1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.225
    Anzeige
    Düsseldorf - Der Direktor der Landesanstalt für Medien in Nordrhein-Westfalen (LfM) sieht für eine gedeihliche Entwicklung des Pay-TV in Deutschland gute Chancen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.719
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    Die Werbebuchung ist beim Vierten aber ansteigend...............
     
  3. fred16

    fred16 Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    880
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    dann hat der gute herr wohl das letzte jahr verschlafen :( :rolleyes:
     
  4. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.719
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    Ich frage mich auch was der da redet.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    der ist auch vom Paulus zum Saulus geworden. Erst in NRW voll gegen privat Radio etc, aber jetzt beim TV voll in den payTV Markt...
     
  6. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.179
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    Ist der verwandt mit einem Chef eines deutschen Pay TV´s der mit den Millionen Abonennten nur so um sich schlägt? :rolleyes:

    2006 hieß es auch IPTV habe in kürze mind. 5-10 Millionen Abonennten. Und 2008? Richtig! 200 000
     
  7. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    Wie jemand denkt, bei dem großen Free-TV-Angebot und zusätzlich YouTube/... pay-mäßig viel reissen zu können, ist fraglich. In Frankreich nehmen die Rentner im Internet massiv zu (die haben halt Zeit) und auch die lernen, das man nicht teuer für TV bezahlen braucht, wenn es (legale) Alternativen gibt.

    ARD/ZDF und andere blockieren seit ewig Sat-Frequenzen/Transponder und erzeugen unnötige Markt-Eintrittshürden. Das löst sich zum Glück aber langsam auf, was man an mehr FreeTV(DrDish, TierTV,...) und Regional-Sendern auf Sat und hoffentlich DVB-T sehen kann.

    In Deutschland sind die Monopolisten die Kabel-Gesellschaften und Premiere, Arena,... welche die Kohle vom Kunden abziehen und an die Sender verteilen, so das man sich bei diesen Geldeintreibern einschleimen muss. So lange man nicht bequem und einfach und billig "mal eben" einen PayTV-Kanal für einen Monat kaufen kann, sind das eher Massenverträge wo man für 10-30 Euro oder als "Kostenlos"-Triple-Play irgendwelche 10-20 Sender dazubekommt die wiederum nur Almosen ausgeschüttet kriegen. Paketisierung führt zu Abhängigkeiten die nur Paketisierer haben wollen und für Kunden ("9 Schrott-Sender löhnen nur weil ich den Anime-Sender haben will") und Sender ("Wir kriegen von den Betreibern nur Almosen ausgeschüttet und darben vor uns hin") extrem negativ ist.

    Die EU sollte fordern, das man alle Pay-Pakete Welt/Euro-Weit zum vergleichbaren Preis kaufen darf und kann und technische Anforderungen festlegen weil man sonst dem Hardware-Proprietarismus der Anbieter ausgeliefert ist und z.B. ständig Karten wechseln oder mehrere verschiedene Boxen betreiben soll.
    Da man sowas wie Verschlüsselung schlecht vorschreiben kann und auch nicht sollte, müsste man schlauer vorgehen und vielleicht z.B. Euro-Volks-Boxen definieren, die nur ermäßigte Umsatzsteuer kosten und eine möglichst billige Betreibergesellschaft die Signale verbreitet/Kodierung betreibt. Wichtig wäre, das man kleine Pay-Sender für kleines Geld schikane-frei bequem und einfach beziehen kann und alle die es verdienen (Sender+Kunde) einen Vorteil haben.
    Bei erwünschten Umsatzrenditen von 20% bei den Kabel-Gesellschaften ist genug Preis-Luft für günstigere Alternativen.

    Die momentanen Regeln befördern Monopolisierungsstrukturen.
     
  8. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    du glaubst wohl sogar, daß stage6 legal war ?! :rolleyes:

    hast du auch beweise parat oder nur leere worthülsen ?!
     
  9. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.879
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber


    2006 war IPTV ja auch noch mangelhaft ausgebaut. Inzwischen hat es 750 Städte erreicht, bis Jahresende 2008 1000 Städte /nebst Umland.

    Ausserdem kann man eigentlich seit Sommer 2007 rechnen, denn vorher war
    Worst Case 16+ bei T-Home noch gar nicht drin, zunächst nur VDSL, das hat nicht so viele Interessenten und ist teurer. Doch angesichts über je 10 Mio. Kabel- und Satkunden ist das für die relativ kurze Zeit, die man eigentich ab Sommer/Herbst 2007 rechnen kann, schon eine Leistung, die proportional
    noch steigen wird.:) Darum kam man auf die voraussichtliche Anzahl von 500.000, bis Ende des Jahres. Zur Zeit kommen etwa 30.000 bis 40.000 monatlich hinzu. So un-erfolgreich ist das nun wieder nicht, wie Du schreibst...;) Premiere Star hat 160.000 Abonnenten und eine noch höhere Flukation...;) T-Home hat 24 Mon. MVZ, und das ist gut so. Warum ich nur von T-Home schreibe?
    - Alice Home TV IPTV: ca. 20.000
    - Arcor Digital TV: vierstellige Abonnentenzahl im unteren Bereich (Originalton)

    Summa summarum waren das die Cirka-Angaben zur Cebit. Man dürfte die 300.000er Marke also schon überschritten haben...
    Insofern sind 500.000 nicht unrealistisch. Und wenn der Ausbau weiter vorangeht, steigt es proportional noch höher. Also
    ich tippe auf Durchbruch der Millionenmarke Ende 2009. Und von da an ist es ein Selbstläufer!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2008
  10. digimale

    digimale Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    1.187
    AW: Norbert Schneider sieht im Pay-TV Zeiten für Goldgräber

    Ich zitiere mich mal selbst, weil PayTV - meiner Meinung nach - nur noch ein totgeborenes Relikt der 90er ist:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2008

Diese Seite empfehlen