1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von roland12345, 9. August 2014.

  1. roland12345

    roland12345 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    liebe community,

    ich lese jetzt seit mehreren tagen abend für abend zu oben angeführtem thema und blick einfach nicht durch.

    was ich will: sat-fernsehen aufnehmen in HD auf festplatte und mal zb. einen guten tatort auf eine scheibe brennen (aus platzgründen auf blu ray).

    was habe ich gekauft: technisat digicorder isio S mit 1 TB festplatte und für den PC einen blu ray brenner. alles über lan verbunden.

    mir erscheint mein wunsch ja relativ naheliegend und simpel. doch leider funktioniert das ganze nicht ganz so einfach, wie ich mir das vorgestellt habe.

    überspielen von HD-filmen übers netzwerk ist kein problem. dann liegt der film halt als TS4 vor.

    und wie gehts jetzt weiter? bitte so antworten, dass ein schimpanse das auch kann (sonst lass ichs vermutlich besser, weil rumfreaken mag ich nicht). hab auch gar kein problem ein programm zu kaufen, wenns dafür auch wirklich hinhaut.

    wäre für konkrete hinweise wirklich äußerst dankbar!!!
    vielen dank und glg sowie schönes wochenende
    roland
     
  2. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    Wenn du die ts4 auf den Rechner bekommst, ist das ja schon die halbe Miete.

    Kuck dir den ts doctor an, der müsste das umwandeln und auch schneiden können.

    Danach solltest du etwas haben, dass du entweder so wie es ist auf z.B. einer externen Festplatte aufheben kannst oder auf eine Scheibe brennen kannst.

    Beim brennen musst du halt unterscheiden, ob du das aufgenommene wie gewöhnliche Daten draufbrennen willst, oder ob du eine Blu-ray erstellen möchtest, die ein normaler Blu-ray-Player abspielen kann.

    Solltest du das ganze nur auf Scheiben auslagern wollen, überlege dir, ob nicht einfach eine große Festplatte besser geeignet ist. 4TB liegen grad so bei ca. 140 €. Ein Beispiel-Krimi (neulich Sherlock) ist bei mir auf ARD HD mit 20 Minuten vorne und hinten als Sicherheit etwa 11 GB und nach dem Schneiden und unbenutze Spuren wegwerfen etwa 6 GB groß. Wenn der Technisat USB-Hubs kann, kannste sogar eine Platte mit einem aktiven 10m Kabel irgendwo verstecken und die Filme unbearbeitet dort auslagern. Oder eleganter natürlich, irgendwo im Netzwerk.

    Wenn du für Blu-ray-Player brennen willst, deinem Brenner ist hoffentlich entsprechnede Software beigelegen, die das kann und eine anschauliche Hilfe hat. Gut kenne ich mich damit nicht aus. Ein Stichwort für den Vorgang eine Film-Blu-ray statt eine Daten-Blu-ray zu brennen, ist Authoring.

    --

    (Und wenn du vom falschen "HD"-Sender eine Wiederholung aufnimmst, kannste auch gleich die SD Variante nehmen. Frechheit der Sender, das HD zu nennen!)
     
  3. roland12345

    roland12345 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    vielen dank für die informationen.

    auf die scheibe möchte ich sicher brennen, weil mir in meinem leben sooooo viele festplatten gestorben sind, dass ich dem nicht vertraue. und die vorstellung, dass 4 TB filme mit einer platte sterben löst übelkeit bei mir aus.

    in der zwischenzeit hab ich ein programm gefunden, das sehr unkompliziert alles erlaubt und auch blu-rays brennt, die mein dvd-player abspielen kann:
    das programm heisst DVR-studio. auf der blu-ray-scheibe liegt dann ein AVCHD-file. ist das gut oder schlecht - qualitativ gesehen?

    das mit dem brennen funktioniert übrigens problemlos

    vielen dank nochmal
    roland
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    Von DVR-Studio gibt es die SD und die HD Version. Die SD Version brennt dir aus TS Files natürlich nur eine Standard DVD, die HD Version eine Blu-Ray. Es gibt keine DVD Player, die BDs abspielen. Nur andersrum.
     
  5. roland12345

    roland12345 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    ich war mir nur nicht sicher, ob AVCHD qualitativ das beste ist, was am ende stehen kann/soll...
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    AVCHD steht für den Videocodec und ist besser als MP4, was in dem Zusammenhang oft auftaucht. Allerdings ist das "besser" wirklich nur auf größeren Bildschirmen zu erkennen und auch dann sind es keine eklatanten Unterschiede.
     
  7. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    MP4 ist kein Format.
    Na ja, mp4 ist nur der Container ... kommt drauf an was drinn steckt.
    Also den Unterschied von HD zu SD ist selbst auf Röhren Monitoren deutlich zu sehen !
    Ja, natürlich kommt's auf's Quellmaterial an. Wenn das schon schlecht ist ... dann ist's egal was du nimmst, es wird nicht besser.
    Ich verwende den TS Doc nicht, aber kann der BluRay konformes Material erzeugen ?
    Oder doch neu encoden ?
     
  8. roland12345

    roland12345 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    hmmm. verwirrt...
    ist jetzt ACVHD gut oder gibts etwas besseres, das ich anstreben sollte??
    danke für eure mühe
     
  9. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    ACVHD ist ein Container, kein Codec. Soviel ich (jetzt) weiß ein Camcorderformat, was auch von vielen Blu-rayplayern wieder gegeben werden kann. (AVCHD - Wikipedia, the free encyclopedia)

    Eines solltest du dir klar machen: besser, als es aus der Satellitenschüssel kam, wird es nimmer. Nur schlechter oder gleich bleibend.

    Weil es digital kommt, kannst du es (fast) so abspeichern, wie es daher kommt. Der Technisat packt es nur etwas komplizierter in ein "ts4" zusammen, statt in ein normales ts, wie andere Receiver.

    Wenn dein Brennprogramm das nur umpackt von ts4 in acvhd, dann iss gut. Wenn er neu codiert, ist das schlecht.

    Würde mich interessieren, ob das DVR-Studio die Untertitel mitnimmt.


    Was du noch machen könntest:

    Probier aus, ob der Player die ts4 direkt spielen kann. Oder "normale" ts.

    Spiel die ACVHD-Blu-rays am Rechner ab. Mit verschiednen Programmen.

    Falls dir Untertitel wichtig sind, kuck, ob die noch da sind. Oder zusätzliche Tonspuren.

    Schneidest du die Aufnahmen auch irgendwo? Evtl. noch auf dem Technisat oder macht das das DVR-Studio?

    Kannst du zusätzliche Dateien dazu brennen? Wie wählst du dann am Player aus, was du sehen willst?

    --

    Ich schon. Da kommt ein .ts raus. Er kann das schneiden, Datenfehler bereinigen (= kompatibel machen), Datenströme abwählen und eine Untertiteldatei aus dem Teletext erzeugen. Blu-ray-konform wäre wohl m2ts, das kann er nicht ausgeben.
    Also h.264 ist ja mit Optionen gesegnet, dass es einem schlecht werden kann. Aber solange aus dem Satellit nichts kam, was für den Blu-ray-Standard inkompatibel ist - und das glaube ich nicht - so sollte man zumindest Audio und Video problemlos ummuxen können. Aber mir sind die Rohlinge zu teuer, weswegen ich mich damit nie auseinander gesetzt habe.
     
  10. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: noobie erbittet hilfe: ts4 => bluray

    ... äh .. jain ...
    Zunächst ist es mal ein Marketing name der - genau betrachted - gar nichts aussagt.
    Es ist kein Container ! Die hier am häufigsten verwendeten Container sind .ts, .m2ts oder .mp4. Wie immer kommt's hier auf den Innhalt an.
    Das Video liegt in AVC (Advance Video Codec) vor. Der Ton entweder in .ac3 (Dolby surround) oder AAC (vor allem bei Sony Recordern ...)
    Nur - und das ist hier der springende Punkt - dieses Material ist nicht unbedingt kompatibel zum BluRay Standart ... kann ... muss aber nicht :eek:

    Das mit dem:
    ... ist erst mal so 'ne Sache.
    Aber derzeit ist der AVC der ausgereifteste und effektivste Codec am Markt.
    Ja, ich weiß auch das - theoretisch - sein Nachfolger (HEVC) noch besser ist, aber die derzeitigen Implementationen sind bei weitem noch nicht ausgereitzt bzw. Optimiert.
    Von daher vergesst den erst mal und bleibe bei AVC.

    Es gibt erst mal keinen Unterschied zwischen .ts4 und .ts
    Zwar wurde .ts für MPEG-2 entwickelt, aber die TV HD Programme die so on-air sind zeigen uns ganz deutlich das MPEG-4 da auch reinpasst :D
    D.h. .ts = .ts4 ... vielleicht packt das Recording-Programm noch 'n paar Infos dazu, aber grundsätzlich gibt's keinen Unterschied zwischen den beiden.
    Zusatzinfo:
    Was TV Aufnahmen zu BD angeht ... soweit mir bekannt sind TV Übertragungen zwar im richtigen MPEG Format, aber die Art wie sie codiert wurden (gibt z.B. keine IDR nur I Frames, nur einen Slice statt 4) passt nicht zum BluRay Standart.
    D.h. um den zu entsprechen muß neu codiert werden - mit allen Vor und Nachteilen ...

    ... ich meine es gibt/gab mal ein Tool mit dem man das checken konnte ... ich suche mal ...
     

Diese Seite empfehlen