1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nochmals Kündigung

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Chamaeleon, 5. Juli 2003.

  1. Chamaeleon

    Chamaeleon Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    HH
    Anzeige
    Habe heute ei schreiben von Premiere bekommen in dem steht das sich für mich ab den 1.8.03 mein vertrag um ein jahr verlängert. (das ist richtig)
    aber zu den vom 1 Mai 2002 Konditionen.
    das heißt von 28 Euro auf 47.50 Euro.
    Oder ich suchen mir eins der neuen Angebote aus.
    Hab nun mit dem Kundensevice ein gespräch gehabt wo ich mich auf den punkt Vertragsdauer berufen habe.

    Premiere behält sich vor, bei Änderung/Umstrukturierung des Programangebotes Abonnementgebühren abweichend von Ziff.3.5 zu ändern in diesem fall ist der Abonnement/Premiere berechtigt, das Abonnement mit einer frist von 4 Wochen ab Bekanntgabe der geplanten Änderung zum Ende desauf der Bekanntgabe folgenden Quartals schriftlich zu kündigen

    Nun sagte sie mir das das nicht ginge und ich auf die Ankündigung in der Premierezeitung schon kündigen hätte müßen und sich jetz meine vetrag verlängert wie auch immer.............

    was sagt ihr dazu oder hat jemand schon was erreicht???????
     
  2. Chamaeleon

    Chamaeleon Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    HH
    Hab jetzt noch mal telefoniert mit Premiere.
    Und was soll ich euch sagen, ich habe nun auch das 28 euro Abo keine 7.50 mehr für miete , es geht man muß nur dran bleiben und siehe da............................
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Dieses vierwöchige Sonderkündigungsrecht gilt ja ab Bekanntgabe. Und in der Programmzeitschrift wurde damals auf einer Doppelseite erklärt: "Das ändert sich für Sie" mit einer Gegenüberstellung der alten und neuen Pakete nebst Preise.

    Ab diesem Zeitpunkt hättest Du kündigen müssen. Das ist leider so.

    Aber dass sich Premiere da kulant gezeigt hat, ist ja am Ende die beste Lösung für beide Seiten.

    Gag

    PS. Nur mal eine Frage: Was für ein Paket hast Du denn, dass Du 47 Euro hättest zahlen müssen?
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    Premiere Super mit Premiere Plus 12 Monate zzgl. Receiver-Miete, macht €47,50
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ganz schön teuer... boah!
     
  6. Chamaeleon

    Chamaeleon Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    HH
    Die 47.50 hätte ich ja auch nur zahlen müßen wenn ich mich nicht auf da schreiben gemeldet hätte.


    Und??????
    Kann eine Aussage in einer zeitschrift rechtskräftig sein ???????????
    Ich muß die Zeitung doch nicht lesen also gilt für mich doch das Schreiben als bekantgabe............
     
  7. Chamaeleon

    Chamaeleon Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    HH
    Ach so ich habe das Primiere Super Paket
     
  8. T iana

    T iana Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    155
    Ort:
    m
    das steht auch in den premiere agb, daß die zeitung als bekanntgabemedium gilt.

    3 Zahlung
    ...

    3.5 Premiere kann die vom Abonnenten monatlich zu zalenden Beiträge erhöhen. Eine Erhöhung darf jährlich nur einmal erfolgen und muß mindestens 3 monate im vorraus, zB im Rahmen der Progrmmvorschau (Ziffer 1.1) angekündigt werden. Sobald sich die monatlichen Gebühren (ohne MwSt) um mehr als 10% erhöhen, ist der Abonnent berechtigt, den Vertrag auf den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Erhöhung außerordentlich mit einer Frist von 1 Monat zu kündigen.



    also wenn de dich schon in hinblick auf kündigung auf die agb berufst, dann beachte auch alles , nicht nur das, was für dich von vorteil wäre. ha!

    <small>[ 06. Juli 2003, 14:19: Beitrag editiert von: T iana ]</small>
     
  9. Marco.Schaum

    Marco.Schaum Guest

    Es ist völlig ausreichend, wenn Premiere die Änderungen per Kundenzeitschrift bekanntmacht. Dich zwingt keiner die Zeitschrift zulesen, es gilt aber der Grundsatz: "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht." Auch der Gesetzgeber veröffentlicht seine Gesetze fast ausschließlich in div. Amtblättern, Gesetzesblättern und die wenigsten werden diese lesen. Dennoch sind die Gesetze damit ordentlich bekanntgemacht worden.Wenn Premiere Änderungen üblicherweise per Zeitschrift bekanntmacht, dann reicht das. Imübrigen gilt dies zB auch bei Krankenkassen.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Also meine Krankenkasse hat mich bisher nie über Beitragserhöhungen in Kenntnis gesetzt. Ich hab mich dann immer nur gewundert, warum auf dem Gehaltszettel oben im dem Kästchen KK die Zahl immer größer wurde.

    Dafür hab ich die jetzt auch gekündigt breites_

    Gag
     

Diese Seite empfehlen