1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nochmal private Digitalprogramme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Prosecco, 9. Januar 2002.

  1. Prosecco

    Prosecco Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Anzeige
    Sehr geehrter Herr ****,

    vielen Dank für Ihre Anfrage zum Kabelanschluss.

    Bitte gestatten Sie uns vorab einige Anmerkungen zur Ausbausituation des Breitbandkabelnetzes allgemein:

    Durch die zunehmende Zahl privater und öffentliche-rechtlicher Programmangebote hat der Rundfunk- und Fernsehempfang über den Kabelanschluss stark an Bedeutung gewonnen.
    Die Deutsche Telekom hat dem Rechnung getragen und dafür in den vergangenen Jahren an vielen Standorten großflächige Netze geschaffen.
    Das ermöglicht 65% der bayerischen Haushalte den Empfang von Rundfunk- und Fernsehprogrammen über Breitbandkabel.
    Natürlich wollen wir Ihnen als unseren Kunden auch günstige Preise anbieten. Bei den Ausbauentscheidungen, welche in Zusammenarbeit mit den Gemeinden getroffen werden, müssen wir uns auch an wirtschaftliche Gesichtspunkte orientieren.

    Für die Einspeisung weiterer digitaler Programme, sowie für die Nutzung von multimedialen Anwendungen z.B. Fast-Internet, Video-on-demand, interaktive Dienste, ist es erforderlich, das Kabelnetz aufzurüsten. Damit dies schnellstmöglich durchgeführt werden kann, beabsichtigt die Deutsche Telekom die Aufrüstung der Netze mit Partnern durchzuführen. Sie wird hierzu die Mehrheit an den in diesem Zusammenhang entstehenden 9 regionalen Kabelgesellschaften veräußern.

    Ende Februar 2001 hat die Deutsche Telekom eine Absichtserklärung mit dem britisch-amerikanischen Konsortium Liberty Media unterzeichnet. Das Konsortium will die Mehrheit an sechs Kabel-Regionen in Deutschland erweben. Dazu zählt auch die Region Bayern.

    Die zukünftige Geschäftspolitik des voraussichtlichen Investors Liberty Media ist uns leider nicht bekannt. Bitte verstehen Sie, dass wir deshalb derzeit noch keine verbindlichen Zusagen zu Terminen, detaillierten Leistungsmerkmalen und geplanten Ausbauorten abgeben können. Wir gehen davon aus, dass unter der unternehmerischen Führung der Investoren der Ausbau des Kabelnetzes auch für Ihren Bereich schnellstmöglich durchgeführt wird.

    Da nur ein Bruchteil unserer Kunden über eine Set-Top-Box zum Empfang digitaler Programme verfügt, werden die Sender RTL, SAT1, PRO7.... analog im Kabelnetz der Deutschen Telekom verbreitet.

    Eine zusätzliche digitale Einspeisung würde Kanalkpazität binden. Solche Doppeleinspeisungen sind aber mit dem Anspruch eines möglichst vielfältigen Programmangebotes nicht zu vereinbaren.

    Die Vollversorgung mit digitalen Hörfunkprogrammen in Bayern ist bis 2005 geplant. Zur Unterstützung der Markteinführung von Digital Radio wurde zwischen der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien (BLM) und der Deutschen Telekom vereinbart, diese digitalen Hörfunkprogramme zusätzlich in ausgewählten Gebieten normgewandelt als UKW-Programme in die Kabelnetze der Telekom einzuspeisen. Damit sind Inhalte dieser digitalen Programme zum Testhören für einen größeren Kundenkreis empfangbar.

    Die Auswahl der Gebiete und die Genehmigung der entsprechenden Kanalbelegung erfolgte im Rahmen der gesetzlichen Regelung durch die BLM.

    Weitere Informationen zum Digital Radio finden Sie im Internet unter dem Stichwort DAB auf den Seiten http://www.blm.de
    Hörfunk, http://www.bmt-online.de sowie http://www.bayerndigitalradio.de.

    Im Internet finden Sie unter www.kabelanschluss.com unseren Infocenter. Dort erhalten Sie viele weitere Informationen über Kabelanschluss und die interaktive multimediale Zukunft.

    Für Rückfragen zum Kabelanschluss stehen wir Ihnen unter freecall 0800 4 25 24 25 gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Kundenberatung Kabelanschluss

    Kabel Deutschland
    Kabel Bayern GmbH & Co. KG
    Niederlassung Nürnberg
    Kundenservice Center
    Postfach 90 01 20
    90492 Nürnberg
    Tel: 0800 4 25 24 25
    Fax: 0180 3 25 24 25
    mailto:info@kabelbayern.de
    www.kabelanschluss.com
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Stimmt doch alles.
     
  3. HBFF

    HBFF Silber Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2001
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Erfurt, Deutschland
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Prosecco]Da nur ein Bruchteil unserer Kunden über eine Set-Top-Box zum Empfang digitaler Programme verfügt, werden die Sender RTL, SAT1, PRO7.... analog im Kabelnetz der Deutschen Telekom verbreitet.

    Eine zusätzliche digitale Einspeisung würde Kanalkpazität binden. Solche Doppeleinspeisungen sind aber mit dem Anspruch eines möglichst vielfältigen Programmangebotes nicht zu vereinbaren..</strong><hr></blockquote>

    Und warum nur ein Bruchteil? Weil man kaum Set-Top-Boxen fürs Kabel frei im Handel erhält! Und ne' dbox über ebay kaufen ist recht teuer für viele.

    Doppeleinspeisungen müssen doch gar nicht erst geschaffen werden. ARD+ZDF, sowie viele Dritte, dazu einige ÖR Radioprogramme sind doch auch analog und digital im Kabel! Ist das nicht auch eine Doppeleinspeisung? [​IMG]

    Naja die schreiben eben Ihre Antwort so wie sie es gerade mögen. Weiterer Kommentar dazu ist zwecklos!

    [ 09. Januar 2002: Beitrag editiert von: HBFF ]</p>
     
  4. tonski

    tonski Gold Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Maastricht Dresden
    Technisches Equipment:
    VU+SOLO4K
    DM7020si
    DM800pvr
    Force 1145
    T55 + 4twin LNB
    HE,,,HEEE
    habt ihr schon von unser Niederlaendisches Boersenkind UPC gehoert?
    Die haben ja auch irgendwann ein oeffentlich rechtliches Kabelnetz angekauft und sind jetzt beinahe Monopolfuehrer in die Niederlande.
    Der Steuerzahler der dies Mittfinanziert hat ist ja auch betrogen worden dabei. Weil Ploetzlich ein Oeffentlich Rechtliches in Privathaende ueberging ohne zurueckzahlungsleistungen.

    Werbung und verkauf der Dienste 100%
    Dienstleistung 0%
    Einspruch und oder service 0%
    Entlassungswelle der heutigen Mittarbeiter 100%
    Bevorstehender verkauf der Anteile demnaechst.

    Der chef hat sich schon ein schoenes Land gekauft und seine nachkommen brauchen nie wieder zu arbeiten......!

    Deswegen hab Ich mir ja eine Sat-anlage zugelegt.

    Telekom Deutschland wird euch alle genau so verarsschen (tut mir leid wegen diese word)!

    na viel spass,
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    HBFF,

    so wie Du es beschrieben hast, darin liegt das eigentliche Problem. [​IMG]
     
  6. Prosecco

    Prosecco Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Es wird sich auch so schnell keiner eine Set Top Box zulegen, solange das Digitalangebot nicht interessant ist. So würde es schon mal Sinn machen, wenn man Pro7 digital empfangen könnte, schon allein wegen Dolby Digital. Das ist ein Karusell. Keine Interessanten Digitalprogramme &gt; kein Interesse an einer Set Top Box. Keine Set Top Box &gt; Keine privaten Digitalprogramme.

    Gruss
    Prosecco
     
  7. tonski

    tonski Gold Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Maastricht Dresden
    Technisches Equipment:
    VU+SOLO4K
    DM7020si
    DM800pvr
    Force 1145
    T55 + 4twin LNB
    eh??? wie nicht digital?
    im kabel oder satelit?

    chiao
     
  8. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Sind wir nicht im Kabelforum?
     
  9. Major K

    Major K Junior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2002
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hannover
    Ich habe auch mal an die Telekom und die Landesmedienanstalt geschrieben. Mit folgendem (nicht gerade aufbauenden) Ergebnis:
    ---------------------8&lt;------------------

    Sehr geehrter Herr [.....],

    zu Ihrer Anfrage [vom 8.1.] kann ich Ihnen mitteilen, dass die Landesmedienanstalten lediglich für den Bereich der analogen Netzanspeisung von Programmanbietern zuständig sind.
    Bezüglich der digitalen Einspeisung der großen Privaten Programmanbieter im Kabelnetz wenden Sie sich bitte an Ihren Netzbetreiber.

    In diesem Zusammenhang möchte ich aber darauf hinweisen, dass nicht nur das niedersächsische Kabelnetz an Liberty-Media (J.Melone)verkauft wurde und in diesem Zusammehnhang auch Überlegungen des neuen Eigentümers über eine
    mittelfristige vollständige Digitalisierung der Kabelnetze und damit eine Beendigung analoger Programmeinspeisung bestehen.

    Bis zur abschließenden politischen und konzentrationsrechtlichen Entscheidung
    bezüglich der Zukunft der deutschen Kabelnetze wird sich jedoch sicherliche keine Veränderung des Status Quo ergeben.

    Aktuelle Informationen des Netzbetreibers (Kabel-Deutschland GmbH) können Sie über www.Kabelanschluss.com erhalten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag

    [...... ............]
    Programmreferent
    -------------------8&lt;-------------------

    Der "Netzbetreiber" hat sich noch nicht geaeussert :-(

    Major K.
     
  10. Prosecco

    Prosecco Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Hab noch was von Pro7 bekommen.

    Hallo *****,

    vielen Dank für Ihre E-Mail und das damit gezeigte Interesse an unserem Programm und ProSieben.

    Momentan strahlt ProSieben sein Programm digital nur über Satellit aus. Voraussetzung für die Ausstrahlung von Dolby Digital im Kabel ist erst einmal eine generelle digitale Einspeisung von ProSieben ins Kabel. Hier kann leider noch kein Zeitrahmen genannt werden, da die Deutsche Telekom ihr Kabelnetz grade veräußert hat. Aus diesem Grund ist auch ein Empfang von ProSieben über die (Kabel) d-box von Premiere World nicht möglich.
    Im ProSieben Text auf den Seiten 748 und 749 und im Internet unter &lt;http://www.homeentertainment.de&gt; werden die Informationen ständig aktualisiert. Dort findet sich nicht nur eine Liste der in Dolby Digital 5.1 ausgestrahlten Filme mit dem jeweiligen Ausstrahlungstermin, sondern
    auch allgemeine Informationen zu Dolby Digital.


    Mit freundlichen Grüßen aus Unterföhring
    Ihre Zuschauerredaktion ProSieben
     

Diese Seite empfehlen