1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Noch viel zu tun bei Breitband-Ausbau

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.644
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die schnelle Datenautobahn führt noch längst nicht in jeden Winkel Deutschlands - vor allem ländliche Regionen surfen oft noch im Schneckentempo.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Immer diese Stadt/Land-Darstellung. Auf dem Lande langsam, in der City superschnell. Die Telekom schafft es aktuell nicht mal in mancher deutschen Großstadt mehr als bis zu 16 Mbit/s zu liefern. Beim Kunden kommen dann im WLAN noch bis zu 4 Mbit/s an. Tolle Leistung - in einer Großstadt.
     
  3. Heroes

    Heroes Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Was aber nicht an der Telekom liegt sondern an deinem WLAN. Oder anders gesagt: Hast du jetzt 4 Mbit/s wirst du auch 4 Mbit/s mit 100 Mbit/s Internet haben.
     
    Worringer gefällt das.
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    Richtig. Die Telekom ist nur verantwortlich für die Daten-Geschwindigkeit bis zum Router. Falls das WLAN langsam ist dann muss der Nutzer die Initiative ergreifen; z.B. Router in einem anderen Raum aufstellen, zusätzliche Access-Points oder WLAN-Repeater nutzen.
    WLAN-Datendurchsatzoptimierung ist eine Aufgabe für den jeweiligen Betreiber des WLANs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2016
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.736
    Zustimmungen:
    2.538
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Zudem gibt es in Grossstädten dann fast immer irgendeine Alternative, angefangen von Kabelinternet und Glasfaser bis hin zu LTE (HybridDSL).

    Aber in den Lädnlichen Regionen geht oft leider garnichts (ausser Satelliteninternet wo man aber nur schwer an brauchbare Volumentarife kommt und mit hohen Latenzen zu kämpfen hat).
     
  6. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    1.407
    Punkte für Erfolge:
    163
    hier bei uns auf dem land (unterallgäu) passts. zumindest in dem dorf, in dem ich wohne.
    Telekom: VDSL 50000
    KD/Vodafon: kabeldsl 200000
     
    Martyn gefällt das.
  7. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Verwirr niemanden mit der Realität, sowas verunsichert.
     

Diese Seite empfehlen