1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von k.peace, 19. Januar 2005.

  1. k.peace

    k.peace Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Saarbrücken
    Anzeige
    Das Maß ist voll !!! Es gibt offensichtlich keine andere Möglichkeit mehr, diesem Irrsinn zu entkommen, als das Fernsehen aufzugeben....und das werd ich heute noch tun. Nicht genug, daß immer mehr der Gebühren für Sport ausgegeben werden, in gleichem Maße wird man mit Werbung zugemüllt, daß es (zumindest für mich) jetzt unerträglich geworden ist. Es scheint auch unter den hier diskutierenden niemand mehr wirklich zu stören, daß von den eigentlichen Bewerben immer weniger zu sehen ist. Im Gegenteil, sie zahlen auch noch zusätzlich Pay-TV um Fußballspiele anzuschauen, bei denen mannshohe Werbebanden das Verfolgen des Spieles in der Nähe der Aussenlinien und vor dem Tor unmöglich machen. Für mich als Fußballfan ist es eben wichtig, den Überblick über ein Spiel zu haben, die Laufwege der Spieler zu erkennen, die taktische Aufstellung zu sehen, die Pärchen, die sich bilden, den freien Mann zu finden, den Ballführenden zu beobachten und tausende Details mehr....statt dessen gibt es wohl Regieanweisungen, die besagen, daß mindestens alle 10-15 Sekunden ein Spieler in Großaufnahme zu sehen ist. Daß dabei auch das laufende Spiel nicht mehr zu beobachten ist, stört wohl niemand mehr, lieber zeigt man diese pubertierenden Möchtegerngenies in bildschrimfüllenden Format beim rotzen (<---bitte nicht zensieren, dies ist der einzig passende deutsche Ausdruck).
    Fußball war jetzt nur EIN Beispiel, längst sind auch alle anderen populären Sportarten so vermarktet, daß für den eigentlichen Bewerb nur noch ein klitzekleines Fenster umrahmt von Sponsoren, Senderlogos, Laufschriftwerbung und Glückspielen (Oddset,BetandWin ua.) verbleibt.
    Ärgert ihr euch mal schön weiter, ich schone meine Nerven und verzichte in Zukunft auf das Fernsehen.

    Kalle

    ps.: braucht jemand einen 1 Jahr alten 100Hz Fernseher von Aldi + Humax8100 ?
    pp1: eine kaufempfehlung für einen guten Audio-Sat-Reciever MIT DISPLAY
    käme mir sehr gelegen.
     
  2. SupDo

    SupDo Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    99
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Jetzt hasste aber Dampf abgelassen.
    Ich als leidender BVB Anhänger kann mir zur Zeit nur wünschen irgendwie Kohle in unseren Verein zu bekommen.....
    Quatsch, Du hast natürlich recht. Die Werbung ist schon heftig. Zum Glück haben wir in Do nicht die Vorraussetzungen für so riesige Werbetafeln.
    Da ich zumindestens alle Heimspiele sehe, habe ich damit erst einmal keine Probs. Auswärts sehe ich meistens nur die Zusammenfassungen in der Sportschau, was sich aber auch bald ändern wird. Werde mir Premiere anschaffen, was mich aber nicht aufhält doch einige Awayspiele zu besuchen.

    Stell Dir vor die Spieler wären so beklebt wie im Eishockey? Na dann viel Spass beim Unterscheiden.

    Gruß

    SupDo

    P.S. Ich werde meiner Borussia auch in die Landesliga oder tiefer folgen
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Ich finde es von den ÖRen unverschämt, dass für Fussball auch nur ein Cent ausgegeben wird. Was interessiert mich das, wenn 22 erwachsene Männer einer Lederkugel hinterherrennen? Länderspiele haben ja noch den gewissen Reiz, dass "Deutschland sich nach außen zeigt", aber die Bundesliga ist doch nur noch Marionettenspiel der Geldsäcke, die für ihren Müll nie genug Kohle scheffeln können. Was hat das im ÖR'en Fernsehen zu suchen? Nichts! Zumindest nicht für den Preis!
     
  4. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.620
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Hallo k.peace, ich bin voll und ganz deiner Meinung, bis auf den Entschluss nicht mehr fernzusehen. Einfach aussteigen? Da fährt doch dieser Zug trotzdem weiter! Ich finde, man muss ihn mit allen Mitteln stoppen, das Rezept dafür habe ich aber auch nicht so schnell parat.

    Was kann und muss man tun? Wer hat die besten Ideen ????????
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Interessant finde ich bei diesem Umstand besonders, dass sich bei Fußball die Nation zu spalten scheint. Es ist ein sauteures Vergnügen, das hier den Gebührenzahlern zugemutet wird, wobei das einem guten Teil jeder ziemlich achtern vorbei geht...

    Ich finde es auch sehr schade, dass so viel Geld für Fußball ausgegeben wird -- in meinen Augen ja "verschwendet". Dass diese Veranstaltungen trotzdem noch in einem solchen Maße zusätzlich mit Werbung finanziert werden müssen, zeigt ja nur zu deutlich, wolang der Ball rollt.
    Da träumt man schon mal von der "guten, alten Zeit", als Bundeligaspieler noch weltliche Gehälter hatten...

    Das finde ich bei einem Pay-TV-Anbieter so gerecht: Da kann ich mir in gewissem Maße aussuchen, für was ich bezahle. Deshalb habe ich auch nicht das Spocht-Paket abonniert. Ich finde, es gibt kaum was alberneres, als anderen Leuten beim Sport zuzusehen. Aber das ist halt meine persönliche Meinung. Ich treibe lieber selber Sport ;)

    Gag
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Rummenigge hat es auf den Punkt gebracht im Interview mit der BZ:"
    Es ist ihm gleich ob die ARD es zeigt oder ein RTL/Sat1 Sender,
    hauptsache die Kohle kommt.
    Auf die Frage hin was ist wenn die nicht zahlen wollen oder können:"
    Dann gibt es noch einen Herrn Koffler,der kann."
    Was denn mit dem Kanzlerwort sei:"Das gilt nur für Länderspiele wo DE bei sei,
    nicht für die BULI,da hätte niemand ein Anrecht auf Übertragung."

    Na bitte,ein wahres Wort-die überbezahlten Helden ins Pa-TV!!!!!! :LOL:
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Jetzt haben sich ja die Sender aufgeregt, dass die Empfänger von Hartz IV sich von der GEZ befreien lassen können. Was das doch für ein Milliardenloch werden könnte.

    Bald kommt dann höchstwahrscheinlich wieder ein Erhöhung. Aber ob die so "glimpflich" wie dieses Mal ausgeht :confused:

    Einziges Druckmittel um die ganzen Erhöhungen zu stoppen ist die Einführung einer Verschlüsselung. Ist das Programm Mist, kann man sich dann abmelden und Ruhe ist. Das würde dafür sorgen, dass man das Programm gehörig aufmöbelt und entstaubt. Sicherlich ist nicht alles schlecht bei den ÖRen. Aber einiges fehlt da schon. Und das Argument, dass es dann keine Zuschauer mehr gibt, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Alles ändert sich nun mal. Sei es der Empfangsweg (Analog -> DVB-T) oder eben das (free -> codiert).

    Oder noch etwas anderes: Man verweigert die Zahlung oder meldet sich ab. Da müssen die ja erst einmal beweisen, dass man noch 'ne Glotze hat.

    Das RTL & Co. im Falle des Wegfalls von Fußball bei den ÖR dann maßlos die übertriebenen Preise für Fußball zahlen würde, ist fraglich. Ich denke eher, es würde eine ewige Verhandlerei um die Rechte geben. Genauso wenig würde Herr Dr. Cappuchino für alles diese übertriebenen Preise bezahlen. Das glaube ich auch nicht. Da freut sich der Rummenigge wohl zu früh.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2005
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Du hast das Prinzip der Grundversorgung nicht verstanden.
    Und zwar sollte auch jeder ohne weitere Hürden (Decoder, etc.) dieses Programm empfangen können und nicht "gezwungen sein", sich den privaten Müll anzusehen.
    Das ist so wie in den Kneipen, in denen per Gesetz mindestens ein nichtalkoholisches Getränk billiger als die alkoholischen sein muss.

    Denn dann würden die meisten Deppen aus reiner Bequemlichkeit (und Geiz) die ÖR "abbestellen" und sich nur noch durch RTL & Co. bilden. Sie würden sich durch ihre eigene Dummheit von einem halbwegs neutralen Informationskanal abschneiden und würden der totalen Manipulation durch die Privaten Tür und Tor öffnen. Heute haben solche Leute wenigstens die Möglichkeit, sich auch auf den ÖR zu informieren. Ob sie das tun, bleibt natürlich ihnen überlassen. Aber im "Ernstfall" können sie es zumindest tun und werden nicht durch technische Maßnahmen (Verschlüsselung) daran gehindert.

    Und dass sie es tun, beweist ja die Einschaltquote der Tagesschau.

    Gag
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.680
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Rummenigge hat noch nicht kapiert, dass die Sender dazu gelernt haben. Die wissen mittlerweile, dass sie sich selbst zerstören, wenn sie sich gegenseitig überbieten.
    Also lassen sie es mittlerweile bleiben, schon alleine deswegen, weil man damit kaum mehr Geld verdienen kann.
    Wenn den Fußballmillionären die Kohle nicht mehr reicht, sollen sie sparen, oder eben ins PayTV wandern, dann muss wenigstens die Allgemeinheit Kahns 20. Ferrari nicht mehr subventionieren.
     
  10. groove

    groove Gold Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    Bad Sauerbrunn / Ö
    Technisches Equipment:
    Eycos S 80.12 HD
    VU+ Solo2
    Ziegelstein
    Samsung UE46 JU6580
    AW: Noch mehr Millionen für Fußball,Harald Schmidt usw.

    Hoffentlich bleiben RTL,Pro7/Sat1 und die ÖR's dabei ,kein, bzw. nicht mehr Geld, für die BuLi ausgeben zu wollen. Bliebe nur noch Premiere über.
    Ob dann die Herren Höness und Rummenigge das Geld bekommen, das ihnen vorschwebt?? Wenn Premiere als einziger Bieter übrig bleibt, dann können sich die Herren ihre zusätzlichen Millionen wohl ...... irgendwie gut so.
    Einen eigenen BuLi Kanal bringen die sowieso nie zusammen - hoffe ich jedenfalls
    MfG
     

Diese Seite empfehlen