1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Cracki, 30. September 2007.

  1. Cracki

    Cracki Neuling

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Niederrhein
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    Ich habe nun auch vor zum digitalen Sat-Empfang zu wechseln (bisher Kabel analog).

    Habe hier und allgemein mittlerweile sehr viel gelesen und habe vage Vorstellungen was ich möchte, aber weiß leider nicht genau wie ich das am Besten umsetzen kann zu nem Guten Preis/Leistungsverhältnis. Ich fang einfach mal an es zu umreißen und hoffe, dass ich ein paar weitere wertvolle Tips erhalte.

    Also: Ich möchte gerne die 2 populären Satelliten Astra und Hotbird empfangen mit einem Multifeed an einer Schüssel für 4 Teilnehmer. (Ich hatte zwar auch an Amos 1 gedacht, weil ich mich für ungarische Programme auch noch interessiere, aber das wäre mir zu viel Aufwand)
    Für mich kommt auch nur eine Version mit Multischalter in Frage, also keine Quad-LNB-Version, vor allem weil ich dann irgendwann auch einfacher auf- oder umrüsten kann und vermutlich mal eine DVB-S-Karte irgendwann mal genutzt werden soll.

    Ich hatte dazu unter anderem ein Angebot gesehen, was auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aussieht, ich aber natürlich sehr unsicher bin:
    http://www.eg-sat.de/shop/pd1146900945.htm?defaultVariants=search0_EQ_Lichtgrau_AND_{EOL}&categoryId=21

    Mit rund 16 Euro Aufpreis bekäme ich da eine 85er Schüssel die ich mindestens haben möchte, wobei da auch schon meine erste Frage ist:
    - Lohnt es sich statt 85cm, 100 cm zu nehmen? (leider gabs das nirgends in nem Bundle) Ich lese da öfter was von Schlechtwetter-Reserve. Ist der Unterschied so enorm in der Praxis? Mir ist bekannt, dass man bei schielenden LNBs für gewöhnlich Astra (weil stärker) nicht mit Maximalstärke justiert.
    - Wäre dieser Multischalter qualitativ i.O.? Ich las auch was davon, dass Spaun gut sein soll

    Mir wäre eigentlich ein Rundum-Sorglos-Paket lieber, am besten mit Aufbau (dazu komm ich gleich noch) aber ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass Individualität bei vielen Einzelhändlern unerwünscht (weil mehr Arbeit/weniger Marge?) oder unbezahlbar ist und ich also versuchen muss mir die Sachen selbst irgendwo im Internet zu kaufen und dann zu hoffen, dass ich einen finde der mir die Sache installiert/justiert.

    Mein nächstes Problem ist der Standort der Schüssel. Es gäbe hoffentlich die Möglichkeit a.) auf dem Dach (denn evtl. stört ein Baum) oder b.) hinten im Garten.

    a.) hat den Nachteil eine große Schüssel (85-100 cm) in Richtung Straße wäre sichtbar und sehr schlecht erreichbar zur Montage/Justierung (wie siehts mit Potential-Ausgleich aus? Zwingend nötig? auch schwer vom Dach aus, oder?) oder wenn nötig um Schnee wegzuschieben ;-)
    Vorteile: kurze Kabelwege bis zum Multi-Schalter möglich

    b.) hat den Nachteil, dass lange Kabelwege nötig wären bis zum Multischalter, weil ich mir mit dem Haus im Weg steh und so weit genug weg muss vom Haus und das bei 8(!) Kabeln finde ich heftig. Schätze mal ca. 15 Meter (x8 Kabel) Weg sind nötig bevor es ins Haus reingeht zzgl. In-House Verlegung bis zu nem strategisch sinnvollen Punkt wo man den MS hinbaut. Wie sind da eigentlich die Maximal-Längen in der Praxis? Vom MS weg und zum MS hin ? (Ich Will jetzt bitte keine Formel bzgl. der Signalstärke und Dämpfung)
    Vorteile: Schüssel wäre gut zu erreichen bei Montage und Wartung

    Gibts da Meinungen zu?

    Ich las in einem anderem Thread, dass man wenn man bei nem MS auch noch ne terrestrische Antenne anschließt (würde gerne als Backup DVB-T mit anschließen), man das unten an einer Dose trennen muss. Muss ich vom MS aus überall eine Dose legen mit den Anschlüssen? Ich hätte jetzt vorgehabt vom MS aus direkt mit den Kabeln zu den Geräten zu gehen. Ich kann mir unter der Trennung auch noch nicht so wirklich was vorstellen. Werden da Frequenzen gefiltert/gesplittet? Denn das müsste doch alles über eine Ader gemanscht werden, wenn es vom Schalter kommt. Oder kommt da mehr als ein Kabel pro Anschluss vom MS weg?

    Vielleicht hilft es weiter, wenn ich sage, dass ich gerne im Wohnzimmer als Hauptreceiver mir eine Dreambox 7025 holen möchte. In 2 anderen Zimmern jeweils einen möglichst günstigen anderen Digital-Receiver haben möchte. Irgendwelche Empfehlungen?

    Die Dreambox hat afaik einen Twin-Receiver für DVB-S. Muss ich da eigentlich mit 1 oder 2 Leitungen vom MS rein? Da fehlt mir noch ein wenig die Vorstellungskraft wie das demultiplext oder geschaltet wird.
    Wenn ich mit 2 Anschlüssen vom MS in die Dreambox muss, bräuchte ich nämlich eine Lösung wie ich mit wenig Extra-Aufwand die 2 anderen Receiver versorgen kann ohne gleich einen 8er MS zu benötigen. Gibt es da sowas wie ein T-Stück?
    Es wäre nicht zwingend nötig, dass die anderen beiden Receiver unabhängig bedient werden. Oder lohnt sich das nicht und man investiert dann in einen 9/8er MS?
    Gibt es eigentlich Koax-Kabel mit mehreren Seelen, dass man sich einiges sparen kann? (Stichwort 8 Kabel von Schüssel zum MS)

    Eine Menge Unklarheiten, aber ich hoffe, dass diese ganzen Fragen und deren Beantwortung auch anderen in diesem Forum helfen können.

    Falls es irgendwelche Empfehlungen für Fachleute (muss nicht zwingend Händler sein, bestellen kann ich auch im I-Net) im Raum 47xxx gibt, die mir helfen könnten meine Sachen mit Aufbau und Justierung umzusetzen, würde ich mich auch freuen.

    Vielen Dank schon mal für eure Meinungen.

    Gruß,
    C.
     
  2. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    Hallo Cracki,

    Glückwunsch erstmal zu der Entscheidung.
    Das Angebot sieht von den Komponenten gar nicht so schlecht aus, wobei ich den Chess-MS nicht kenne und jetzt auch kein Urteil über den Preis abgebe.

    Wegen Schlechtwetterreserve reicht normalerweise eine 85er, wenn du Astra schielend empfangen willst, kann es widerum von Vorteil sein. Du solltest dir dazu übrigens auch Gedanken machen, was du bei widrigem Wetter zuerst verlieren willst. Willst du möglichst lange Hotbird empfangen können, dafür früher auf Astra verzichten, oder umgekehrt? Prinzipiell wird Astra länger erreichbar bleiben als Hotbird, aber welchen siehst du häufiger?

    Bei MS gilt wohl Spaun als Referenz, ich habe den SMS5409 und bin absolut zufrieden.

    Ich persönlich würde eine Dachmontage bevorzugen, sofern möglich.
    Du sparst dir lange Kabelwege, evtl. Signalverluste, usw.
    Ist es ein Problem, wenn man die Schüssel von der Straße aus sieht?
    In Neubauvierteln ist das ein übliches Bild wie der Schornstein auch.
    Potentialausgleich ist unbedingt erforderlich, auf dem Dach wie auch im Garten!

    DVB-T lässt sich sehr einfach einspeisen.
    Du wählst einen MS mit terrestrischem Eingang (wie auch in deinem Angebot), er hat dann zu den LNB-Eingängen einen zusätzlich für die Antenne. Das Signal wird über das gleiche Kabel auf einer anderen Frequenz übertragen. Zum Trennen brauchst du dann eine SAT-Dose vor dem Receiver, der das Signal wieder aufsplittet.
    Für den Twin-Receiver brauchst du zwei Leitungen vom MS, damit du unabhängig sehen und aufzeichnen kannst, andernfalls kannst du nur die gleiche Polarisation sehen, wie du aufnimmst.
    Du hast mit der Dream und den beiden anderen Zimmern bereits den MS voll belegt. Ein T-Stück gibt es nicht, zumindest nicht als saubere Lösung.
    Da du auch von einer DVB-S-Karte schreibst, nimm lieber einen 6er oder 8er MS. Du ersparst dir viel Ärger im nachhinein.
    Es gibt Twinkabel, diese haben aber nicht zwei Selen, sonder sind lediglich aneinander geschweisst bei etwas geringerem Isolator. Diese wind nicht wesentlich günstiger, aber leichter zu verlegen (Verdrehen, geringerer Platzbedarf).
    Achte übrigens auf hochwertige Kabel (ich empfehle Kathrein oder Preisner).
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.257
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    Bei beiden geplanten Standorten ist auch ein Blitzschutz notwendig!

    Siehe z. B. hier http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=137982&page=2
     
  4. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    Astra sendet nicht nur auf der Position 19,2° Ost, sondern auch auf 28,2° Ost (BBC, ITV mit Champions League, Film4 usw.). Außerdem gibt es auf Eurobird1 (28,5° Ost) eine große Auswahl an frei empfangbaren Musiksendern.
    Am Niederrhein ist es kein Problem die Postionen 28,2/28,5° Ost mit einem weiteren LNB an derselben Schüssel zu empfangen.

    Ich persönlich finde die Programme auf 28,2/28,5° Ost weitaus interessanter (morgen laufen z.B. 3 unverschlüsselte Champions-League-Spiele parallel) als Hotbird, aber das ist natürlich Ansichtssache.
     
  5. Cracki

    Cracki Neuling

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Niederrhein
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    Hallo Ijon Tichy,

    das war aber jetzt echt gemein :)
    Erst mal danke, dass du mich auf diesen Satelliten aufmerksam gemacht hast. Er hätte mich auch interessiert.
    (Amos auf 4° W auch, aber stand eh nicht mehr zur Debatte)
    Obwohl gerade Fußball etwas ist, was mich gar nicht interessiert, wenn es nicht gerade ne WM ist.

    Jetzt hab ich noch mehr Überlegungen anstrengen müssen, ob ich nicht ne Anlage mit 3 LNBs bauen soll. Und ich würde es echt gerne machen. Aber Aufgrund der eh schon immensen Kosten die da auf mich zukommen werden und des eh schon immensen Aufwandes hab ich mich nach langer Überlegung doch für den Hotbird und die 2-LNB-Lösung entschieden, weil es dort einige ungarische Sender gibt.

    Aber am liebsten hätte ich wohl alle 3 genommen *seufz*

    Noch lieber wäre mir ne Rotor-Lösung mit ner 120er Schüssel (mein alter Traum). :love:
    Aber nachdem ich hier etwas gelesen habe, ist es wohl doch zu anfällig, dass sich das in irgendeiner Form rentieren würde.

    Gruß,
    C.
     
  6. Cracki

    Cracki Neuling

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Niederrhein
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    Hallo Stefan,


    Danke schön. Und vielen Dank auch für deine ausführliche Antwort.
    Ich hatte noch gewartet, ob noch andere Antworten kommen, bevor ich hier weiter mache.

    Gerade das Urteil wäre mir wichtig gewesen!
    Ich muss leider zugeben, dass ich immer noch ziemlich orientierungslos durch die SAT-Welt stolper, denn ich kann nicht einschätzen wo ich die Priorität hoch setzen muss und wo nicht unbedingt. Und welches Teil welchen Preis wert ist und welches nicht. Klar wäre es einfach zu sagen, dass man Kathrein nehmen soll und gut ist. Aber das kann ich mir natürlich nicht leisten und wenn ich dran denke, dass es gerade bei Kathrein immer extrem teuer ist und auch bzlg. Feed-Halter und Multifeed da alles irgendwie anders zu sein scheint, wäre es eh uninteressant.

    Aber ich habe immer noch keine Ahnung ob es jetzt zum Beispiel eine FUBA-Schüssel sein soll mit 85cm oder ob es eine Gibertini auch tut. Von Triax (die einer hier in der Gegend hat und ich mittlerweile in nem Shop gesehen habe) hab ich noch nichts gefunden bzgl. Qualität.
    Wie gravierend sind da überhaupt die Unterschiede? Und lohnt es sich letztendlich doch etwas mehr auszugeben und statt ner 85er FUBA ne 100er Gibertini zu kaufen?

    Das ist natürlich immer alles sehr subjektiv, aber wie kann ich für mich selbst einschätzen, wo sich eine Mehr-Investition lohnt und wo nicht unbedingt. Ich bin weit davon entfernt mir eine High-End-SAT-Analage leisten zu können.

    Die selben Probleme hab ich mit der Frage nach Preis/Leistung von LNBs. Die technischen Daten die man so findet sind ja größtenteils sehr ähnlich, wenn nicht sogar gleich. Wo sind da die KO-Kriterien? Ich weiß überhaupt nicht wonach ich mich bei LNBs orientieren könnte.

    Weiter gehts mit dem Multischalter. Ich las so oft von Spaun und habe den Eindruck, dass es so ist wie bei Adaptec bei SCSI :) (Früher haben wir immer gesagt auf den Adaptec-Kartons klebt der "Kein Ärger"-Aufkleber drauf) und so war es auch. Aber ist es so gravierend, dass es wirklich Sinn macht bei nem Multischalter preislich das 3fache zu investieren?
    Kann man dafür vielleicht eher an der Schüssel und am LNB sparen? Oder eher umgekehrt?
    Verstärkt/Manipuliert ein MS eigentlich das Signal?

    Im Moment komm ich leider nicht so recht weiter. Hab zwar jetzt einige Shops auch durchgeguckt, die man hier im Forum in dem ein oder anderen Newbie-Thread empfohlen hat. Aber den Königsweg hab ich für mich leider noch nicht gefunden :-(
    Und auch noch keinen Shop wo man fast alles findet. Entweder hat der eine kein Spaun oder der andere hat keine Schüssel größer 85cm als Versand-Option, usw.

    So wirklich hilft mir das jetzt nicht weiter :)
    Also fakt ist: Dass ich wohl auf Astra 19,2° am wenigsten verzichten möchte. Aber wenn ich die Schüssel jetzt auf Hotbird optimiere wie schnell ist Astra dann bei schlechtem Wetter weg vom Fenster? Würde es sich dann lohnen eine 100er Schüssel zu nehmen? Oder würde sich das erst bei 120cm wirklich bemerkbar machen? (Die käme nicht in Frage) Oder ist es besser eine 85er zu nehmen und sogar auf Astra zu fokussieren? Aber wenn es mal regnet und ständig ist der Hotbird weg, kann man sich den dann auch fast schenken.

    Ja, das glaube ich dir und ich hätte auch sehr gerne einen Spaun. Aber der SMS 9962 NF oder 9982 NF kosten auch knapp unter bzw über 300 Euronen. Im Vergleich zu so nem Chess-Teil das 3-fache. Ist es das wirklich Wert? Spaun wirbt mit 5 Jahren Garantie. Gibt es Erfahrungen bzgl. des Garantiefalles?

    Ja, ist leider ein Problem und mittlerweile hab ich es leider ziemlich verworfen.
    Einmal ist es offiziell gar nicht erlaubt hier in der Siedlung eine Antenne jeglicher Art aufzubauen (Gestaltungssatzung und ein Altbaugebiet) aber das eigentliche K.O.-Kriterium für mich ist: Ich kann nicht auf dem Dach rumturnen (körperlich) und wenn etwas ist mit der Schüssel ist (und vielleicht ein Ast davor donnert) steh ich dann auf dem Schlauch. Und laut Murphy passiert sowas immer abends, wenn man sich gemütlich was anguckt. Dazu kommt, dass wohl ein Baum im Weg steht. Hab die Dachlösung jetzt leider verworfen.

    Das ist auch die große Frage. Ich kenne es ja aus der Funktechnik ein bisschen bzgl. mit der dickere Abschirmung, usw.
    Aber rein von der Praxis her, selbst wenn ich mich für Kathrein-Kabel entscheide (wo ich preislich auch schlucken muss), welche dB-Zahl ist wirklich nötig bei welchen Entfernungen? Man liest was von 90dB, >90dB und 110 dB. Ich denke noch drüber wäre auch gaga.
    Reicht 90dB oder sollte es schon >90 dB sein?
    Ich kann jetzt nur grob schätzen, aber ich denke, dass ich von den LNBs zum MS ca. 30 meter habe und vom MS die größte Entfernung zum Teilnehmer auch so sein wird. Mehr aber nicht. von den Metern liegen vielleicht 15 Meter draußen wo ich noch grübel ob ich da nen Kabelkanal nehmen soll oder Kabel doch verbuddeln? Aber denke ich werden die Kabelkanal-Lösung nehmen. Gibt es eigentlich Probleme, wenn das Kabel entlang zwischen Heizungsrohren liegt?

    Gruß,
    C.
     
  7. Cracki

    Cracki Neuling

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Niederrhein
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    So, ich glaub ich hab für mich jetzt die meisten Entscheidungen treffen können.

    Folgende Anlage wollte ich mir jetzt zusammenstellen:

    - Gibertini 100 cm Schüssel
    - Spaun SMS 9982 NF
    - Kathrein LCD 111 Kabel

    Gibts bestimmte Dinge worauf ich bei den F-Steckern achten muss? Oder Empfehlungen dazu?

    Und ich blicke bei der Multifeed-Halterung im Zusammenhang mit der 100cm Schüssel und bei den LNBs noch nicht so durch.

    Als Multifeed-Halterung dachte ich an dieses oder das

    Wobei beide Angebote fixe Halterungen zu sein scheinen, wenn ich das richtig sehe. Das wäre nicht so dramatisch, wenn nicht überall stünde, dass es für 85cm Schüsseln optimiert wäre. Der Gewinn, den ich dann mit ner 100er Schüssel hätte, wäre dann zum Teufel weil der Fokus anders ist, oder?
    Welche Halterung und wäre eine Alternative?
    Oder dann doch besser die 85er Schüssel kaufen und den fixen Halter nehmen?

    Diesen LNB hab ich mir ausgeguckt. Irgendwelche Meinungen oder Erfahrungswerte dazu?
    Alternativ hatte ich an den Chess Quattro Platinum II gedacht oder wenn beides wirklich nicht so toll ist an den "schmalen" ALPS Uni Quattro LNB-0,4dB-40mm Feed.
    Was mich halt nur irritiert, dass die Werte beim Alps zum Beispiel schlechter sind. Oder versteh ich da was falsch?

    Als Receiver wollte ich mir diese 3 holen:

    - Dreambox 7025
    - Topfield 5000 CI
    - Kreiling 910 S

    Kann mir insbesondere zum Kreiling jemand was sagen? Leider hab ich nicht wirklich was dazu gefunden.

    Statt des Topfields hätte ich zwar lieber etwas in der selben Preisklasse gehabt mit alphanumerischem Display, aber wenn man überall liest, dass der sehr stabil läuft, war das für mich ein Pro-Argument. Oder gibts da irgendwelche wirklich guten Alternativen?

    Wäre toll, hier noch ein paar Meinungen zu lesen.

    Gruß,
    C.
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.439
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    So Du denn über 400 Euro für eine Box zu berappen gedenkst, sollte beim LNB nicht gespart werden. Beste Erfahrungen habe ich mit Alps LNBs für je 30 Euro gemacht.

    Gibertini 100 cm Schüssel - eine 85er Fuba/88er Triax reicht für Astra1 und Hotbird völlig. Beide solltest Du nur mit einem variabelem Multifeedhalter bestücken. Deshalb - http://www.beitinger.de/sat/lnb_abstaende.html

    - Spaun SMS 9982 NF - nicht zu toppen.

    - Kathrein LCD 111 Kabel - LCD 90 reicht (unter 50 Cent/Meter)

    Zu den Receivern sage ich besser nix. Habe zwar auch eine Dream, allerdings erfüllen meine Dboxen2 unter Neutrino den gleichen Zweck - nämlich schön TV zu glotzen.:winken:
     
  9. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    Ich denke auch, daß du die 110db des LCD111 nicht brauchst, nimm aber das LCD95 mit 90db, den Wert solltest du nicht unterschreiten!
    Das LCD90 hat nur 75db, ist damit nicht digitaltauglich, abgesehen davon ist die Dämpfung zu hoch. Das ist gerade bei dir mit den großen Kabellängen sehr wichtig.
    Ich denke auch, daß du mit einer 85er sicher gut beraten bist, da ich aber keine Multifeedlösung habe, kann ich hierzu keine Erfahrungen beitragen.

    Betrachte dir mal das Verhältnis Kostenpunkt Receiver zu Anlage.
    OK, bei den Receivern siehst du das Gerät vor dir, für das du bezahlt hast, aber die Empfangsanlage mit Verkabelung wird vermutlich länger seinen Dienst tun müssen.
    Aber mittlerweile ist deine Produktauswahl qualitativ sehr gut.
    Empfehlung:
    Hol dir die Schüssel doch von einem lokalen Anbieter. Wenn du die Versandkosten abziehst, ist vielleicht gar kein Unterschied mehr.
    Nicht immer muß Onlineeinkaufen günstiger sein.

    Wenn nicht erforderlich, würde ich die Receiver nicht auf einmal kaufen.
    Du wirst ziemlich schnell die Vor- und Nachteile des genutzten Geräts kennenlernen und deine weitere Gerätewahl entsprechend ausrichten können.
     
  10. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.439
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: noch ein verwirrter Neuling plant auch eine Anlage

    War auch nur ein Tippfehler von mir.:winken: Um nicht Wände aufreißen zu müssen wurden bei Umstellung von Kabel auf Satempfang in einigen Fällen/Häusern 20 Jahre alte Koaxkabel im Keller mit neuverlegten LCD 95 Kabeln gekuppelt.
    Alle haben prima Digitalempfamg.
     

Diese Seite empfehlen