1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nilesat und andere Probleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hexadezimal, 17. Oktober 2006.

  1. hexadezimal

    hexadezimal Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Eschborn
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    erst einmal "Hallo" an euch alle, bin frisch liiert mit diesem Forum :D. Scheint ja ein sehr informatives und interaktives Forum zu sein, denn bei fast jeder Eingabe bzgl. Receiver,LNB, etc. wird dieses Forum auf der ersten Seite ausgegeben.
    Dennoch werde ich jetzt nicht in den unendlichen Tiefen dieses Forums wühlen, denn mein Problem ist das ich nicht nur ein Problem habe sondern mehrere abhängig voneinander :)

    Zur Info: Ich wohne in Frankfurt im 3.Stock

    So nun zu meinem Problem. Zur Zeit empfange ich Hotbird auf einer 60-cm-Schüssel an der ein Grundig Twin-LNB angeschlossen ist. Ein Kabel geht in einen Diseqc-Schalter (von D-Mux), der zwei LNB Eingänge und ein Ausgang besitzt. Das zweite Kabel geht direkt in einen Receiver das im Esszimmer steht.

    Nun besitze ich noch eine 120-cm-Schüssel mit der ich bis vor ca 2 Monaten noch Nilesat empfangen konnte, wenn auch nur sehr sehr knapp. An diese Schüssel ist ein Samsung Single-LNB angeschlossen, dessen Kabel in den zweiten LNB-Eingang meines Diseqc-Schalters geht. Und der eine Ausgang meines Schalters geht in einen Receiver das im Wohnzimmer steht. Also müsste ich im Wohnzimmer Nilesat und Hotbird empfangen können. Doch wie schon oben erwähnt empfange ich seit ca 2 Monaten kein Nilesat mehr. Ich weiss das es sich da um eine Haaresbreite Angelegenheit handelt. Aber ich hab wirklich jedes hundertstel Grad ausprobiert. Es ist auch nicht das erste mal das ich Nilesat wieder auf die richtige Position kalibrieren musste, wenn beispielsweise durch starken Wind oder unbeabsichtigte Berührung der Empfang verschwunden ist. Aber diesmal ist es anders. Ich kann machen was ich will, ich krieg das nicht mehr so hin wie es vorher war. Hab von nem Bekannten gehört das Nilesat angeblich seine Position im All minimal zu Gunsten der Bewohner im Nahen Osten und Nordafrika verschoben hat. Aber dazu konnte ich im Internet noch nichts finden.

    Da ich mal nun davon ausgehe das ich selbst mit eurer Hilfe Nilesat nicht mit der aktuellen Ausrüstung empfangen werde, habe ich mir überlegt ein neuen LNB zu kaufen.
    Nun habe ich bei Ebay ein LNB von MTI gefunden das angeblich besonders für solche schwer zu erreichende Satelliten geeignet sein soll. Den gibts in der Twin-Variante (AP82-XT2N) für 59 € und in der Single-Variante (AP8-T2NRC) für 29 €. Aber...

    Wie ihr euch weiter oben bestimmt schon gedacht habt: Wieso benutzt der 2 Satellitenschüssel für 2 Satelliten (Hotbird,Nilesat) die so gesehn recht nah beieinander liegen, und das auch noch in einer Wohnung mit einem 2x2m²-grossen Balkon :eek:? Nun, das weiss ich ehrlich gesagt selber nicht. Mein Vater hat hat damals wohl geglaubt das man für jeden Satelliten eine Schüssel braucht :D.
    Deswegen liegt es mir nahe eine Schüssel ganz wegzunehmen um mit der grossen Schüssel Hotbird,Nilesat und später evtl. mal Arabsat zu empfangen, und zwar alle 3 Satelliten auf beide Receiver.
    Nur gibt es da ein paar kleine Probleme

    1. Gibt es überhaupt einen Multifeedhalter an dem man alle 3 LNB's in meine gewünschten Richtungen positionieren kann?

    2. Und gibt es einen Schalter mit mindestens 3 Ein- und mindestens 2 Ausgängen? Ich hab irgendwo mal einen 5/2-Schalter gesehn, aber da waren jeweils 2 Eingänge für einen Twin-LNB und der fünfte Eingang war terreristisch.

    Es liegen bei mir noch ein paar Fragen in der Luft aber die fallen mir grade nicht ein :eek:.

    Wenn jemand noch einen besseren Lösungsvorschlag hat, dann bitte nicht zögern zu antworten. Bin über jede Antwort bzw. Gegenfrage froh.



    Freundliche Grüße

    hexadezimal
     
  2. BBC-Hörer

    BBC-Hörer Senior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    366
    Ort:
    unweit Chemnitz
    AW: Nilesat und andere Probleme

    Hallo hexadezimal,

    ein herzliches willkommen im Forum von mir.

    Zu Deinen Fragen:
    1:
    Gibt es, aber dann für echte Multifeedantennen wie die T90. Die Satelliten liegen einfach zuweit auseinander, als dass man sie mit einer 120er Antenne und MF empfangen könnte. Außerdem ist die Bündelung einer 120er zu stark, so dass MF dabei kaum sinnvoll ist.
    2.
    Da sind mir keine bekannt.

    Von den neuen MTIs habe ich auch Gutes gehört. Ein gutes LNB für Deine Zwecke ist das Smart Titanium.

    Andreas
     
  3. Wellenjäger

    Wellenjäger Gold Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.681
    Ort:
    Münsterland
    Technisches Equipment:
    Wave Frontier T 90 42,39,36,28,5,26,23,2 ,19,2 ,16,13,10 Grad Ost
    110 cm Triax Antenne 65cm Technisat Antenne für Testzwecke Mobil zu montieren 100cm Technisat Antenne als Hausanlage.
    Vantage VT100 USB PVR Telestar Diginova HD ohne HD+ Karte / Telestar CI (P) Ohne Sky Vertrag
    AW: Nilesat und andere Probleme

    Der Nile Sat sendet immer noch auf 7 Grad West
    Der Empfang ist sehr schwach.

    Da gehöhrt Fingerspitzen gefühl zur Justage dazu.

    Multi Feed Empfang mit 1,20 geht nicht besonders nicht 26 Grad und Nile Sat das ist wie Feuer und Wasser es geht nur immer einer von beiden.
     
  4. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Nilesat und andere Probleme

    zu 1.:
    MF mit einer 120 cm Schüssel ist zwar möglich, sinnvoll aber nur für den Empfang von Satelliten, die nicht mehr als 8° vom Zentrum empfangen werden sollen. Dann ist aber die wirksame Schüsselgröße schon um einiges geschrumpft. Mit Nilesat mußt du im Zentrum bleiben. Hotbird könnte dann schielend dazu. Für Arabsat 26°E brauchst du eine gesonderte Schüssel.

    zu 2.:
    Du brauchst für die 2 Receiver-Leitungen 2 DiSEqC-Schalter.
    Da du 3, also mehr als 2 Satelliten empfangen willst, kannst du keine 2in1 sondern nur 4in1 DiSEqC-Schalter nehmen.

    Gruß Hajo
     
  5. hexadezimal

    hexadezimal Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Eschborn
    AW: Nilesat und andere Probleme

    Gut ok, dann werd ich Arabsat vorerst mal sein lassen, dann dürfte es doch keine Probleme geben mit MF auf der Schüssel oder?

    :eek: wieso isn das so günstig? Bist du dir sicher das das gut ist? Habe übrigens auch nichts darüber finden können, das es speziell für Nilesat gut sein soll.

    Jepp, das ist mir schon klar, aber wie ich schon erwähnt habe, ich habe kein Grad ausgelassen. Insgesammt hab ich zuletzt, wenn ich das zusammenzähle, fast 12 Stunden probiert das wieder hinzukriegen, aber leider ohne Erfolg.

    Wenn ich mit Nilesat im Zentrum bleiben würde, dann wäre Hotbird doch schon 20° vom Zentrum entfernt. Meinst du ich würde trotzdem was empfangen können?
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Nilesat und andere Probleme

    Sorry, habe W mit E verwechselt. Nilesat ist ja 10W.
    Natürlich geht das nicht zusammen.
    Also dann eher Nilesat alleine und Hotbird 13E und Arabsat 26E zusammen.

    Gruß Hajo
     
  7. BBC-Hörer

    BBC-Hörer Senior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    366
    Ort:
    unweit Chemnitz
    AW: Nilesat und andere Probleme

    ..mit 26°E im Zentrum und 13°E mit 13° schielend bei einer 120er..das würde ich nicht machen.

    warum es so günstig ist.. keine Ahnung. Es ist für mich aber erste Wahl beim Empfang des Astra 2D und stellt ein Inverto oder Invacom locker in den Schatten.
    An meiner T90 habe ich bei kritischen Satelliten (AMOS, Telstar, W2) die Invertos gegen Smart Titanium getauscht. Die Empfangsreserven wurden dadurch deutlich verbessert.

    Andreas
     
  8. hexadezimal

    hexadezimal Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Eschborn
    AW: Nilesat und andere Probleme

    :confused:

    Du hast in deinem ersten Post doch garnicht erwähnt wo Nilesat liegt. Jetzt hast du dich selbst durcheinander gebracht :D.

    Dein erster Post war soweit ganz richtig, aber liegt Nilesat nicht auf 7W statt 10W?
     
  9. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Nilesat und andere Probleme

    Korrekt. Nilesat ist auf 7W.

    gruß Hajo
     
  10. hexadezimal

    hexadezimal Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Eschborn
    AW: Nilesat und andere Probleme

    oje, wenn ich also später mal noch Arabsat empfangen möchte bräuchte ich noch ne dritte Schüssel. Ne danke. Dann bleibe bei Nilesat und Hotbird.

    Kannst du das bitte auch mal bei Nilesat ausprobieren?
     

Diese Seite empfehlen