1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nilesat Empfangsschwäche

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von delmalo, 15. September 2005.

  1. delmalo

    delmalo Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    Anzeige
    n'Abend!

    Ich hab folgendes Problem: Habe bei einem Kunden die Sat-Antenne versetzt, da die alte Halterung nachließ. Der Spiegel war auf NileSat 7° West ausgerichtet und jetzt habe ich das problem, das ich diesen Satelliten nicht wiederfinde. Die Hardware die ich benutze ist: 100cm Spiegel, 0,3dB LNB, Nokia Receiver, keine Motorsteuerung. Wäre es evtl. hilfreich einen Inlineverstärker einzusetzten, damit es einfacher wird auszurichten?
    Über hilfe würde ich mich sehr freuen.
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    Ein Inlineverstärker bringt nur etwas, wenn das Signal auf dem Weg vom LNB zum Empfänger schwächer wird, also zum Beispiel bei sehr langen Kabeln.
    Ansonsten verschlimmbessert man das Signal damit nur, da die Störungen um das gleiche Maß angehoben werden, wie das Nutzsignal.
    Dadurch erhöht sich dann zwar die Signalstärke ansich, die Signalqualität nimmt aber eher noch ab.
    Am einfachsten dürfte es sein, zuerst einmal die erheblich leichter zu empfangenden Satelliten Atlantic Bird 2/Telcom 2D (8 West) zu finden.
    Zum Beispiel 12747 H SR: 2.894 mit Syria Satellite Channel oder den Kabelkiosk Promokanal auf 11598 H SR:27.500 sollte man relativ leicht rein bekommen.
    Wenn man die Ausrichtung optimiert hat, muss man die Anlage nur noch vorsichtig 1 Grad nach Osten drehen.
    Auf Anhieb klappen sollte dann 11938 V SR: 27.500 mit den MBC Kanälen. Dies ist mit der stärkste Transponder auf Nilesat.
    Alle Kanäle vom Nilesat dürfte man mit 100cm allerdings nicht rein bekommen, besonders wenn der Standort Münster ist. Wenn alle vertikalen Transponder funktionieren ist die Ausrichtung schon sehr gut. Die horizontalen Transponder dürfte man mit 100cm überhaupt nicht empfangen können.

    Wenn 8 West auch nicht auffindbar ist, kann man alternativ auch Atlantic Bird 3 (5 West) nehmen, und danach 2 Grad nach Westen drehen. Der kommt ähnlich stark rein, wie Astra 19,2 Ost, und kann praktisch mit jeder besseren Bratpfanne gefunden werden ;)

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2005
  3. delmalo

    delmalo Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    Hi Indymal,

    erstmal vielen dank für die schnelle antwort. Ich brauch das nämlich morgen schon bei nem Kunden unserer Firma. Der Kunde flipt jetzt schon völlig aus weil er, bevor ich den Spiegel umgesetzt habe, ganz schwach Nilesat empfangen hat und ich hab ihm jetzt übergangsweise Arabsat eingestellt. Boa ey wenn ich Nilesat nicht wieder reinbekomme killt mich mein Chef. Aber danke schonmal für den tip. Weisst du ob über Nilesat überhaupt noch Analog ausgestahlt wird?
     
  4. heiko ww

    heiko ww Silber Member

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Thüringen
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    Auf NILESAT gibt es leider keine analogen Sender mehr, also nicht`s mit analog und Antenne ausrichten.
     
  5. delmalo

    delmalo Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    hmm... Das ist Mist. Und dieser AtlanticBird2 und 3, wie siehts bei denen aus? dann könnte ich die wenigstens optimal einstellen.
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    Auf Atlantic Bird 3 senden noch die ganzen Franzosen analog. Auf Atlantic Bird 2 sendet nur Canal+ analog noch ein weiteres mal. Wenn man dies zum Ausrichten nehmen will, sollte man aber einen Zeitpunkt abpassen, zu denen Canal+ unverschlüsselte Sendestrecken hat. Ansonsten unterscheiden sich die Fischchen ja nicht so gewaltig von den ganzen Streifen, die von der Codierung kommen.
    Unverschlüssel ist Canal+ wochentags ca von 7:00-8:30, 12:30-14:00 und von 18:00-21 Uhr.
    Die Frequenzen findest du über die beiden Links aus meinem letzeten Beitrag.

    Allerdings sollte doch ein Fachmann noch über Möglichkeiten verfügen, die über die Ausrichtung per Analogreceiver hinaus gehen ;)
    Ich persönlich habe Nilesat mit einem digitalen Satreceiver eingerichtet. Bin bisher durchaus zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn der Receiver eine halbwegs brauchbare Signalstärke anzeigen kann, am besten als langer Balken mit Prozentangabe geht das Ausrichten eigentlich ganz gut.

    Gruß Indymal
     
  7. delmalo

    delmalo Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    hi Indymal

    ich hab mich dazu entschlossen, ersteinmal auf AtlanticBird 2, also 8°West auszurichten und dann 1° rüber. Was meintest du eigentlich mit dieser SR Nummer bei Syria Satellite Channel: 2.894?? Muss ich das vorher im Digitalreceiver einstellen?
     
  8. claasi

    claasi Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Altomünster (11,25E ; 48,38N)
    Technisches Equipment:
    DM800se
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    SR bedeutet Symbolrate und kann von guten Digitalreceivern manuell eingestellt werden. Normalerweise beim Suchlauf wird die Symbolrate automatisch eingestellt. Oft ist es aber sinnvoll diese manuell einzugeben besonders bei sehr kleinen werten, weil oft ein Sender vom Suchlauf übergangen wird. Trifft eher bei exotischen Sendern auf.
    Nilesat hat bis auf einen Transponder 27500 und es gibt kein Problem beim Suchlauf.
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    Das ist so aber nicht ganz richtig...

    Die Symbolrate muss bei normalen Receivern immer korrekt angegeben werden, ansonsten findet der Receiver das Programm nicht.
    Wenn die Symbolrate z.B. 28.126 ist, wie bei einigen Hispasat Transpondern, dann findet der Receiver auch erst etwas, wenn man genau diesen Wert (mit einer geringen Toleranz nach oben oder unten) eingibt.
    Einzige Ausnahme ist die Netzwerksuche, bei der ein vordefinierter Transponder abgesucht wird, auf dem sich die Parameter für alle weiteren Transponder befinden.
    In diesem Fall findet man auch Sender(pakete), dessen Symbolrate man nicht angegeben hat, sofern diese auch hinterlegt waren.
    Allerdings gibt es diese Funktion bei weitem nicht auf jedem Satelliten in vollständiger Form.

    Die Receiver, die keine manuelle Eingabe der Symbolrate zu lassen, und statt dessen fix nach 22.000 und 27.000 suchen, stammen zum überwiegenden Teil von Pay TV Veranstaltern.
    Diese Receiver sind in der Regel auch noch an anderen Stellen kastriert worden, damit der Kunde auch ja nichts falsch machen kann oder womöglich noch unerwünschte Drittprogramme damit empfängt.
    Dabei wird der Umstand ausgenutzt, daß die großen Pay TV Sender ihre Pakete zumeist nur mit diesen beiden Symbolraten senden.

    Da die Symbolrate die Bandbreite einer Übertragung angibt (In Mega Symbols per Second), bedeutet eine Symbolrate von 22.000 und 27.500, daß der komplette Transponder mit einem Programmpaket belegt wird.
    Da aber nicht von verschiedenen Standorten aus Sender in dieses Programmpaket eingespeist werden können, müssen alle Sender an einer zentralen Stelle "gebündelt" werden und dann zusammen zum Satelliten geschickt werden.
    Deswegen gibt es schon lange die Möglichkeit durch die sogenannte SCPC Übertragung einen Transponder in mehrere Teilbereiche zu gliedern, die dann seperat belegt werden können.
    Somit ist es auch kleineren Programmanbietern, die keinen ganzen Transponder benötigen, möglich nur einen Teil entsprechend günstiger anzumieten.
    Hierbei ist die Symbolrate entsprechend sehr viel niedriger.

    Einige Satelliten, die für den Direktempfang bestimmt sind, bedienen sich dieser Technik. Beispielsweise Amos, Sirius oder Türksat.
    Wollen kleine Sender auf Astra, Hotbird etc senden, müssen sie das Signal erst zu einem entsprechenden Anbieter schaffen, der das Programm mit anderen zusammen zu einem Paket mixt, und dies dann per Uplinkstation zum Satelliten schickt.

    Für die Zuführung haben die Sender mehrere Möglichkeiten. Sie können das Signal per Glasfaser oder Funk zum Anbieter schicken, oder aber das Signal mit einer eigenen kleinen Uplinkstation über einen Zuführungssatelliten übermitteln.
    Und genau dies ist Sinn und Zweck von Atlatic Bird 2+3 und noch einiger weiterer Satelliten. Auch Sendetürme für die terrestrische Verbreitung werden über solche Satelliten gespeist. Das ist zum Beispiel der Grund für die französischen Sender auf AB3.

    Generell ist bei den SCPC Signalen noch zu beachten, daß viele Receiver Probleme mit sehr niedrigen Symbolraten haben. In der Betriebsanleitung jedes Receivers steht genau drin, wie hoch die minimal und die maximal empfangbare Symbolrate ist.

    In den letzeten Jahren sind auch einige wenige Receiver auf den Markt gekommen, sogenannte Blindscan Receiver, die die Symbolrate selbst ermitteln können.
    Mit diesen Receivern ist es möglich praktisch alle normgerechten Signale zu finden, ohne die Parameter zu kennen.

    So etwas ist aber nur im DX Bereich gefragt und wird normalerweise im Laden um die Ecke nicht angeboten, da die Geräte auch eher teurer sind. Meist nur als US/Asien Import beziehbar.

    Gruß Indymal
     
  10. delmalo

    delmalo Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    AW: Nilesat Empfangsschwäche

    Danke Jungs!!!

    Ich werd gleich zur arbeit fahren und mein glück versuchen. Drückt mir die Daumen das alles glatt geht. :)

    Warscheinlich wird das aber alles in die Hose gehen. Es regnet ohne ende bei mir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2005

Diese Seite empfehlen