1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nilesat-Atlantic Bird 3

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von loophunter, 2. Dezember 2008.

  1. loophunter

    loophunter Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    48
    Anzeige
    Hallo,
    ich möchte auf meinen 125er Spiegel per Multifeedhalter den Nilesat u. den Atlantic Bird 3 "installieren".
    Da ja beide Satelliten nur 2 Grad trennen u. ich die schmalen Alps Rockets LNB verwenden möchte - meine Frage: geht das ? Ich lese da was von mindestens 3 Grad Satellitenabstand !
    Wer hat denn per Single-LNB den AB 3 plus den Nilesat auf seinen Spiegel ?
    Gibt es da Probleme ?
    Danke im voraus.
    Roland
     
  2. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Nilesat-Atlantic Bird 3

    Mit dieser Schüsselgröße ist dein Vorhaben problemlos möglich - Nilsat im Fokus, und AB3 schielend.
    (Anmerkung: Aussage bezieht sich nicht auf {stabile} Empfangbarkeit des Nilsat mit 125cm - da kann ich mangels Erfahrung keine Empfehlung abgeben).
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Nilesat-Atlantic Bird 3

    Die Aussage ist gewagt, da bei üblichen Offsetantennen, auch einer 125 er das F/D Verhältnis 0,65 ist, daraus ergibt sich eine Feedarmlänge von 81cm, diese Länge geht als Radius in den geometrischen Ansatz zur Berrechnung der Bogenlänge ein, daraus errechnet sich dann ein lnb-Abstand bei 2° Satelittenabstand von 28mm, das reicht nicht, da selbst schmale Alps am Gehäusekörper 60mm stark sind. Für so ein Vorhaben wählt man eine 150 er oder größer.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dezember 2008
  4. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Nilesat-Atlantic Bird 3

    Sollte noch gehen. Ein Freund von mir im Lkr. Traunstein hat einen Gibertini 1.25m auf 28.2E (wegen Astra 2D) ausgerichtet und empfängt u.a. noch 26E im Offset. Schmale LNBs empfehlen sich. Die Serie von Inverto "Black MultiConnect" könnte z.B. hier helfen da sie sehr schmal sind.

    Ansonsten hat Grognard völlig recht. Ein 150er wäre vorzuziehen da der LNB-Abstand hier noch etwas größer ausfällt. Ferner ist dies auch für 7W vorteilhaft, um so mehr je weiter nordwestlich du wohnst.
     
  5. BBC-Hörer

    BBC-Hörer Senior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    366
    Ort:
    unweit Chemnitz
    AW: Nilesat-Atlantic Bird 3

    Bei einer Gibertini funktioniert es. Hier habe ich 2°Abstand mit herkömmlichen LNBs für 28.2° und 26° getestet.
    Im Übrigen darf das KU-Band LNB für AB3 ruhig etwas daneben liegen. Das heißt, auf 4°W (AMOS) ausgerichtet, ist AB3 noch empfangbar.

    Andreas
     
  6. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Nilesat-Atlantic Bird 3

    So ist es. 2 Vorteile hat man dadurch: Einen 3° Abstand und zusätzlich 4W, welche schwächer als 5W ankommen. Super Einwand Andreas :winken:
     
  7. BBC-Hörer

    BBC-Hörer Senior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    366
    Ort:
    unweit Chemnitz
    AW: Nilesat-Atlantic Bird 3

    Hallo deepbluesky,

    danke für die Blumen:winken:

    Andreas
     
  8. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Nilesat-Atlantic Bird 3

    Gern geschehen. :)

    Zu 4W sollte man aber der Vollständigkeit noch hinzufügen daß es im äußersten Nordwesten zu Verlusten kommen kann. Bin mir da nicht ganz sicher ob alle Frequenzen noch mit 1.10m empfangbar sind. Je weiter südöstlich desto problemloser. 5W ist davon bei 1.25m mit Focus auf 7W nicht betroffen da ausreichend stark, auch im äußersten Nordosten.
     

Diese Seite empfehlen