1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von lagpot, 20. September 2006.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Die niederländische Regierung hat erneut das Datum für den Analog-Switch-Off geändert. Die ursprünglich für Oktober Ende dieses Jahres geplante Abschaltung aller analogen Transmitter wurde zunächst auf den 26./27. November verschoben

    Quelle
    So wird es auch bei uns laufen,verschieben wir es bis 2012 :)
     
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    Tja, dummerweise ist das nur der Anfang der Meldung. ;) Denn nach dem "zunächst...verschoben" dürfte es wohl weitergehen mit "jetzt aber erneut verschoben". Neuer Termin ist jetzt die Nacht vom 10. auf den 11.Dezember. Das steht auch hier schon im Forum (allerdings im DVB-T-Teil, weil dort eben direkt auch über die Aufschaltungen diskutiert wird) und auf der offiziellen "Umschaltseite" http://www.signaalopdigitaal.nl/ .
     
  3. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    Also senden die jetzt doch FTA oder wie?:eek: :eek:
     
  4. sno0oper

    sno0oper Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    248
    Ort:
    NRW, Westmünsterland
    Technisches Equipment:
    T90, TBS-6922 PCIe
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    ja, haste doch selber zitiert ;)

    Ich übersetzte es mal:
     
  5. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    Ich weiß, aber es war ja lange Zeit davon die Rede, dass NED1-3 auch verschlüsselt werden.
    Wie wird es eigentlich mit dem Empfang in Mülheim an der Ruhr werden? Analog bekomme ich nur schwache Signale von NED1 auf K05, NED2 auf K31 und K53 und NED3 auf K34.:(
     
  6. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    Vermutlich keine Chance. In der ersten Phase werden wohl die "analogen" Sendetürme weitergenutzt und die Leistung entsprechend reduziert werden (1/5 der Analog-Leistung -> etwa selbe Reichweite wie bei analog). Wenn die jetzt schon nur schwach ankommen, dann wird das wohl auch nichts. Und nach dem Ausbau (ab Mitte 2007 wahrscheinlich) wird es für den Empfang in Deutschland wohl noch schlimmer. Man setzt nämlich auf Zimmerantennen-Empfang und baut das Netz entsprechend kleinmaschig auf. Damit sich das rentiert gibt es wiederum aber auch nur geringe Sendeleistungen, so dass der Overspill nach Deutschland wohl nur sehr klein sein wird. Aber immerhin wird es ja FTA sein, was wir wohl auch dem Scheitern der Harry-Potter-Regierung (war Verfechter der Verschlüsselung, weil das ja für die Wirtschaft so toll ist - die Linken und Liberalen waren dagegen und haben sich wohl durchgesetzt) zu verdanken haben.
     
  7. Ganjafarmer

    Ganjafarmer Guest

    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    es ist doch zum ******,sehe gern mal holländisches fernsehen und bekomm hier NL1,2,3 mit gutem empfang über antenne rein.
    Fallen die dann alles weg oder wie?

    Odr kann ich dann wenigstens noch NL2 analog über kabel sehen? da ist er nämlich auch eingespeist. Wenn die alle wegfallen wäre das ein grosser verlust.
     
  8. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    Nein, NED2 bleibt im Kabel. Es wurde ja schon bei der großen Kanalumstellung außer im nahen Grenzgebiet überall die Niederländer rausgenommen. Die Zuführung dürfte auch via SAT und nicht mehr über Antenne erfolgen.

    Nach meiner Kenntnis (Bekannten in den Niederlanden) wird die NOS auf die Verbreitung so ähnlich wie hier in Deutschland setzen. Also wenig Sendetürme mit größter möglichen Abdeckung, also unter Umständen auch nur Dachantennenempfang, wie bisher auch.

    Man darf hier nicht vergessen, da wo heute schon Digitenne zu empfangen ist, dass es trotzdem noch die Grundversorgung analog gibt.

    Das soll auch so bleiben, wenn Digitenne in 2007 ihr Netz landesweit ausbaut. Digitenne soll vorerst auch nicht überall ab dem 11.12.06 dabei sein, wenn überhaupt setzt man nur auf kleine Empfangsinseln.

    Wenn KPN (Digitenne) im Ausbau auf "viele" kleine Sender setzten will, um fast überall Zimmerantennenempfang zu ermöglichen, hat auch KPN die Kosten für die Ausstrahlung von NED1-3 zu tragen, da die NOS nur für die Grundversorgung zuständig ist.

    Wenn NOS nach dem Ausbau hingehen würde und an den Grundsender die Leistung runter drehen würde, dann würde die KPN die Hand aufhalten, unter dem Motto, dann habt ihr auch die ganzen Kleinsender mitzufinanzieren.

    Daher werden die Leistungen, die am 11.12.06 aufgeschaltet werden, auch langfristig wohl zu bleiben, aber ob dann überall wo heute Analogempfang möglich ist auch Digital-Empfang möglich ist, wird wohl erst die Praxis ab dem 11.12.06 zeigen.

    Dave
     
  9. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    KPN wird aber die Sender für Nederland 1 bis 3 betreiben! Also wird da wohl das Netzwerk ähnlich zusammengeflickt (und nichts anderes ist das, was da in der Randstad zur Zeit passiert) wie beim Digitenne-Netz. Es wird mit kleinen Sendern gearbeitet werden. Und das wird KPN dann eben finanzieren müssen. Eigentlich wollten die es nicht und haben von der alten Regierung auch grünes Licht dafür bekommen. Jetzt wurde umgeschwenkt - aber NOS wird keinen Cent für die Verbreitung zahlen. Das ist eine Verpflichtung der zuständigen Behörden, da sonst KPN nicht das Digitenne/NozemaServices-Netzwerk hätte übernehmen dürfen.
     
  10. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: Niederlande: Analog-Abschaltung erneut verschoben

    KPN ist der Betreiber, genauso wie hier in Deutschland T-Systems teilweise der Betreiber ist. KPN betreibt zusätzlich auch Digitenne.

    Das hat aber nichts mit der beschlossenen FTA-Ausstrahlung der NOS-Kanäle zu tun. Die senden ähnlich wie in Deutschland als Grundversorgung (also auch nur Dachantennenempfang).

    Inwiefern Digitenne überhaupt das Grenzgebiet ausbaut ist derzeit noch völlig offen. Es kann auch sein, dass hier nur kleine Empfangsinseln (Arnhem/Nijmegen & Venlo/Roemond etc.) aufgebaut werden und auf den flächendeckenden Ausbau aus finanziellen Gründen wie in Deutschland bei den Privaten verzichtet wird.

    Dies bleibt abzuwarten.
     

Diese Seite empfehlen