1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. April 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.747
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der niederländische Kabelnetzbetreiber Ziggo ist im vergangenen Quartal bei den Kundenzahlen unter die Drei-Millionen-Grenze abgerutscht. Durch Triple-Play-Angebote für TV, Internet und Telefonie gelang es dem Unternehmen parallel aber, die Zahl der gebuchten Produktverträge zu erhöhen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Komisch, noch kein hämischer Kommentar eines Kabelnetz-Hassers mit Anspielungen auf Unitymedia, KabelDeutschland oder KabelBW???:confused:;):D
     
  3. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.593
    Zustimmungen:
    5.084
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Das kommt davon, wenn man Standard-CI-Module für die Nutzung aussperrt. :p
     
  4. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Das hat natürlich nichts damit zu tun das Nutzer legaler Alphacrypt Module kein Bild mehr haben :D

    Wer sich nicht verarschen lassen will dem läßt dieser Anbieter ja gar keine andere Wahl als ein Kündigungsschreiben aufzusetzen.

    Deutsche Kunden lassen sich hingegen gerne verarschen und legen sich freiwillig CI+ Module zu, verstehe wer will, ich jedenfalls nicht.
     
  5. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Naja, Ziggo hat ~75% digital Kunden.

    Die Niederlande leben, im Gegensatz zu Deutschland und der Schweiz, nicht hinter dem Mond.
     
  6. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.299
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    So wie in Deutschland von den KNBs digitalisiert wird habe vollstes Verständnis für Ablehnung des digitalen Empfangs.Und für verschlüsseltes, restriktives HD Fernsehen sehe ich gar keine Chance!
     
  7. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Warum speist man dann noch 25 analoge Sender ein ? :winken:

    Ich zähle hier auch als digitaler Kunde seit ich bei UM Internet gebucht habe .

    Die Privaten muß ich aber trotzdem in analog schauen weil die bei Unity.media halt Pay TV sind und meine einzige Smartcard im großen TV im Wohnzimmer steckt .

    Wer also beim gleichen Anbieter ist und für Werbeterrorsender nicht dreifach bezahlen will schaut halt analog.
    Mit hinter dem Mond leben hat das nichts zu tun, lediglich damit das man sich nicht dreifach abkassieren lassen will, für ein und die selbe Leistung !
     
  8. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Spätestens ab Anfang Januar 2013 wird Du zumindest die SD-Versionen der Privatsender ohne Smartcard empfangen können, wenn UM die Grundverschlüsselung der in D nicht als Pay-TV vermarkteten Programme unverschlüsselt anbieten muss (siehe Nummer 4.a. des Bescheides vom 15.12.2011 - B7-66-11). Sollte Liberty Global diese und/oder andere Auflagen der Genehmigung des Bundeskartellamtes nicht erfüllen, erlischt automatisch die Genehmigung (verwaltungsrechtlich eine "auflösende Bedingung").

    Das Gleiche gilt nach Nummer 4.b. des Bescheides auch für HD-Sender, aber nur soweit es sich nicht um Pay-TV-Angebote handelt und der Programmanbieter die Verschlüsselung nicht ausdrücklich als Voraussetzung für die Einspeisung gemacht hat (tlw. aus dem Bescheid übernommen). Einfacher ausgedrückt: Free-HD-Sender müssen ab Januar unverschlüsselt eingespeist werden, so lange der Programmanbieter die Verschlüsselung nicht fordert.
    Aber! Davon ausgenommen sind die HD+-Sender von RT, Sat.1 und Co., da diese kein Free-TV im Sinne der vom Bundeskartellamt in Nummer 4.a. sind. Pay-TV-Definition des Bundeskartellamtes: "Free-TV Programme sind solche Programme, die in Deutschland nicht als Pay-TV vermarktet werden."

    Die große Frage ist, wie Unitymedia damit umgehen wird. Wir werden es in den nächsten Monaten sehen. Wahrscheinlich werden wir die Entscheidungen -wie bisher üblich- erst am Tage oder ganz kurz vor dessen Inkrafttreten mitgeteilt bekommen.

    Wenn es interessiert: den Bescheid gibt es auf der Homepage des Bundeskartellamtes unter Bundeskartellamt. Nach unten scollen bis zur fünften Position "B7 - 66/11".
     
  9. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Du hast dabei leider einen wichtigen Punkt vergessen.

    Die Privaten in SD dürfen zwar nicht mehr verschlüsselt werden, wenn die Sender aber einer unverschlüsselten Ausstrahlung nciht zustimmen dann gibt es sie einfach nicht mehr digital im UM Kabel :)

    Wundern würde mich das nicht, der brandneue Sender RTL Nitro wird ebenfalls verschlüsselt gezeigt , und das nachdem UM diese Zusage ans BKartA schon gemacht hat.
    Das sieht für mich so aus als ob die RTL Gruppe nicht an einer unverschlüsselten Aussstrahlung interessiert ist .
    Wenn man bedenkt wie lange es gedauert hat bis die Privatsender überhaupt digital im Kabel aufgetaucht sind würde es mich daher überhaupt nicht wundern wenn diese nächstes Jahr einfach die Einspeisegebühren sparen und sich lediglich in analog präsentieren.

    Dazu kommt dann noch das Problem das sie digital nur 30 % der UM Kunden erreichen können da diese, oftmals genau wegen der Grundverschlüsselung nicht digital schauen wollen.

    Die Privaten in HD sind im Sinne des BKartA übrigens Free TV Programme da sie sich in Deutschland nicht als Pay TV sondern als Free TV vermarkten was HD+ nicht müde wird andauernd und ständig zu wiederholen.

    Stimmt zwar nicht, aber das BKartA läßt es geschehen und hält die Füße still und ermöglicht mit dem Passus "wenn die Anbieter keine Verschlüsselung wünschen" die Grundverschlüsselungsrunde 2 !

    Heute im Kabel :

    Analog ( FreeTV ) und SD ist digital ( Pay TV )

    Zukunft im Kabel :

    Digital ( FreeTV ) und HD ist ( Pay TV )

    Ein extrem cleverer Schachzug der Privatsender so das BKartA zu verarschen, denn so kann man zukünftig, wenn es soweit ist, Digital SD unverschlüsselt senden und HD verschlüsseln und darf weiterhin von Großereignissen berichten und verstößt nicht gegen den Rundfunkmedienstaatsvertrag der eine Ausstrahlung von verschlüsselten Großereignissen untersagt zu denen beispielsweise schon die CL , Olympiaden , oder auch ein Fußballturnier zählen !
     
  10. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Niederländischer Kabelnetzer Ziggo kämpft mit Kundenrückgang

    Ziggo verschlüsselt wie KD und hat eine 75% Digital Quote.
    Das meinte ich
     

Diese Seite empfehlen