1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. August 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Pünktlich zum Start der diesjährigen IFA am 31. August 2012 sollen die Lautstärke-Unterschiede zwischen Fernsehprogramm und Werbeblöcken der Vergangenheit angehören. Auch untereinander wollen die großen Sender die Lautstärken gemäß EBU-R128 angleichen. DIGITALFERNSEHEN.de hat mit ARD, ZDF, RTL, ProSiebenSat.1 und VPRT über die Umstellung gesprochen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Warum haben die Privaten sich denn erst dagegen gesträubt? Also mich veranlasst der Lautstärkeunterschied dazu, dass ich vor Schreck eher umschalte oder den Ton abschalte als das ich dann vor lauter Spannung die Werbung verfolge. Also kann es doch eher im Interesse der Privaten liegen das die Lautstärke Harmonischer ist. Also ich begrüße diesen Schritt. :love:
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Ganz einfach jemand der gehört werden will schreit eben lauter. Dass das aber nicht funktioniert soweit sind die Privaten Sender aber noch nicht.
     
  4. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Ist das mit der unterschiedlichen Lautstärke noch immer so [​IMG] seit ich meinen Bravia habe, erledigt der das für mich. :cool: (automatische Lautstärke ;))
     
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Mein Toshiba hat diese Funktion auch, funktioniert aber nicht. Vielleicht weil das Bild und Tonsignal von einem externen Gerät kommt? :confused:
     
  6. Mr. Brooks

    Mr. Brooks Guest

    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Genau, mich erschreckt das mitunter so, dass ich wegzappe.
     
  7. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.818
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Ich glaube das erst, wenn ich mich mit eigenen Ohren davon überzeugt habe...

    Wahrscheinlich wird man die Optimods für die Werbung schon so programmiert haben, daß die subjektive Lautheit der Werbung trotz zum "Werbungs-Rahmenprogramm" identischen Meßgeräteausschlag "optimiert" ist.


    Optimod

    Edit: Eins fällt jetzt weg - Man kann anhand der Audio-Hüllkurve im Schnittprogramm die Werbeblöcke nicht mehr so leicht erkennen ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2012
  8. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Das wäre dann bedauerlich, bei meinem Sony spielt das wohl keine Rolle (schaue ja über den GM) ich habe aber auch schon von anderen gehört, dass diese Funktion am TV auch nix oder nicht viel brachte.
     
  9. Thaddäus

    Thaddäus Foren-Gott

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    10.202
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Hoffen wir mal, dass das auch alles so funktioniert wie es versprochen wird. Alleine der Lautstärkeunterschied zwischen den einzelnen Sendern, selbst wenn da garkeine Werbung läuft, ist schrecklich. Teilweise sind ja sogar einzelne Sendungen auf einem Sender unterschiedlich laut - und damit meine ich keine Wechsel zwischen DD2.0 und 5.1 Ton. Das fällt mir z.B. bei der "Pyramide" auf zdf_neo immer wieder auf. "Raumschiff Enterprise" vorher hat normale Lautstärke, "Die Pyramide" ist aber viel leiser.
     
  10. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Nie mehr zu laute Werbung - Lautstärke-Angleichung im TV

    Die haben natürlich immer das Hauptaugenmerk auf ihrer Kundschaft, den Werbetreibenden, und solange die sich etwas von "Schreiwerbung" versprechen, bietet man das eben an. Naja, jetzt bald ja nicht mehr.

    So etwas habe ich auch mal probiert, hatte aber den nervigen Effekt, dass oft nach einem "Knall" in einem Film kurz darauffolgende Dialoge kaum mehr zu hören waren, weil der Fernseher dann heruntergeregelt hatte. Diese selbstproduzierten Schwankungen in den Inhalten, die ich sehe wollte, fand ich dann doch schlimmer als das "Marktgeschreie" in der Werbepause. Ich stelle meinen Fernseher doch nicht für den optimalen Werbegenuss ein...
     

Diese Seite empfehlen