1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nicht anamorphe Quelle anamorph brennen

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von fiedldi, 18. Juli 2005.

  1. fiedldi

    fiedldi Guest

    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mit meinem S8000 eine Sendung im NDR Fernsehen aufgenommen, die ich nun
    auf DVD brennen möchte.

    Die Sendung wurde in 16:9 ausgestrahlt, jedoch nicht anamorph. Also so, daß mein 16:9
    Fernseher das Bild aufzoomen muß, um es formatfüllend darzustellen. Da dies ja nicht
    ohne Verlust der Auflösung geschieht, stellt sich die Frage:

    1.
    Kann man diese Sendung im anamorphen Format auf DVD brennen, so daß ich diese über
    meinen DVD-Player ohne aufzuzoomen schauen kann?

    2.
    Welches Brennprogramm würde sich dafür eignen? Welche Brenn-Programme verwendet
    Ihr, um Eure Aufnahmen auf DVD zu bannen?

    Dank vorab für Eure Infos!
     
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Nicht anamorphe Quelle anamorph brennen

    Hi,

    ja, das geht. Es wird von der Qualität her natürlich nicht besser, aber das manuelle aufzoomen wird entfallen.
    Kein Brennprogramm eignet sich dafür, denn es ist keine Sache des Brennens. Du musst die Datei neucodieren, nur so kriegst du die anamorph. Im Prinzip geht's darum, die schwarzen Balken zu entfernen und den 16:9 Bildinhalt vertikal zu strecken bis er die vollen 576 Pixel ausfüllt, sowie dem Stream einen 16:9 Flag zu verpassen (macht dann der Encoder).
    Vertikale Streckung von Interlacing Material ist nicht so ohne. Dazu wirst du wohl AviSynth brauchen (kenn mich selber nicht damit aus, kann dir daher kein fertiges Skript geben, aber ich weiß dass es damit geht), und dann einen Encoder wie TMPGEnc, CCE, ProCoder etc. um dann das neue MPEG-2 zu erstellen (Als Ziel 16:9 wählen, damit das Flag gesetzt wird).
    Und dann am Ende normal authoren und brennen.

    The Geek
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Nicht anamorphe Quelle anamorph brennen

    Im Prinzip braucht der TV doch nur die Info das er aufzoomen soll. Das geht ja per WSS Bildzeile.

    Liegt die eigentlich im Sichtbaren bereich? Wenn ja könnte man die evtl. reincodieren. Oder evtl. sogar per Zwangsuntertitelbitmap übers Bild legen lassen.

    Ist allerdings alles nur ne spontane Idee. Müsste man ausprobieren ob sich da so was machen lässt.

    cu
    usul
     
  4. fiedldi

    fiedldi Guest

    AW: Nicht anamorphe Quelle anamorph brennen

    Danke für die Infos!

    Ich hatte gedacht, daß die Brennprogramme die Möglichkeit besitzen, das Ausgangsmaterial
    entsprechend zu bearbeiten. Neucodieren wollte ich nicht so gerne. Das ist dann doch
    zu zeitaufwändig.

    Nun, dann wird es wohl beim Aufzoomen bleiben. Manchmal ist es halt nicht so einfach, wie
    man sich das wünscht. Und manche Sendungen werden ja anamorph ausgestrahlt, immerhin.
     

Diese Seite empfehlen