1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nicht alle Sender mit Cinergy C PCI

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von realniki, 15. Juni 2009.

  1. realniki

    realniki Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag!

    Ich habe mir vor einigen Wochen die DVB-C-Karte "Terratec Cinergy C PCI HD" gekauft (ohne CI). Ich nutze openSuse 11.1 (Kernel 2.6.27.21-0.1-default [x86_64]). Ich habe beide möglichen Treiber aus [1] kompiliert und installiert. Sie funktionieren beide, zumindest scheint es so.

    Mein Problem ist, dass bei einem Sendersuchlauf mittels scan oder Kaffeine und der Initialdatei de-neftv (nicht für meine Region, aber funktioniert) zwar ARD, ZDF, alle Dritte und viel Premiere-Kanäle gefunden werden, jedoch nicht Private wie Pro7, RTL usw.

    Das komische daran ist, dass mein Mitbewohner mit seinem MacBook und einem USB-DVB-Hybrid-Stick von elgato und der Software eyeTV alle Sender empfangen kann - auch direkt von meinem Kabel aus.

    Das Programm w_scan findet aus unerfindlichen Gründen bei mir überhaupt keine Sender. Ich habe die vorkompilierte Version versucht, hab aber auch schon selbst kompiliert.

    Wir sind hier in Ilmenau Kunde der Wohnungsbaugenossenschaft. Ich habe aber auch gelesen, dass Thüringen von Kabel Deutschland versorgt wird und die Privaten dort grundverschlüsselt sind. Wenn sie das aber sind, müssten sie doch beim Sendersuchlauf wenigstens gefunden werden, oder nicht? Und warum kann mein Mitbewohner, der mir versichert nichts weiter installiert zu haben, die Programme empfangen?

    Da mich das Problem jetzt schon mehrere Wochen beschäftigt, habe ich auch schon in der DVB-Kernel-Mailingliste gefragt, jedoch keine Antwort erhalten. Deswegen hoffe ich hier auf helfende Hinweise. :)

    Vielen Dank!

    Links:
    [1]: TerraTec Cinergy C DVB-C - LinuxTVWiki
     
  2. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Nicht alle Sender mit Cinergy C PCI

    1. Dein Mitbewohner besitzt einen Hybrid-Stick, der nicht nur digitales Kabel-TV, sondern auch analoges Kabel-TV und digitales Antennenfernsehen (DVB-T) empfangen kann. Als erstes solltest du sicherstellen, dass der Privat-TV-Empfang bei ihm tatsächlich digital ist und nicht über den Analog- oder DVB-T-Teil des Sticks stattfindet.
    Deine Terratec-Karte kann kein Analog-TV.

    2. Wenn sichergestellt ist, dass die Privaten tatsächlich nicht nur analog, sondern auch digital eingespeist werden, dann gilt:
    Ich denke, das Problem ist die Initialdatei, die nicht für deinen Kabelanbieter vorgesehen ist. Wenn ich micht recht erinnere, dann stehen in dieser Initialdatei Kombinationen aus Frequenz, Symbolrate und Modulationsart, die beim Scan nach Programmen abgesucht werden. Wenn du nun eine Datei für einen anderen Kabelnetzbetreiber nimmst, dann passen diese Angaben nicht hundertprozentig zu deinem Kabelnetz, da z.B. auf dem Kanal, bei dem bei dir RTL etc. liegen der andere Anbieter gar nicht sendet und daher dieser Kanal in der Initialdatei weggelassen wurde.

    Wenn keine passende aktuelle Initialdatei vorliegt (ggf. gibt es auch eine, die alle möglichen Frequenzen scannt), dann wirst du dir selber eine schreiben bzw. die von neftv ergänzen müssen. Dazu benötigst du natürlich die Frequenzen etc. von den Kanälen, auf denen bei dir Digial-TV eingespeist wird. Ggf. lassen sich diese Informationen auch über die Software deines Mitbewohners ermitteln.

    Wenn RTL und Co. unverschlüsselt digital eingespeist werden (dein Mitbewohner kann sie empfangen), handelt es sich offensichtlich nicht um einen Kabel-Deutschland-Anschluss, denn bei denen sind alle Sender außer den öffentlich-rechtlichen nur mit einer Smartcard empfangbar. Beim Sendersuchlauf werden diese Sender aber in jedem Fall gefunden (genauso wie die Premiere-Sender), nur das Bild bleibt dann später schwarz. Bei vielen kleinen Anbietern fehlen leider die Privatsender im digitalen Angebot, deshalb ist Punkt 1 (überprüfen, ob dein Mitbewohner, diese nicht nur analog schaut) sehr ernst zu nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2009
  3. realniki

    realniki Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Nicht alle Sender mit Cinergy C PCI

    Danke erst mal captaindyck!.
    Ja, die vermissten Sender empfängt mein Mitbewohner sowohl digital als auch analog. Leider zeigt dieses eyeTV nicht alle Kanalinformationen an. D.h., man bekommt nur die Frequenz (458 MHz) mitgeteilt. Modulation und Symbolrate werden nicht angezeigt. Daraufhin habe ich auch mal eine Ini-Datei geschrieben, die alle Kombinationen von Modulation (QAM{32, 64, 128, 256}) und Symbolraten (6875000, 6900000) enthält. Das brachte mit 'scan' keine Sender. Mit kaffeine habe ich hier und da mal eine sehr gute Signalstärke und gutes SNR angezeigt bekommen - trotzdem wurden keine Sender gefunden.

    Da w_scan bei mir gar keine Sender ausspuckt, habe ich auch mal ein Skript geschrieben, welches komplett alle Frequenzen, Modulationen und Symbolraten in eine Ini-Datei schreibt. Das war aber wohl ganz schlecht. Es wurden überhaupt keine Sender gefunden. Im Anschluss konnte ich danach nicht mal mehr mit der Datei de-neftv die Sender finden, die ich bis jetzt schon habe. Ich nehme an, dass da irgendwas im Treiber und/oder in der Karte nicht stimmt. Jedenfalls geht die Kanalsuche erst nach einem Neustart wieder.

    Diese nicht für meine Region bestimmte Datei hatte ich genommen, da ich dachte, irgendwo gelesen zu haben, dass jeder Transponder Informationen über alle anderen Transponder enthält. Daher dachte ich, es würde ausreichen, einen einzigen Transponder zu haben.

    Bei meinen Recherchen bin ich auch auf Fälle gestoßen, wo das DVB-C-Signal (die NIT oder so) nicht ganz konform war und daher Transponder nicht erkannt wurden. Aber wie kann man sowas rauskriegen? Datenstrom roh auslesen?
     
  4. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Nicht alle Sender mit Cinergy C PCI

    Die NIT-Informationen werden meist nicht von TV-Karten im PC bzw. deren Software ausgewertet. Gerade deshalb ist es eben nötig, beim Suchlauf konkret anzugeben, welche Frequenzen mit welchen Parametern gescannt werden sollen. Andererseits gibt es so natürlich keine Probleme durch fehlerhafte oder fehlende NIT...

    Die Wohnungsbaugenossenschaft Ilmenau stellt übrigens auch ein paar Infos zum Kabelempfang bereit. Leider sind die Listen außer für "Wohngebiete Am Stollen - Altneubau - Hüttenholz" teilweise nicht sehr ausführlich in Bezug auf Digitalprogramme und alt.

    Wenn du aus der eyetv-Software zumindest mal die Frequenzen ablesen kannst, dann brauchst du alle anderen Frequenzen natürlich nicht mehr zu scannen. Für die Kanäle, wo du mittels der ini-Datei für NEF-TV Sender gefunden hast, kannst du auch sicher sein, dass die dort angegebenen weiteren Parameter stimmen. Für die anderen Kanäle sollte die Modulation QAM64 sein. Die Symbolrate sollte 6875000 oder 6111000 betragen!

    Ich habe mich selber lange nicht mehr mit Fernsehen unter Linux beschäftigt, daher kann ich dir bei den Problemen mit "scan" und "w_scan" auch nicht wirklich weiter helfen.
    Laut Doku sollte es mit w_scan -fc -c DE >> channels.conf möglich sein, alle Frequenzen zu scannen (was evtl. sehr sehr lange dauern dürfte!) und die Sender in die channels.conf auszugeben.
    Mit w_scan -ft -c DE -x > initial_tuning_data.txt kannst du eine ini-Datei für scan ausgeben lassen.
     
  5. realniki

    realniki Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    [Gelöst] Nicht alle Sender mit Cinergy C PCI

    Guten Abend!

    Vielen Dank für deine Hilfe. Keine Ahnung, weshalb ich nicht diese Seite der Wohnungbaugenossenschaft gefunden habe. Ganz so einfach war es zwar nicht, da entweder die Symbolrate oder die Modulation nicht gestimmt hat, aber durch (Brute-Force-)Probieren habe ich dann doch alle Sender gefunden.

    Ich habe die Belegung hier ins Forum geschrieben: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...n-belegungen-bitte-posten-15.html#post3428415

    Danke schön! :)
     

Diese Seite empfehlen