1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NHK überträgt 8K-Bilder über Eutelsat

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. Dezember 2018.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    95.857
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der japanische Nationalsender NHK hat beim Start seines neuen Senders BS8K live 8K-Bilder über den Satelliten Eutelsat 12 West B ausgestrahlt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    535
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Gerade aus dem Vatikan.

    Da kann man bei 8K jede Falte und jede andere altersbedingte Hautveränderung des vergreisten High-Level-Klerus dort in hoher Schärfe genießen .....

    Bei einer Sendung zum Thema "Kunst im Vatikan" wäre es aber wahrscheinlich ein höherer Genuss - da braucht man aber eigentlich keine Bewegtbilder ...
     
  3. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.026
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    bis die deutschen Sender auf 8K gehen, ist es bei gleichbeleibendem Tempo 2035 :cry:
     
    kingbecher und HiFi_Fan gefällt das.
  4. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    73
    Bei entsprechender Anhebung der Haushaltsabgabe wäre es auch schon früher möglich.
     
  5. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.026
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    nach deiner Annahme müssten ja die öffentlich Rechtlichen dann schon seit Ewigkeiten in 4K oder zumindest in 1080p senden.
     
    HiFi_Fan gefällt das.
  6. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Board Ikone

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das beim ÖR-Rundfunk kein 1080p verwendet wird hat nichts mit der Höhe der Haushaltsabgabe zu tun, … das beruht auf einer Entscheidung bei der es nicht um Kosten ging.
     
  7. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    535
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Ich denke schon, dass die das KÖNNTEN. Aber wenn man sich das Gemecker bei der DVB-T Abschaltung anschaut (bnääähh schon wieder neue Hardware) hat man wohl Angst vor den Shitstorm der Alt-Hardware-Besitzer.

    Und einen Parallel-Betrieb SD, 720p, 1080p, und 4K nebst Transpondermiete für Satelliten, und der Rückforderung terrestrischer Frequenzen aus der digitalen Dividende I+II wäre wohl doch etwas teuer.
    Insbesondere, wenn man auch noch berücksichtigt, dass man gerade die 1080p Nachrichtenstudios fertig hat ....
     
    LizenzZumLöten gefällt das.
  8. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich bin kein Technikexperte, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das so eine riesige technische Umstellung wäre, ein Studio umzurüsten. Ich denke, dass alles, was danach kommt, viel schwieriger sein dürfte (Upload mit entsprechender Verschlüsselung und hoher Bandbreite, Transponderkapazität etc).
     
  9. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Board Ikone

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    Der Spruch "Ohne Knete keine Fete" gilt auch für den ÖR-Rundfunk, ... Gelder für Technik Umstellungen kommen aus Betriebsmitteln die dafür im Budgetplan der Sender eingestellt sind, und dieser Finanzpool ist finanziell nicht dafür ausgestattet und vorhanden das man sich davon jederzeit "weil es einem selbst oder den Zuschauern in den Kram passt" mal eben komplett neue 4k-Studiotechnik für alles zulegen kann; so etwas muss und wird viel längerfristig geplant.
     
  10. Klaus K.

    Klaus K. Talk-König

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    5.075
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    So was läuft längst - in 4K bei RAI auf Hotbird, und Bewegtbilder lohnen immer z.B. bei Kamerafahrten um die römischen Statuen. Noch besser wäre 3D in 4K - demnächst in diesem Theater (neue Laser-Kinos können das jetzt schon, z.B. das ARRI-Kino in München)...
     

Diese Seite empfehlen