1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nfs freigabe mounten

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von digi_joe, 20. September 2005.

  1. digi_joe

    digi_joe Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    42
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    ich versuche schon seit 2 Tagen eine NFS Freigabe von der dbox2
    mit neutrino zu bewerkstelligen. Ich habe sowohl eine Freigabe
    unter ubuntu als auch eine unter Suse Linux 9.2 probiert. Nfs Server
    laufen auf beiden Systemen ich komme auch auf die Freigabe.
    Nur die dbox will nicht.
    Hier ist mein exports file
    /Server/ 192.168.1.26(rw,root_squash,sync)
    Bei der Dbox habe ich eigentlich nur eine Ip adresse (192.168.1.26) und eine Netzwerk Maske (255.255.255.0) vergeben.
    Leider krieg ich das mit dem mounten nicht gebacken. Von der Oberfläche passiert gar nichts. Via telnet auf der dbox
    mit mount -t nfs 192.168.1.12:/Server/ /mnt/mp3 bekomme ich folgendes in /var/log/messages auf dem server
    linux rpc.mountd: authenticated mount request from 192.168.1.26:760 for /Server (/Server)
    Ach ja und auf der dbox bekomme ich keinen prompt mehr.
    Was mache ich falsch?

    Gruss digi_joe
     
  2. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Nfs freigabe mounten

    Probier mal in den exports:

    Code:
    /Server/ 192.168.1.26(rw,no_root_squash,async) 
    --> evtl. danach neu booten

    Leg mal eine Datei in den Ordner, und schau mit dem TuxCommander ob du die Datei siehst.
     
  3. digi_joe

    digi_joe Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    42
    AW: Nfs freigabe mounten

    Hi casper100,

    Danke für Deine Antwort. Habe gerade Pause gemacht um Buli zu sehen.

    Habe die exports geändert. Leider gleiches Resultat wie vorher.
    Zum Überprüfen gehe ich momentan immer mit telnet auf die Box und schau in den mountpoint (Ich habe natürlich im freigegebenen Server Verzeichnis ein paar Dateien). Geht das denn auf der dbox mit manuellem mount?

    Gruss digi_joe

    P.S.: Irgendwann hatte ich es mal geschafft (1x) das Verzeichnis mit der Oberfläche zu mounten (war sichtbar bei unmount). Dann wollte ich gleich die MP3s mit dem Audioplayer importieren. Leider stellte sich die Box dabei hin und ich machte einen Warmstart. Danach ging's nie wieder.
     
  4. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Nfs freigabe mounten

    Wie sehen den deine Einstellungen an der Box aus ?

    Am PC/Linux kannst du ja beim einrichten mit YaST fast nichts verkehrt machen.
     
  5. digi_joe

    digi_joe Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    42
    AW: Nfs freigabe mounten

    Hi Casper,

    habe auf der Box eigentlich nur die IP Adresse (192.168.1.26) und die Netmask eingestellt. Ach ja die Freigabe habe ich als
    (NFS,
    Sever IP 192.168.1.12
    Freigabe Server
    Mountpoint /mnt/mp3/
    Beim Start mounten Nein
    Den Rest habe ich nicht geändert also auch kein passwort.
    Ich habe mal auf der DBOX geschaut. Es läuft kein portmap und ich habe auch keine Möglichkeit gefunden einen zu starten. Ich habe Yadi 2.1.0.0.
    Habe ich vielleicht ein Image ohne NFS? Geht der manuelle mount bei der DBOX? Fragen über Fragen....

    Gruss
    digi_joe
     
  6. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Nfs freigabe mounten

    Lass mal den letzten "/" aus der Freigabe raus, also:
    /Server 192.168.1.26(rw,no_root_squash,async)

    Der Portmapper läuft auf dem Server nicht auf den Client - das passt schon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2005
  7. digi_joe

    digi_joe Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    42
    AW: Nfs freigabe mounten

    Sorry war nun ein Tipfehler
    Zeile in exports ist schon ohne "/"

    Gruss digi_joe
     
  8. digi_joe

    digi_joe Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2001
    Beiträge:
    42
    AW: Nfs freigabe mounten

    Hi alle

    An alle ich hab's :winken:. Es lag wirklich an der Einstellung an der DBOX.
    Ich dachte irgendwie dass die Dbox den "/" bei der Freigabe
    selbst hinzufügt. Tja, falsch gedacht. Tja der "/" liegt ja auch auf der "0" nur ist das im Menu
    leider nicht ersichtlich. Die enigma programmierer haben eben nicht
    mit dem Dummstmöglichen Benutzer gerechnet...
    Ach ja das mit dem mount von der Kommandozeile geht irgendwie auch. Irgendwann läuft da ganze gegen einen Timout und danach ist
    das Verzeichnis gemountet. Allerdings nibbelt die Dbox beim anschliessenden Einlesen des Verzeichnis ab. Wohl fehlende Parameter. Aber was soll's. Läuft ja jetzt.

    Gruss digi_joe:)
     
  9. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Nfs freigabe mounten

    Na - Glückwusch -

    Was ein fehlendes oder falsches Zeichen so alles anrichten kann. :winken:
     

Diese Seite empfehlen