1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Newsletter - Grund für Spam

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Tramp88, 31. Januar 2003.

  1. Tramp88

    Tramp88 Gold Member

    Registriert seit:
    21. August 2002
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Technisches Equipment:
    Ich distanziere mich von jeglicher Werbung, die in meinen Beiträgen eingeblendet, oder in meinen Texten verlinkt wird! Ich habe dieser Werbeform nicht zugestimmt und lehne diese ab.
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe lange Zeit den Newsletter von Digitalfernsehen erhalten, aber jetzt werde ich von Spam vollgemüllt.
    Das liegt an den Newslettervertieb DOMEUS.
    Um den Newsletter zu beziehen muss man akzeptieren, dass man weitere Werbemails bekommt.
    Danke - mir reicht es.
    Ich habe soeben den Newsletter abbestellt!!!
    Schade, aber dass muß man sich nicht antun.

    Tramp88
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Es ändert zwar nichts an unseriösen praktiken, aber ich kann jedem mal den Tipp geben, sich den Expurgate-Spamfilter anzusehen. http://www.expurgate.de

    Ich erhalte zur Zeit rund 10 UCEs pro Tag. Ich habe niemals meine E-Mail-Adresse "unverantwortlich" weitergegeben. Die Verseuchung meines Postfachs liegt darin begründet, dass es mittlerweile reihenweise kleine Programme gibt, die mittels Brute-Force-Methoden alle gültigen GMX-Adressen ermittelt. Auf diese Weise bin ich mit meinem recht kurzen Mail-Alias auf unzählige Spam-Listen gekommen.

    Seit etwa drei Monaten verwende ich den Expurgate-Filter und erhalten im Monat vielleicht noch eine Spam-Mail.

    Diesen ganzen Schund mit "SilviaSeidel42@freenet.de: Schön Dich wieder zu sehen" bin ich los!!!

    Der Dienst ist kostenlos für Privatanwender und arbeiten Server-seitig.

    Gag
     
  3. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    Tramp komisch, auf die E-Mail Addy wo der Newsletter liegt, hab ich bisher keine SPAM Mail bekommen, obwohl ich das was Du von Domeus auch schon mehrfach gehört und gelesen habe.

    Nichts destotrotz geht mir der ja ach so, angeblich beste, Free E-Mail Anbieter web.de auf den Sack.
    Grund ist ganz einfach: Die Jungs schaffen es einfach nicht nur registrierten Nutzern Zugriff auf den POP3/SMTP Server zu gewähren.
    Jeder Idiot kann so Spam an alle Nutzer von web.de verteilen und das oft auf Seiten mit Dialern.
    Und der Höhepunkt der Geschichte ist der, das man nun Premium Kunden (also denen die zahlen wollen) nen SPAM Filter zu gute kommen läßt. wüt
     
  4. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Ja das ist ärgerlich. Domeus verschickt in den letzten Tagen vermehrt Werbenewsletter von Quelle. Wir werden den Diensteanbieter wechseln bzw suchen wir nach einer eigenen Möglichkeit, die letter abzuschicken.
     
  5. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Florian: Wie soll denn das Format des Letters aussehen und wieviel wird drin stehen? Und ganz wichtig: Wieviele Mail-Adresse bewältigt der denn so in der Regel? Vielleicht ließe sich da was eigenes zaubern winken
     
  6. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Wozu braucht ihr überhaupt so einen Anbieter? Setzt doch einen Mailman auf einer Linux-Maschine auf und setzt das Flags dass nur Moderatoren schreiben dürfen. Dann geht das Anmelden vollautomatisch. Das Ding ist in 20 Minuten aufgesetzt und benötigt nur (im einfachsten Fall) ein SMTP-Relay wo die Mails rausgeschickt werden und eine von aussen erreichbare Adresse.

    Pascal
     
  7. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Bei einigen hundert Mails geht das sicher. Aber nicht bei über 25.000. Außerdem wollen die Abonnenten sich komfortabel ein- und austragen. Bei einem eigenen System dauerts zudem einige Stunden, bis alle Mails draußen sind. Bei Domeus haben die Abonnenten innerhalb von zehn Minuten die Mails im Kasten. In der Hinsicht ist der Dienst super. Da muss man den Umstieg genau planen und eine zuverlässige Soft haben.
     
  8. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Zumindest muss man ein System haben, welches von fähigen Leuten gebaut wurde. Und nicht so einen Schrott wie Yahoo da ins Internet geworfen hat winken
    Und gute Leute, die zu sowas fähig sind, sind leider auch sehr teuer entt&aum
     
  9. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
  10. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Genau den habe ich gemeint, ich kenne jemand der hat Mailman 2.1b5 mit ca 50000 Abonnenten am Laufen. Leider muss man bei einigen deutschen Übersetzungen selber Hand anlegen, aber ansonsten ist das Teil schnell konfiguriert.

    Erforderlich ist ein Rechner mit Standleitung (also DSL mit Dialup-IP kann man vergessen, da kriegt man keine Mails los wegen DUL, es ginge wenn man einen Provider hat (den man bezahlt) den man als Mailrelay benutzen darf), also beispielsweise ein Rechner den man beim Provider unterstellt. Auf diesem Rechner muss ein Unix-Betriebssystem laufen, es bieten sich FreeBSD oder Linux an wenn man auf Intel/AMD setzen möchte.

    Der Mensch mit den 50000 Abonnenten benutzt eine Sun Ultra Enterprise mit einer relativ langsamen Ultra Sparc II CPU und Solaris 8 als Betriebssystem.

    Pascal
     

Diese Seite empfehlen