1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Newbie:Verständnissfrage....

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von kabelkarsten, 9. Januar 2012.

  1. kabelkarsten

    kabelkarsten Guest

    Anzeige
    Hallo,ich bin absoluter laie und neuling auf dem dvb-t markt:D

    Ich habe erstmal eine kurze verständnissfrage..ich plane im kinderzimmer für die kleine maus:rolleyes: ein fernseher mit dvb-t anschluss aufzustellen...nun meine frage...

    ich würde gerne so nen recht kleinen bis mittelgrossen flachbildfernseher hinstellen...nun leist mal viele angebote wo steht flachbildfernseher mit dvd player und dvb-t tuner....
    was bedeutet dvb-tuner??? was muss ich mir noch kaufen um dvb-t empfangen zu können....normalerweise ja eine antenne+receiver oder?
    ist der tuner schon receiver????

    danke für eure hilfe:winken:
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    Um eine bestimmte Art von Rundfunk empfangen zu können, benötigt man ein passendes Empfangsgerät. Im englischen bezeichnet man Empfangsgeräte im allgemeinen als receiver.

    Im deutschen verwendet man i.d.R. "receiver" um anzudeuten, dass es sich um ein eigenständiges Rundfunkempfangsgerät handelt. Im Zusammenhang Digitalfernsehen spricht man auch von Set-top-box, weil solche Geräte früher auf dem Fernseher positioniert wurden.
    Der Begriff "tuner" wird i.d.R. verwendet, um anzudeuten, dass es sich bei den betreffenden Rundfunkempfangselementen um das Teil eines ganzen handelt, z.B. weil es in einem Fernseher eingebaut ist.
    Nicht selten werden receiver und tuner aber auch synonym verwendet.

    Einen DVB-T Anschluss im eigentlichen Sinne gibt es nicht, da es sich schließlich um digital-terrestrisches Fernsehen/Radio handelt.

    Zum Empfang ist ein geeigneter Empfänger notwendig, der entweder in einem Fernseher eingebaut sein kann ("mit DVB-T Tuner") oder in Form eines separaten Empfangsgeräts an den Fernseher angeschlossen wird (DVB-T Receiver).
    Um die elektromagnetischen Wellen der DVB-T-Sendemasten zu empfangen, wird eine Antenne an das Empfangsgerät angeschlossen. Je nach Entfernung zum nächsten Sender und den topografischen Gegebenheiten vor Ort kommen unterschiedliche Antennentypen zum Einsatz.

    Es empfiehlt sich vor einen Kauf die Empfangsprognose zu konsultieren. Hier kann man erfahren, welche Antennenart voraussichtlich für einwandfreien Empfang notwendig ist und welche Programme in der Region überhaupt ausgestrahlt werden.
     
  3. kabelkarsten

    kabelkarsten Guest

    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    danke erstmal für deine ausführliche anleitung....das bedeutet im klartext ich brauche nur eine entsprechende antenne anschliessen(die je nach signalstärke ausgestattet sein muss)???
     
  4. kabelkarsten

    kabelkarsten Guest

    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    achso was ich noch gern wissen würde..kann ich 2 fernseher an eine aussenantenne anschliessen irgendwie übern adapter?beeinträchtigt das meine empfangsqualität..bei der prognose steht bei mir aussenantenne,aber ich wohne im 3.stock relativ frei,kann über kleinere bäume drüber wegsehn...
    vieleicht kann ich ja erstmal eine zimmerantenne mit verstärker versuchen?

    danke
     
  5. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    Man kann das Signal einer Antenne auch mit mehreren Empfängern nutzen.
    Versuchen kann man alles. Verstärker sollte man nicht überbewerten. Sie können nur das verstärken, was die Antenne ohnehin schon empfangen hat. Das ist eher etwas um Verluste durch lange Kabel auszugleichen.

    Nicht vergessen die Programme zu checken, in vielen Regionen Deutschlands bleibt es auch mit der besten Antenne bei gerade 12 öffentlich-rechtlichen Sendern.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    Welche Programme empfangen werden können solltest du auf jeden Fall abklären. Weil gerade die öffentlich-rechtlichen Programme sind ja für Kinder und Jugendliche eher unintressant.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.122
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    Wie war es nur möglich dass ich mich als Kind beim TV-Programm nicht gelangweilt habe – zu der Zeit als es nur öffentlich-rechtliches Fernsehen in Deutschland gab?

    Je nach Alter gibt es ja nur relativ wenig passende frei empfangbare Kinderprogramme in Deutschland.
    KiKa, Super RTL und Nick? Was gäbe es sonst noch? Wobei Super RTL und Nick die Kinder schon ziemlich mit TV-Werbung nerven.
     
  8. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    Könnte vielleicht daran gelegen haben, dass wir noch viele andere Beschäftigungen hatten. TV-Konsum war, zumindest in meinem Elternhaus, eher nebensächlich. Für den geringeren zeitlichen Anteil, den das Fernsehen im Tagesablauf eingenommen hat, war auch das Angebot der ö/r Sender für Kinder und Jugendliche ausreichend.

    Vielleicht waren wir auch nicht so "anspruchsvoll", weil sich das Senderangebot auch stark in Grenzen hielt - bei mir zuhause z.B. nur ARD, ZDF, NDR, DDR1 und DDR2 (Ost-Niedersachsen).

    Mehr als die von Dir genannten fallen mir jetzt als frei empfangbare Programme auch nicht ein. Der KiKa dürfte eigentlich in allen DVB-T-Empfangsgebieten mit dabei sein, wo die Ö/R mit 3 Muxxen vertreten sind (Meck-Pomm. habe ich jetzt mal nicht geschaut). Die beiden anderen halt nur in den Gebieten, wo die Privaten über DVB-T mit dabei sind.
     
  9. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    Wieso stellst du ihr nicht ein MediaCenter hin das du mit Kindgerechten Sendungen fütterst ?
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Newbie:Verständnissfrage....

    Das ist eben ein wichtiger Punkt: Hier kannst du prüfen was bei dir gesendet wird.
     

Diese Seite empfehlen