1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Newbie-Frage : Sat für 4 Teilnehmer, 3 TVs, 1 PC

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von BlueSkyX, 26. Mai 2003.

  1. BlueSkyX

    BlueSkyX Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Leverkusen
    Anzeige
    Bin nun endlich umgezogen und kann problemlos auf SAT umrüsten, da mein Vater gleichzeitig mein Vermieter ist und keinen Einspruch einlegt. winken

    Nun zu meinem Problem bzw. meinen Problemen :

    - Im Haus sind 4 Wohnungen. Zwar will vorerst nur ich auf SAT umrüsten, aber evtl. will sich ja der 1 oder andere Mieter mit dranhängen. Die Anlage sollte also aufrüstbar sein.

    - Derzeit befindet sich bei mir im Keller ein 4-fach Verteiler für den Kabelanschluss. Mein Kabelanschluss in der Wohnung wird über insgesamt 4 Dosen durchgeschlissen (Wohnzimmer, PC im Flur, Arbeitszimmer, Schlafzimmer - wobei Wohnzimmer und PC am wichtigsten ist.). Nach meinem Verständnis müsste ich bei SAT für jeden Anschluss ein eigenes Kabel vom LNB bzw. Multiswitch verlegen. Gibt es evtl. Alternativen ?

    Meine Vorstellung sieht in etwa so aus : SAT-Schüssel (85-100cm) an die Garage montieren, Kabel zu einem 4er Multiswitch im Keller. Von da aus später in die einzelnen Wohnungen. Bei mir in der Wohnung dann eine 2er SAT-Dose hinter den TV setzen und diese für TV und PC nutzen. Den Rest würde ich evtl. weiter über Kabel laufen lassen.

    Ginge das so oder kann ich bei einer 2er SAT-Dose nur entweder, oder nutzen und nicht gleichzeitig ?

    Wie lang dürften die Kabel maximal sein ? Von der Schüssel bis zur Dose im Wohnzimmer wären es schätzungsweise 30 Meter.
     
  2. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    an der Quelle
    Wenn Papi nicht im selben Haus wohnt lebt es sich ruhiger, gell? winken

    Es gibt sogenannte Einkabellösungen, Nachteile: entweder sehr teuer oder nur ein eingeschränkter Bereich empfangbar. Sternverteilung ist immer unabhängiger, günstiger und für die Zukunft sicherer.

    80 - 90er Spiegel mit Quattro LNB, dann einen 5/4 Schalter, es gibt da aufrüstbare Schalter mit Netzteil, wo man später 5/4 Kaskaden-Schalter für jeweils 4 Receiver nachrüsten kann.

    Entweder also Schalter für alle Teilnehmer zentral in den Keller montieren, oder mit 4 Kabeln von dem Grundschalter in die einzelnen Stockwerke weitergehen und dort jeweils einen Kaskadenschalter setzen.

    Aber warum meldest Du denn dann Kabel-TV nicht ab? durchein boah! durchein

    Wenn du zuviel Kohle hast kannst du mir die gerne auch überweisen... breites_

    Eine 2er Dose muss auch 2 Sat-Zuleitungen haben. winken

    Kein Problem bei Kabel mit guter Schirmung, da können es auch ruhig bis 50m sein - bei billigem Baumarktkabel würde ich aber für nichts garantieren. entt&aum

    <small>[ 26. Mai 2003, 16:56: Beitrag editiert von: Lefist ]</small>
     
  3. BlueSkyX

    BlueSkyX Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Leverkusen
     
  4. BlueSkyX

    BlueSkyX Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Leverkusen
     
  5. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Je nach Produkt ist das etwas anders. Beim GP31-D von Smart musst Du auf folgende frei empfangbare Programme verzichten: Bibel TV, Bahn TV, K-TV, XXP, DW-TV. Tango, TW1. Für MTV Central brauchst Du einen analogen Receiver. Sonst ist glaube ich alles dabei was deutsch spricht. Die Anlage kann jederzeit ausgebaut werden, damit weitere Transponder empfangen werden können.
    Gruss aus dem Himmel

    <small>[ 26. Mai 2003, 21:23: Beitrag editiert von: Himmel ]</small>
     
  6. BlueSkyX

    BlueSkyX Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Leverkusen
    Na das klingt doch schon mal interessant. Auf die genanten Sender kann ich ohne Probleme verzichten. Allerdings habe ich nirgendwo einen Preis für das Gerät gefunden .... Wahrscheinlich dermaßen teuer, dass ich doch lieber zig Kabel verlege.

    EDIT : Habe gerade was gefunden ...

    http://www.bsf-shop.de/index.html?sat___bk_technik_digitales_einkabelsystem.htm+Smart+GP31-D&hl=de&ie=UTF-8

    Kostet 189 € + etwa 10 € pro Dose.

    Dafür würde ich mir den Kaskadenverteiler in der Wohnung sparen.

    Insgesamt wäre diese Lösung ca. 100 € teurer. *grübel* Also lieber 100 € mehr ausgeben oder den Kabelsalat haben !?

    <small>[ 27. Mai 2003, 08:58: Beitrag editiert von: BlueSkyX ]</small>
     
  7. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    an der Quelle
    Alps BSNE9-101E ist für Multischalterbetrieb ausgelegt und gibt 4 getrennte Ebenen Richtung Schalter weiter, das BSQE4-101A scheint mir ein Quattro LNB mit integriertem Switch zum direkten Anschluss für die Receiver zu sein, da kannst du keine Erweiterung reinschalten.

    zum Beispiel sowas! l&auml;c

    Die Technisat Schalter kosten bei Alternate wohl 84,- € Grundgerät und je 79,- € Kaskade. An jeden Schalter kannst du 4 Anschlüsse legen.

    Voraussetzung ist ganz einfach freie Sicht nach Süden (etwa 163° von Aachen bis 174° in Cottbus und Neigung 27° von Flensburg bis 35° Garmisch-Part. hiermit kannst du dir den Wert für deinen Standort ja ableiten winken )
    Das bedeutet es dürfen keine Häuser oder auch Bäume in Richtung Satellit davor stehen.
    Ansonsten sollte man den Platz nach der kürzesten Kabelstrecke auswählen.
     

Diese Seite empfehlen