1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Newbie AB1 und PAS 3R Fragen

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von TauSo, 2. Juni 2003.

  1. TauSo

    TauSo Silber Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    662
    Ort:
    Dresden
    Anzeige
    Da ich als US-Sport Fan (vor allem NHL, aber gern auch MLB) mit dem aufstellen einer Satschüssel zum Feedempfang auf AB1 und PAS 3R liebäugel, hätte ich noch ein paar Fragen.

    1. Zur Größe hab ich schon unterschiedliche Aussagen gelesen. Die einen sagen 65cm reicht andere setzen eine 90cm Schüssel voraus. Wenn ich nun ein gutes LNB nehme (z.B. Sharp mit 0,4db) welche Schüsselgröße reicht dann für diese Satelliten aus. (Platz ist etwas beschränkt, da Mietswohnung mit Balkon gen Südwesten) Anhand der Footprints hat man ja die die dbW Werte. Kann man die nun (wie ich verschiedentlich gelesen habe) 1:1 auf Schüsselgrößen umrechnen, oder senden einzelne Feeds stärker oder schwächer? Mein Standort ist übrigens Dresden.

    2. Werden die Feeds auf immer den gleichen Frequenzen übertragen (selbe Symbolrate usw.) oder wechselt dies ständig. Sodaß man auch wenn man immer dieselben Feeds (Sportübertragungen) sehen will zum "Feedhunter" werden muß und auch das nötige Equipment (Receiver) dazu braucht? Oder reicht ein normaler FTA Digitalreceiver aus, der die nötigen Einstellmöglichkeiten bietet und ggf. MPEG-NTSC fähig ist?

    3. Auf dem PAS 3R sendet ja Fox Sports ME FTA. In welcher Sprache und welchem Format (NTSC?) sendet er. Gibt es da Schwarzblenden bei einigen Übertragungen (und wenn ja, bei welchen)? Ist er ständig auf diesem Satelliten oder nur vorübergehend?

    4. Und wohl die wichtigste Frage: Lohnt sich der ganze Aufwand überhaupt? Wie gesagt bin ich vor allem Fan von US-Sports, die hier im deutschen Fernsehen ja recht stiefmütterlich behandelt werden. Komm ich da durch die Feeds bzw. möglicherweise FOX Sports ME auf meine Kosten (1-2 Livespiele pro Woche etc.)?

    Sorry falls ich einige Begriffe/Sachen übern Haufen geworfen habe, kenne mich aber mit Satempfang nicht wirklich aus.

    Gruß
    Thomas.

    <small>[ 02. Juni 2003, 22:06: Beitrag editiert von: TauSo ]</small>
     
  2. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Für US-Sport ist vor allem die Sat-Position 12,5° W interessant. Da bekommt man nahezu alles, hauptsächlich NHL und NBA. Meines Wissens auch NFL und MLB. Falls dem nicht so ist, dürften andere Satelliten über dem Atlantik zur Übertragung genutzt werden.
    Grundsätzlich sind auf 12,5° W die Frequenzen immer die gleichen. Nachzulesen sind sie in diversen Feed-Foren im Internet. Es braucht kein besonderes Equipment, sofern Du diese Feeds nicht suchen musst (was nicht der Fall sein dürfte). Jeder normaler Receiver ist für den Empfang geeignet, falls jemand die Feeds nicht abscannen kann, hat das Ding den Begriff "Digitalreceiver" definitiv nicht verdient.
    Schüsselgröße würde ich mindestens 1,20 m nehmen, für 43,0° W ist ein größerer Spiegel sinnvoll. Allerdings musst Du auf Fox Sports ME nicht unbedingt setzen, die Feeds an sich reichen völlig aus. Fox Sports ist natürlich ständig auf dem 43° W. Sprache dürfte englisch sein, kann mich aber auch täuschen.
    Es lohnt sich auf jeden Fall, da eigentlich fast alle nach Europa übertragenen Spiele per Feed abgestrahlt werden. Kein Vergleich zur Magerkost von Premiere, die eigentlich zur direkten Kündigung führen müsste. Du hast jede Nacht Live-Sport und kannst bereits nach einer kurzen Zeit Premiere nur noch belächeln.
    Allerdings weiß man nie, ob die Amis vielleicht bald auf die Idee kommen, die Feeds zu verschlüsseln. Wäre natürlich die Horrorvision und daher sollten wir diese Gedanken auch alsbald verdrängen.

    <small>[ 02. Juni 2003, 23:20: Beitrag editiert von: Atletico ]</small>
     
  3. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Hallole,

    da Atletico schon fast alles erwähnt, brauch ich ja nicht mehr allzuviel Senf dazugeben. 1,20 m sind allerdings für den PAS 3R nicht notwendig, 85 cm sind eigentlich ausreichend.
    Auf 12,5°W wird meist das Globecastpaket auf 11.014 h 20150 3/4 genutzt. Ab und zu wird auch der 12,5 GHz-Bereich für europäische Sportfeeds genutzt, gestern gab es für RTE Rugby und heute nacht kam im Globecastpaket auf Channel 2 der NHL Stanley Cup.
    [​IMG]

    nicht zu vergessen ist der NSS 7 auf 22°West, dort feeded die BT öfters US-Sport.

    <small>[ 03. Juni 2003, 07:24: Beitrag editiert von: Roli ]</small>
     
  4. TauSo

    TauSo Silber Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    662
    Ort:
    Dresden
    Danke erstmal für die ausführlichen Antworten.

    Wie ich ja schon erwähnte hab ich desöfteren unterschiedliche Größenvorschläge gelesen. Und zw. 1,20m (hab ich definitv keinen Platz für) und 0,85 m (dürfte machbar sein) liegt ja nun auch fast ein halber Meter Unterschied. Anscheinend gibt es also keine verbindliche umrechenbare Größe?

    Gruß
    Thomas.
     
  5. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    also ich hab den PAS3R schon mit 65(im Foxpaket gab es Klötzchen, der FNC ging ohne Probleme) mit 85(ohne Probleme) und mit 105 cm empfangen.
    Auf meiner Seite hab ich eine kleine Übersicht für die Schüsselgrößen der in Deutschland zu empfangenden Satelliten erstellt.
    Schüsselgrößen

    vielleicht hilft die ein bisschen.
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Zur Frage der Antennengröße für 43W: Wie Roli bereits erwähnt hat, reichen 85cm. Allerdings sollte man noch erwähnen, daß der Fox Sports Transponder (12578H) etwas schwächer ist als die anderen auf 43W. Deshalb wäre es interessant, wenn jemand mit einer 85er mal seine Erfahrungen auf 12578H schildern könnte (ich weiss nicht, ob sich Roli auf den Fox News oder Fox Sports Transponder bei seinem Posting bezog). Ich kann's selbst nicht ausprobieren, da ich keine 85er habe. Mit 120cm und 180cm einwandfreier Empfang auf 12578H winken
     
  7. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    @ Saviola

    Der Empfang mit 85cm ist kein Thema, es funzt... winken

    Gruß
    Angel
     
  8. Garbsen

    Garbsen Junior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Trier
    und wie sieht es auf 12' aus mit wrestling
    eigentlich nur die grossveranstaltungen die bei premiere auf premiere direkt 4 laufen ? wrestlemania,royal rumble... und co

    wenn ab herbst premiere auf nagra wechelst will ich gerne weitersehn...

    garbsen
     

Diese Seite empfehlen