1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuverkabelung alte Dachantenne für DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von alvaman, 28. September 2009.

  1. alvaman

    alvaman Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Auf dem Dachboden befindet sich eine alte Antennenanlage. Diese nutzen wir schon seit einiger zeit für DVB-T. Die Anlage besteht aus zwei gleichgerichteten Antennen jeweils für Band III und Band IV/V. Letztere ist über einen Verzweiger mit einer weiteren Band IV/V-UHF-Antenne verbunden, die in eine andere Richtung zeigt. Über teilweise wahnwitzige Kabelverbindungen sind insgesamt 5 Teilnehmer angeschlossen. Vor einiger zeit ist der Verstärker ausgefallen. Ich habe ihn gegen einen Spaun MBV 420 getauscht und die Antennen wieder wie oben genannt angeschlossen. Der Empfang ist seither gut (alle Sender 100%, außer ZDF dort teils starke Störungen bei nur ~50% Signalstärke). Durch Umbauten auf dem Dachboden ist es nötig, die uralten (30 Jahre+) Verzweigungskabel neu zu verlegen. Mir bleiben noch einige Fragen: Der Verstärker ist ausreichend? (ZDF Problem?) Ist es sinnvoll zwei UHF Antennen über einen Verzweiger zusammenzuführen? Eigentlich haben wir hier nur einen Sender, den Funkturm in Utbremen. Die Leitung wird insgesamt dreimal aufgeteilt. Welche Art von Aufteilungselement empfiehlt sich jeweils? Abzweiger und/oder Verteiler? Für konkrete Empfehlungen von Spaun oder Kathrein wäre ich sehr dankbar. Gruß und vielen Dank Jan
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.804
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neuverkabelung alte Dachantenne für DVB-T

    In Bremen braucht man nur eine UHF Antenne. Verschiedene Antennen braucht man da für DVB-T nicht.
     
  3. alvaman

    alvaman Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuverkabelung alte Dachantenne für DVB-T

    Warum hat man dann damals beide Antennen zusammengeführt? Ich kann also "gefahrlos" eine entsorgen? Gruß Jan
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neuverkabelung alte Dachantenne für DVB-T

    Weil man vielleicht von zwei Standorten etwas analog empfangen wollte. (zb. NDR und RB ).
     

Diese Seite empfehlen