1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von bdroege, 28. Januar 2012.

  1. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die rot/grüne Minderheitsregierung erwägt die Ladenöffnungszeiten in der Woche auf 22 Uhr zu beschränken.

    Die Grünen haben auf ihrer Website eine Befragung gestartet um die Meinungen der Bürger zum Thema zu ermitteln.

    Ladenöffnungszeiten in NRW – Shop around the Clock?

    Ich bin gegen eine Neureglung da diese nur Jobs vernichtet und keine Vorteile bringt. Die längeren Öffnungszeiten sind für mich ein deutlicher Gewinn an Lebensqualität da ich jetzt trotz mieser Arbeitszeiten ohne Zeitdruck&Stress einkaufen kann.
     
  2. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Was hast Du denn für Arbeitszeiten? Täglich 15 Stunden?
    Ob man die Öffnungszeiten tatsächlich begrenzen muss, ist eine andere Frage, aber wer bei Öffnungszeiten von 7-22 Uhr tatsächlich keine Zeit zum einkaufen findet, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.
     
  3. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Diese Diskussion ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Wieviele Läden haben denn nach 22.00 Uhr noch geöffnet?

    Selbst der Handel räumt ein, dass längere Öffnungszeiten keine Umsatzsteigerung gebracht haben. Wie denn auch? Einene Euro kann man nur einmal ausgeben, selbst, wenn die Läden 25 Stunden am Tag geöffnet hätten.
     
  4. R2-D2

    R2-D2 Silber Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    765
    Punkte für Erfolge:
    103
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Schon mal an die Verkäuferinnen und Verkäufer gedacht die durch die lägeren Öffnungszeiten miesere Arbeitszeiten und auch eine eingeschränkte Lebensqualität haben . Und dann noch meistens sehr schlecht bezahlt werden ! Man sollte die Öffnungszeiten langsam wieder zurück fahren . Arbeitsplätze wurden dadurch auch nicht geschaffen und die Kaufkraft wurde dadurch auch nicht gesteigert .
     
  5. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Also hier bei uns in Niedersachens hat keiner nach 22 Uhr noch geöffnet. Ob das ges. Vorgabe ist und es sich schlicht und ergreifend nicht lohnt weiß ich nicht.
    Und warum sollte ich auch mehr Lebensmittel kaufen, bloß weil die Läden länger auf haben? Mehr als die aufessen geht ja nicht. ;)
     
  6. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Die Einschränkung der Ladenöffnungszeiten würde keine Arbeitsplätze kosten.

    Im Gegenteil: Es würden sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstehen und dafür Minijobs verschwinden.
     
  7. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Ich denke, daß der Staat dem Markt die Regelung überlassen sollte. Es gibt hier viele Supermärkte, die bis 21.00 bzw 22.00 Uhr geöffnet haben, nur wenige Märkte öffnen bis 23.00 oder Mitternacht.
    Die Nachfrage der Kunden regelt die Öffnungszeiten oder möchte man künftig auch Nachtarbeit verbieten? Das wäre nämlich dann nur konsequent, eine Lex Supermarkt braucht man nicht.
     
  8. Christoph2703

    Christoph2703 Gold Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    In jedem Bundesland gibt es Regelungen wie lange die Läden geöffnet sein dürfen in vielen Bundesländern ist es von 0 bis 24 Uhr es gibt aber auch Bundesländer da ist es nur von 06 bis 20 bzw. 22 Uhr erlaubt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2012
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Vorallem funktioniert das durchaus in anderen Ländern. Die meisten Geschäfte haben keine 24 Stunden Öffnungszeit und Sonntags ist dicht.

    Da gibt es andere Bereich wo wir gesetzliche Regeln brauchen.
     
  10. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Neureglung der Ladenöffnungszeiten in NRW

    Entschuldigt, aber das sind die dummen Argumente die schon damals bei der Aufhebung der 18.30Uhr Grenze vorgebracht wurden.
    Schon mal an die Kellnerinnen gedacht könnte man da erwidern. :eek:
    Die arbeiten meist bis 1Uhr nachts, die werden auch nicht besonders bezahlt, die haben auch "eine eingeschränkte Lebensqualität". :eek:
    Oder all die anderen die abends arbeiten damit ihr z.B. in die Glotze gucken könnt.
    Ich habe über 20 Jahre im Handel gearbeitet.
    Ich habe mich nie als was besonderes gesehen das ich ab 18.30Uhr "geschützt" werden müsste.
    Im Gegenteil!
    Das man damals nicht länger durfte haben wir eher als Arbeitsverbot anderen Berufen gegenüber empfunden.
    Statt dessen haben wir uns tagsüber die Beine in den Bauch gestanden weil unsere potentiellen Kunden ja selbst arbeiten mussten und nichts kaufen konnten.
    Das wurde dann nach deren Feierabend in aller Eile nachgeholt das man nicht mehr wusste wo einem der Kopf stand.
    Die gute alte Zeit wo die Verkäuferinnen und Verkäufer noch "Lebensqualität" hatten? :eek:

    Die Öffnungszeiten begrenzen sich doch von selbst!
    Bei uns machen die kleinen Läden Mo.-Fr. um 19Uhr zu, Sa um 16Uhr.
    Also Mo.-Fr. haben die gerade mal 30 Minuten länger auf als früher.
    Viele sind sogar bei 18.30Uhr geblieben.
    Läden wie Lidl und Rossmann machen Mo.-Sa. bis 20 Uhr.
    Rewe und Netto machen bis 22.00Uhr auf.
    Rewe hat es bis 24.00Uhr versucht und ist dann wieder zurück zu 22.00Uhr.
    Hier wird wieder viel Wind um nix gemacht wie damals auch.
    Aber warum eine Kassiererin im Supermarkt vom Gesetz her anders behandelt werden muss als eine in einer Tankstelle oder einem Kiosk, oder andere Berufsgruppen wie Alten- oder Krankenpflegerinnen habe ich schon damals nicht verstanden als es auch mich betroffen hat. :(
     

Diese Seite empfehlen