1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuling mit Fragen zu Analog, Digital, LNBs, 2 Sat Anlagen und Aufbau

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Havoc][, 23. Mai 2005.

  1. Havoc][

    Havoc][ Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    Leider noch gar keins *g
    Anzeige
    Hallo DF-Community.

    Ich bin zwar neu hier, habe aber dennnoch bereits nach meiner Frage gesucht. Da ich keine passende Antwort gefunden habe, möchte ich die Frage(n) direkt an euch stellen.

    Im Moment haben wir zuhause eine analoge Sat-Anlage mit einem 8x Multischalter (oder 6x? Ist ja eigentlich auch egal) und 4 analogen Receivern.

    Nach langem hin und her, habe ich vor kurzem erfahren, dass digitale Sat-Analgen auch analoge Endgeräte (Receiver) unterstützen. Der erste Schritt zu einer digitalen Satellite Analge wurde also eingeläutet ;).

    Aus Kostengründen möchte ich allerdings ungern alle bestehenden Receiver direkt durch digitale Receiver austauschen. Eher so nach und nach.

    Da bei dieser Umstellung sowieso der LNB am Spiegel ausgetauscht werden muss, würde ich gerne einen zweiten LNB dabei packen und diesen auf Hotbird ausrichten. Astra soll also priorisiert und Hotbird nur angeschielt werden.

    [nebenbei] Weiss nicht ob "angeschielt" das richtige Wort dafür ist, aber das habe ich so auf SatZentrale und bw-sat gelesen (echt super Homepage!) [/nebenbei]

    Jetzt meine Fragen:

    1. Ich habe ausserdem gelesen das Invacom einer der besten LNB's sein soll. Die Frage ist nur, muss ich einen "so" teuren LNB auch für den Hotbird Sat nehmen? Oder reicht dort eine "billige" Alternative? Oder muss ich da vielleicht sogar einen ganz anderen LNB verwenden?

    2. Welchen digitalen Sat Receiver soll ich benutzen? Ich habe FTA (Free-To-Air?) Receiver und normale Sat-Receiver gesehen. Wodrin liegt der unterschied? Die Dreambox habe ich mir mal näher angesehen, ist aber glaube ich für meinen Verwendungszweck (trotz Linux kenntnisse und Computer-Freak-Ambitionen *g) zu teuer und überdiemensioniert. Zwar wäre so eine HDD-Aufnahme schon ein feines Feature, aber bei den aktuellen TV-Filmen benötige ich eher eine DEL Taste als eine REC Taste.

    3. Welche Satelliten gibt es noch? Benutzt ihr andere als Astra und Hotbird? Oder auch diese beiden? Oder vielleicht noch einen anderen? Bin eigentlich eher der Musik, Spielfilm (Action, Horror), Computer und Auto-Fan. Auf Hotbird gibt es ja soweit ich weiss z.B. NBC Giga. Höre immer nur davon das die Sendung gut sein soll - selber hab ich sie leider noch nicht gesehen. Weiss aber nicht ob sich Hotbird nur wegen dem seinen Sender lohnt. Gibts da vielleicht andere gute sender? Musik, Film, Auto? Oder wäre ein anderer Sat diesen Umständen vielleicht vorzuziehen?

    4. (und wichtigste Frage).
    DiSEqC? Ich versteh nur Bahnhof. Ok, das Teil wird dazu verwendet um etwas zu steuern. Aber was genau? Einen Motor um die ganze Satanlage zu drehen? Multifeedmotor heissen die glaube ich, oder? Oder werden die zum Steuern des LNB's benötigt? Welche Version benötigt man? Wenn ich weiterhin einen (digitalen) 9/8-Multischalter verwenden möchte? Brauch ich dann noch so eine DiSEqC Switch? Was passiert wenn die alten analogen Sat-Receiver kein DiSEqC unterstützen? Können die dann wenigstens noch Astra schauen? Oder ist ein DiSEqC fähiger Sat-Receiver zwingend notwendig? Haben analoge Receiver überhaupt eine DiSEqC unterstützung?


    So. Das waren sie endlich meine ganzen Fragen. Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen und bedanke mich schonmal im Vorraus.

    mfg
    Jens
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neuling mit Fragen zu Analog, Digital, LNBs, 2 Sat Anlagen und Aufbau

    Hallo,

    wenn Du Hotbird dazu haben willst, dann wir, wie Du schon sagtest, ein 9/8'er Multischater fällig, der wird dann schon etwas teurer. Eine Multifeedhalterung brauchst Du auch noch, und Du musst dann mit 8 Kabeln vom LNB zum Multischalter.

    Bei den Receivern hat jeder andere Vorlieben, da musst Du Dich durch arbeiten.
    Man kann nur empfehlen ein Receiver eines guten Herstellers zu kaufen, damit die Betriebssoftware stabil läuft, und die wichtigsten Funktionen sauber drauf haben.

    Ich bin mit Panasonic hoch zufrieden, andere mit den Dreamboxen und mit den Topf-Receivern.

    Die Hersteller haben meist Zapping-Boxen im Programm über CI und DD bis HDD. Da muss man sich dann nur noch die Ausstattung aussuchen.

    Hotbird machte früher den Astra-Empfang kompletter, heute braucht man ihn normal nicht mehr so, ausser Du willst italiänische Programme oder französische Programme sehen.
    Viele sind ehr von Astra2 auf 28,2/5°Ost begeistert ( also zu Astra1 ), da sollte man dann aber schon Englisch können, da sind sehr viele BBC Programme FTA und auch Musiksender.

    DiSEqC ist ein Steuersignal, das wird gebraucht um zwischen zwei Satelliten umzuschalten.

    Das ist aber schon in einem 9/8'er Multischalter automatisch drin, und die digital-Receiver haben es auch, DiESqC 1.0 ist Standard, damit können bis zu vier Satelliten angesteuert werden.
    Drehanlagen brauchen DiESqC 1.2, aber in diesem Falle nicht.

    Wenn Du Astra am Multischalter auf die 1 legst, können die analog Receiver weiterhin auch Astra analog empfangen.
    Sollten die Receiver 36 KHz können, und man nimmt einen Multischalter der DiESqC und 36 KHz tauglich ist, dann könnten die analog Receiver auch noch Hotbird empfangen, aber das wird es wohl nicht wert sein. Und auf Astra2 wird nur digital gesendet.

    Einen weiteren DiSEqC-Schalter braucht man nicht. Nur muss im Reseivermenü DiSEqC aktiviert werden.

    Der Multischalter sollte aktiv sein, um die Verteilpegeldämpfung auszugleichen.

    digiface
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Neuling mit Fragen zu Analog, Digital, LNBs, 2 Sat Anlagen und Aufbau

    36kHz?? Da solltest du noch mal drüber nachdenken :)
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neuling mit Fragen zu Analog, Digital, LNBs, 2 Sat Anlagen und Aufbau

    Warum?:rolleyes::)

    digiface
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Neuling mit Fragen zu Analog, Digital, LNBs, 2 Sat Anlagen und Aufbau

    ? Ist das ironisch gemeint? Ich kenn nur 22KHz
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neuling mit Fragen zu Analog, Digital, LNBs, 2 Sat Anlagen und Aufbau

    Jaso, jo,ne :) also soweit ich noch weiss, war 36 KHz nur ganz kurz ein Thema, und bevor es richtig da war, war es wieder weg.

    Und zwar hatte man ja das 22 KHz Signal zum umschalten ins Highband erdacht. Nun wurde ja aber auf Astra und Eutelsat aber nur im Lowband gesendet und so verwendete man das 22 KHz Signal für zwischen den beiden Satpositionen umzuschalten, klar nix neues :).

    Nun wurde aber auch an das Highband gedacht, und die Frage war, wie man zwischen zwei Satelliten umschalten kann, und dann noch zwischen Lowband und Highband.

    Und dann dachte man an 36KHz für die Wahl der Satposition und 22 KHz für die Wahl zwischen Lowband und Highband, jetzt war ja aber schon DiESqC 7/8 da, konnt ja auch mehr, war das digitale System, Standard in digital Receiver, dann überlegte man, 36 KHz einführen oder doch lieber gleich DiSEqC .... .

    Ich meine mich erinnern zu können, das es einige 36 KHz Schalter gab, auch noch später bei Völkner und Co., wobei schon im Vorfeld klar war, das DiSEqC das Rennen macht.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen