1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuling im "SAT- Geschäft"

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Alex27, 22. April 2002.

  1. Alex27

    Alex27 Junior Member

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Umgebung von Bielefeld
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich möchte mir jetzt gerne mal eine Sat- ANlage anschaffen da mir Kabel auf die Dauer doch zu teuer ist!!!!

    Könntet ihr mir vielleicht ein Tipp geben, was ich mir genau für Zubehöre einer SAT- Anlage kaufen soll? durchein

    Auf alle Fälle muss ich ASTRA- Satellit empfangen!!!

    Ich habe leider ein paar höhere Bäume in meiner Umgebung und eine KIRCHE. Ist das sehr schlimm?

    Ich würde die SAT- Antenne Richtung Süden aufstellen.

    Vielen Dank für Eure Tipps im Voraus!!!!!

    Euer Alex
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    nach Süden muß der Spiegel schon zeigen. Schreib einmal wieviel Anschlüsse jetzt bzw. auch später benötigt werden. Beachte dabei, daß es hier bei der Verteilung der Signale einige andere Spielregeln gegenüber Kabel gibt. Jedes Gerät braucht eine getrennte eigene Zuführung. Dies ist besonders wichtig wenn man zusätzlich zu TV auch aufnehmen möchte.
     
  3. Alex27

    Alex27 Junior Member

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Umgebung von Bielefeld
    Hallo Kopernikus23!

    Vielen Dank für deine Antwort!

    Es müssten auf alle Fälle jetzt zwei Anschlüsse sein (bzw. zwei Fernseher!). Der eine oben und der andere unten im Haus.

    Außerdem müsste noch jeweils ein Videorekorder bzw. ein DVD- Player angeschlossen werden können.

    Sind denn nun die Kirche und der Birnenbaum störend oder reicht die freie Sicht direkt nach oben???

    Ich freue mich schon auf deine Antwort!

    Vielen Dank im Voraus!

    Viele Grüße!
    Alex27
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Okay, machen wir den Kirchturmtest. Nimm einen Kompaß und ermittle, wo genau Süden ist. Dann schwenke Deinen Blick so drei, vier Grad nach links (Richtung Süd-Südost) und 32° Nach oben. Was siehst du?
    Himmel = sehr gut
    Kirche = gar nicht gut
    Birnenbaum = fast genauso schlecht wie Kirche

    Im Prinzip brauchst Du mindestens einen freien "Luftschacht" zwischen Schüssel und Satellit (im Durchmesser der Schüssel).
    Wenn die Platzverhältnisse so knapp sind, daß Du es nicht sicher bestimmen kannst, hilft nur Ausprobieren oder evtl. ein anderer Montageort.

    Wenn das Sichtproblem gelöst ist, können wir zur Anlageberatung schreiten.
    Für Deinen Zweck scheint mir eine 85er (notfalls 65er) Schüssel mit Quadwin-LNB (ein LNB mit Direktanschluß für bis zu 4 Receiver) richtig. Außerdem brauchst Du mindestens 2 Receiver (nach Wunsch/Geldbeutel analog oder digital). Wenn Du mit dem Videorekorder unbedingt ein anderes Programm aufnehmen willst als Du gleichzeitig anschaust, brauchst Du einen Twin-Receiver (der allein schon 2 Ausgänge des LNBs belegt).
    Selbst in diesem Fall hast Du dann noch einen vierten Ausgang am LNB frei (für spätere Erweiterung).
    Ob Du wirklich an beiden Videorekordern unabhängigen Empfang brauchst, wage ich zu bezweifeln. Auch mit dem einfachen Receiver kannst Du ja jederzeit das laufende Programm aufnehmen, das Du gerade anschaust.

    Dem DVD-Player ist Deine Schüssel übrigens egal. Jeder Sat-Receiver oder Videorekorder hat mindestens 2 Scartbuchsen. Du kannst also theoretisch beliebig viele Geräte "hintereinander" in eine Scartkette an den Fernseher hängen.

    <small>[ 22. April 2002, 21:20: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  5. Alex27

    Alex27 Junior Member

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Umgebung von Bielefeld
    Mensch finde ich toll das meine Frage hier doch so schnell Antworten bekommt!!! Vielen Dank! l&auml;c

    Ok Breiti werde ich mal morgen versuchen. Ich hoffe es klappt! :cool:

    Dein Tipp mit dem Zubehör scheint mir sehr gut zu sein.

    Welchen Reciever von welcher Firma würdest du mir denn empfehlen?

    MFG Alex27
     
  6. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Mit Analogreceivern bin ich nicht auf dem Laufenden. Vielleicht hat jemand anders hier im Forum konkrete Tips.
    Ich sehe in den Läden immer Angebote zwischen 50 und 60 EUR (für sogenannte "Billiggeräte") und wüßte nicht, was (für Deinen Zweck) gegen diese Geräte spricht.

    Digital tendiere ich zum Humax F1 Fox, den ich selbst besitze. Der ist keineswegs perfekt (das gilt z. Z. noch für alle DigiReceiver), aber nach dem Stand der Technik gut und zuverlässig.

    Ich glaube aber, daß Du für den Anfang auch mit analog gut bedient bist. Wenn Du dann mal auf digital aufrüsten möchtest, kannst du den Analogreceiver weiterhin als Zweitgerät (z. B. für unabhängige Videoaufzeichnung) verwenden.

    Schau doch mal unter www.astra.de die Sendertabellen an (analog und digital).
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    nur ganz kurz: es gibt keinen Grund noch einen Cent für einen analogen Receiver auszugeben!
    Die Digitalreceiver sind bereits preiswert genug und bedeuten auch Zukunft sowie besserwen Komfort.
     
  8. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Ich kann Deine Hetzeskapaden gegen Analog-Empfang allmählich nicht mehr ertragen,analoge Geräte sind frei von den vielschichtigen Macken der Digi-Receiver und somit durchaus zu empfehlen,da sie weitaus günstiger sind. winken
     
  9. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Bevor ihr euch noch die Birne einschlagt, euch vierteilt,Rädert, steinigt, etc. [​IMG]
    empfiehlt sich ein Gerät, welches analog als auch digital empfängt.Ich bin mit meinem Echostar seit 2 Jahren sehr zufrieden, auch wenn er in manchen Sachen meiner alten D-Box 1(du fehlst mir entt&aum ) mit DVB 2000 nicht das Wasser reichen kann.
    Allerdings sind diese Kombigeräte nicht gerade billig.

    @Kopernikus 23

    doch es gibt noch einen Grund. Mit analogen Receivern kann man durch das Bildrauschen relativ gut neuaufgeschaltete digitale Träger finden, für mich ist das zumindest sehr wichtig. l&auml;c

    <small>[ 23. April 2002, 17:04: Beitrag editiert von: Roli ]</small>
     
  10. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo Roli !

    Du plauderst wieder aus dem Nähkästchen... winken
    Du darfst doch nicht jeden Trick verraten,denke an die Zauberer !! breites_
     

Diese Seite empfehlen