1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuling - DVB-T oder DVB-C? (+andere Probleme)

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von ShAddiX, 26. September 2007.

  1. ShAddiX

    ShAddiX Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Heidiho!

    Zurzeit haben wir in unserer Wohnung einen analogen Kabelanschluss.
    Dabei wird das Signal 2 mal aufgeteilt, um alle TV-Geräte mit Kabel zu versorgen. (Durchs Wohnzimmer, über die Decke durch den Flur, und dort wird es dann nochmals auf 2 Zimmer geteilt)
    Dementsprechend schlecht ist der Empfang.

    Deswegen habe ich mir überlegt auf Digitales Fernsehen umzusteigen.
    Was würde ihr da empfehlen? DVB-T oder DVB-C? Und wie sähe das preislich aus? Ich möchte mir in Zukunft auch eine TV Karte kaufen, falls das berücksichtigt werden sollte. (eine weitere Aufteilung nötig).

    Was würdet ihr empfehlen? Wir wohnen im Raum Köln (Leverkusen).
    Ich hoffe auf Hilfe. :)
     
  2. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Neuling - DVB-T oder DVB-C? (+andere Probleme)

    Nicht nur wegen der Senderzahl, vor allem wegen der besseren Bildqualität ist DVB-C auf jeden Fall vorzuziehen. TV-Karten gibt es für unter 100 Euro.
     
  3. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Neuling - DVB-T oder DVB-C? (+andere Probleme)

    DVB-C wäre klar wegen der Senderzahl und Bildqualität vorzuziehen.
    Dann müßten die Kabel aber anständig verlegt werden.
    Mit DVB-T würdest du am günstigsten und unproblematischsten verfahren, weil mit Zimmerantenne wohl überall bester Empfang möglich ist.
     
  4. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Neuling - DVB-T oder DVB-C? (+andere Probleme)

    Ich würde DVB-T nehmen, es sei denn du möchtest Premiere etc. abonnieren.
    Denn DVB-C ist nicht gerade billig, vor allem nicht bei TV-Karten. Diese werden offiziell nicht einmal unterstützt. Sollst also mehr zahlen aber dir vorschreiben lassen welche Empfangsgeräte du zu benutzen hast.

    Auf www.ueberallfernsehen.de kannst du sehen, welche Sender du über DVB-T empfangen kannst. Wenn sie dir ausreichen, dann würde ich DVB-T DVB-C jederzeit vorziehen.

    The Geek
     
  5. ShAddiX

    ShAddiX Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Neuling - DVB-T oder DVB-C? (+andere Probleme)

    Wie sind denn ungefähr die Preise für DVB-C?
    Ich habe schon auf den Anbieterseiten geschaut, aber wusste nicht genau welcher Preis auf uns zutrifft, da wir eine Eigentumswohnung haben, aber alles halt zusammen zwischen den Wohnungen entschieden werden.
    Also müssten wir die 16€ noch was zahlen, oder müsste der Hausbesitzer so einen Vertrag abschließen und jeder müsste dann 3€ noch was zahlen?
    Bezweifle aber, dass die Nachbarn da zustimmen würden ^^"
    Sat geht leider nicht, ebenfalls wegen den Nachbarn. (ja, wie haben nervige Nachbarn die an allem rummeckern).

    Bei DVB-T nache ich mir nur über den Empfang Gedanken, da dieser ja sehr von den Wetterverhältnissen etc. abhängig ist. Sonst wäre es ja die perfekte Alternative.
     
  6. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Neuling - DVB-T oder DVB-C? (+andere Probleme)

    Darüber brauchst du dir keine Sorgen zu machen, die Terrestrik funzt auch wenn es gewittert, regnet oder schneit. Es ist der störungsunanfälligste Übertragungsweg.

    Das ist egal, die Nachbarn haben damit nichts zu tun. Es wird nämlich nichts am Anschluss selber verändert, da kommt nach wie vor alles, was jetzt auch schon ankommt, also analog + digital.
    Wenn du dir einen DVB-C-Empfänger kaufst und anschließt, kannst du alle ÖR digital empfangen, ohne auch nur 1 Cent mehr zu bezahlen als jetzt.
    Die Privaten sind verschlüsselt und du brauchst zur Entschlüsselung eine SmartCard. Das ist aber ein Abo (oder einmalige Zahlung, kommt auf den Kabelanbieter an) das du selber abschließt, und du selber bekommst die SmartCard. Die Nachbarn haben damit nix zu tun.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2007
  7. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Neuling - DVB-T oder DVB-C? (+andere Probleme)

    Du hast aber das wichtigste nicht genannt: Wer ist dein Kabelanbieter? Das ist nicht egal und es gibt davon viel mehr als man denkt... Von dem Anbieter haengen die verfuegbaren DVB-Inhalte und die Konditionen des Empfangs ab.
     

Diese Seite empfehlen