1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues Verschlüsslungssystem bei PREMIERE

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Yoshi23, 19. März 2002.

  1. Yoshi23

    Yoshi23 Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Leipzig
    Anzeige
    Premiere wechselt Verschlüsselungssystem

    19.03.2002 - Alle Smartcard werden ab Sommer getauscht.

    Gleichzeitig mit der Abschaltung des Generalschlüssels, mit dem man alle Premiere-Programme frei schalten konnte und auf dem die meisten Piratenkarten beruhten, kündigt der technische Premiere-Geschäftsführer Dr. Helmut Stein einen weiteren entscheidenden Schritt in der technischen Bekämpfung der Digitalpiraterie an: "Noch in diesem Jahr werden wir ein neues Verschlüsselungssystem einsetzen." Das neue System Betacrypt 2 basiert auf der offenen DVB-Technologie mit neu entwickelter Multisektoren-SmartCard, die neben einer sicheren Grundverschlüsselung das separate Verschlüsseln einzelner Programme oder TV-Dienste ermöglicht. Die Betacrypt 2-Software wird von Premiere im August via Satellit und Kabel auf die bestehende Boxenpopulation aufgespielt. Parallel dazu werden die Smartcards der ersten Generation abgeschaltet und durch die neuen Multisektoren-Karten ersetzt. Der vollständige Wechsel des Sicherheitssystems, der einen Kartentausch bei allen knapp 2,5 Millionen Premiere Abonnenten umfasst, soll bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

    Zusätzlich werden von Premiere auch weiterhin in unregelmäßigen Abständen Schlüsselwechsel durchgeführt. Die neuen Schlüssel werden dabei jeweils mit dem normalen Sendesignal über Kabel und Satellit in die Haushalte übertragen und auf die regulären Smartcards aufgespielt. Auch hierbei kann der Schwarzseher, der die Smartcard selber manipuliert oder von einem Dealer gekauft hat, anschließend nichts mehr sehen, weil seine Smartcard den neuen Schlüssel nicht erhält und die Bildsignale nicht mehr decodieren kann.

    Neben den technischen Maßnahmen nutzt Premiere alle juristischen Möglichkeiten, um gegen Piraterie vorzugehen. Vielfach erstattet der Sender Anzeige und unterstützt Polizei und Staatsanwaltschaften bei den Ermittlungen. Herstellung und Vertrieb gefälschter Smartcards erfüllen mehrere Tatbestände des Strafgesetzbuches (StGB), des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und des neuen Zugangskontrolldiensteschutzgesetzes (ZKDSG). In der Herstellung ist ein Verrat von Geschäfts- oder Betriebsgeheimnissen (§ 17 UWG), ein Ausspähen von Daten (§ 202a StGB), eine Fälschung beweiserheblicher Daten (§ 269 StGB) und eine unerlaubte Herstellung einer Umgehungsvorrichtung (§ 3 ZKDSG) zu sehen. Die Nutzung derartiger Karten ist unter anderem als Computerbetrug nach § 263a StGB strafbar. Das Strafmaß reicht bei diesen Delikten bis zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren.

    www.set-top-box.de

    Premiere schaltet Generalschlüssel ab

    19.03.2002 - Dr. Helmut Stein: "Größte Angriffsfläche für Hacker versiegelt"

    Premiere hat eine entscheidende Sicherheitslücke in seiner verschlüsselten Programmausstrahlung geschlossen: Der Sender hat am gestrigen Montag um 12.00 Uhr die Ausstrahlung seines Gesamtprogramms über einen einzigen Verschlüsselungscode beendet. "Damit haben wir die größte Angriffsfläche für Hacker versiegelt", sagt Dr. Helmut Stein, Technischer Geschäftsführer bei Premiere. Für Zuschauer, die Premiere mit einer manipulierten SmartCard empfingen, blieb der Bildschirm nach der Abschaltung schwarz. Für alle Premiere Zuschauer mit einer regulären SmartCard war der Empfang dadurch nicht unterbrochen.

    Bislang hatte der Sender sein komplettes Programmangebot inklusive aller Pay-per-View-Dienste auch als Monitoring-Angebot mit einer einzigen Verschlüsselung ausgestrahlt. Das heißt, mit nur einem entsprechenden Schlüssel konnten alle Kanäle freigeschaltet und gesehen werden. Damit sollte zum einen Betreibern von Kabelnetzen die Signalüberwachung am Übergabepunkt erleichtert werden. Zum anderen bot die Monitoring-Funktion Premiere Händlern die Möglichkeit, ohne gesonderte Bestellung zu Demonstrationszwecken auf die Near-Video-on-Demand-Angebote zuzugreifen. "Analysen haben gezeigt, dass die Mehrheit aller manipulierten SmartCards mit genau dem Monitoring-Schlüssel beschrieben sind", so Stein weiter. Die ersatzlose Abschaffung der Monitoring-Funktion sei die logische Folge.

    www.set-top-box.de
     
  2. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.070
    Ort:
    Rolinck-City
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    ..Betacrypt 2 Software auf die bestehenden Boxen per Softwareupdate aufspielen...????

    Da bin ich ja mal gespannt, wie das bei einer dbox 1 gehen soll...

    Und daß die die Abschaltung Ihrer eigenen Händlerkeys nach vielen Monaten auch noch feiern, ist der Witz schlechthin.
    Premiere sollte mal lieber Nachhilfestunden bei indport nehmen, wie man das vorhandene System effektiver gestalten kann durch Masterkeywechsel, Waferattacken etc.

    Man kann wirklich nur hoffen, daß Premiere den Kartenwechsel überhaupt noch durchziehen kann und daß die neuen Karten so gut sind wie die Irdeto2 Karten.
    Im Moment zahlen die die Zeche, die ihre eigene Führung in Persona von Gabor Toth und Co. verbockt haben.
    Engstirnigkeit und Selbstüberschätzung haben zur Pleite und zur Massenpiraterie geführt - nicht die 100 MOSCler und 5000 Kartenalis.
    Und wer weiß: Vielleicht hat Rupert Murdoch ja die Karten geknackt. Bei SECA hat er das ja scheinbar auch gemacht, um die Konkurrenz zu schwächen und danach zu schlucken....
     
  3. neotrace2

    neotrace2 Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2001
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neustadt/w
    werden alphacrypt cis auch betacrypt2 können?
     
  4. akte.x

    akte.x Senior Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Germany
    Da bin ich aber gespannt wo PW das ganze Geld hernehmen möchte !!!

    Ich bleibe dabei...
    Güntige ABO`s und regelmäßige Keywechsel und viele Möchtegern-Moscler werden genervt aufgeben...

    Da sich die meisten schon an PW gewöhnt haben werden sich da auch viele dann wohl ein ABO holen...

    Ich bin mit meinem Superpaket-ABO im großen und ganzem zufrieden...
    Noch ein paar bessere Filme und ich bin total zufrieden...
    Sportinteressiert kommen an PW sowieso nicht vorbei !!!
    [​IMG] [​IMG]
     
  5. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.024
    Ort:
    Aachen
    Der Kartenwechsel scheint wirklich zu kommen, zumindest sucht Betaresearch einen Entwickler für Smartcard Software.Dann hoffen wir mal das sie fähige leute finden und auch noch zum Kartentausch kommen, und nicht vorher pleite sind.


    Stellenangebot von Betaresearch
     
  6. Digicool

    Digicool Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    1.520
    Ort:
    München
    Also ich finde, dass zeigt auch, dass Premiere noch lang nicht Tod ist. Wenn die wüssten, dass im Sommer die Lichter ausgehen, würden die sowas bestimmt nicht planen.

    Ergibt auch alles Sinn. Im Sommer soll sowieso die MHP Soft ausgestrahlt werden. Das lässt sich doch Prima verbinden und der Kunde muss nur einmal die Software aktuallisieren.

    Ich finde das ist ein deutliches Zeichen, dass sich Premiere noch lang nicht geschlagen gibt.

    Kofler hat jetzt schon einiges erreicht, mehr als ALLE anderen Geschäftsführer zusammen - und das in 2 Monaten.


    digiCooL

    Nachtrag:
    Zu dieser Sache finde ich auch folgendes sehr gut:
    http://www.set-top-box.de/news/1118/

    [ 19. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: digiCooL ]</p>
     
  7. abgebrannter_Zyniker

    abgebrannter_Zyniker Senior Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2002
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Welkenraedt
    Bloß gut ,noch 11 Tage 1 Stunde und 59 Minuten,
    dann bin ich raus aus dem Knebelvertrag und mein "verarschter Kunde" Status ,ist dann vorbei(vielleicht gehen die Lichter aber schon vorher aus).

    Wieder einmal ein Schritt in die falsche Richtung!Neues System neue Karten,soll "sicher sein" ?
    Wie lange sicher ,frag ich und auf wessen Kosten.
    Die Lobby der Hacker und MOSCLER ist inzwischen so stark,das es für die doch bloß eine Frage der "kurzen" Zeit ist ,das alles zu knacken.
    Und Spaß bringt denen das auch noch ,die haben sich ja in den letzten Monaten regelrecht gelangweilt,weils an der Leofront nichts neues gab [​IMG]
    Na ja,ich bleche jedenfalls für solche "sinnlosen" Aktionen von Premiere nichts mehr(da wechsle ich doch lieber zum "Feind").

    Das war natürlich nur meine subjektive,leicht überspitzte Meinung.
    Ich frag mich ehrlich ,wer die ganzen "Aktionen" bezahlt,da brauch man wohl nicht lange zu suchen.
    Denkt mal drüber nach,wenn der Kunde schon ausgenommen wird,dann sollte man die Gelder auch richtig einsetzen,z.B. Druck auf die Regierung wegen Gesetzesänderungen beim Jugendschutz(siehe ausländische Anbieter von PPV,Themata "Uncut" und "Hardcore"),oder ein besseres preiswerteres Programmangebot für Alt-und Neukunden,ect.
    Ausserdem würden regelmäßige kontinuierliche Komplettkeywechsel zumindest den Alis und Kartenverkäufern die Grundlage entziehen(wer hat schon Lust seine Schwarzkarte alle 14 Tage gegen Entgeld beim Ali freischalten zu lassen?),und preiswerter wärs ausserdem.Von den vielen Problemen,die ein neues System mitsich bringen kann,will ich gar nicht reden.Aber ich prophezeie,es wird wieder viele verärgerte Kunde geben(wenn die von Premiere wirklich noch den Sommer erleben).

    Im Übrigen ,wird das Thema SCHWARZSEHER sowieso übertrieben dargestellt,logisch,es werden Buhmänner gesucht,die für die derzeitige Katastrophe bei Premiere verantwortlich sein sollen.
    Einfach nur lächerlich.

    a.Z.

    [ 19. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: abgebrannter Zyniker ]</p>
     

Diese Seite empfehlen