1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues Smartcards für Premierekunden

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Pattyman, 8. Februar 2008.

  1. Pattyman

    Pattyman Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Düren
    Technisches Equipment:
    dBox2 (Sat)
    Anzeige
    Premiere kündigt offiziell neues Verschlüsselungsverfahren an

    Premiere: "Unser System ist offen, neue Smartcards im Sommer"
    Endlich gab man offiziell bekannt was schon längst kein Geheimnis mehr ist: Der deutsche Bezahlsender Premiere kann eine flächendeckende Verschlüsselung des eigenen Programms nicht aufrechterhalten. Die in der Schweiz vom Unternehmen Kudelski entwickelte Verschlüsselungstechnik wurde aufgehebelt. Die im Ausland produzierten Receiver, die bis heute vielerorts im Fachhandel verfügbar sind und mit denen der illegale Empfang möglich ist, haben das Weihnachtsgeschäft des Senders gedrosselt.
    Die Bekanntgabe an sich war längst überfällig, der Inhalt der Verlautbarung aber nicht wirklich neu.

    Premiere gab endlich öffentlich bekannt, dass deren Technologie zum Schutz der eigenen Abokunden seit längerem umgangen wird. Die illegalen Receiver, mit denen man auch ohne Abo das Programm des Anbieters empfangen kann, sollen ab dem zweiten Quartal ihre Funktion verlieren. Kudelski soll dann eine neue Verschlüsselungstechnik einführen, die entsprechenden Karten werden umgetauscht. Auch räumte man ein, die im großen Umfang verkauften Receiver hätten einen negativen Effekt auf das letzte Weihnachtsgeschäft gehabt, die Auswirkungen seien aber "nicht verheerend" gewesen. Auch das mehrfache Keyupdate der alten Smartcards konnte keine durchschlagenden Ergebnisse vorweisen. Wir haben bereits mehrfach über das uralte Katz- und Mausspiel zwischen Hackern und dem Bezahlfernsehsender berichtet.

    Es bleibt unerwähnt, ob ältere Empfangsgeräte danach noch in der Lage sein werden, Premiere zu empfangen.

    Quelle: www.shortnews.de und www.gulli.com

    Meine Frage dazu: Wer weiß mehr? Wird die dBox2 vom neuen Verschlüsselungsverfahren noch unterstützt? Oder ist das Zeitalter der dBox2 dann endgültig abgelaufen? :(
     

Diese Seite empfehlen