1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues Notebook

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von samsungv200, 1. April 2017.

  1. samsungv200

    samsungv200 Gold Member

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    471
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Ich bin dabei, mir ein Notebook von Schenker zusammen zu stellen...

    Media 17
    Full HD (1080p) IPS Display non-Glare
    Intel Core i5-7300HQ | 2,5 – 3,5 GHz
    NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti | 4 GB GDDR5
    Max. 32 GB DDR4 RAM | 2400 MHz
    Beleuchtete multicolor Tastatur
    ext. DVD Laufwerk
    250 GB Samsung Evo 850 SSD
    500 GB Samsung Evo 850 SSD (hab ich schon, wird nachträglich eingebaut)

    Was bringt W10 pro für Vorteile gegenüber der Home-Version für den Normalanwender?
    Würdet ihr statt 8 GB RAM eher 16 GB nehmen?
    Das Notebook hat nicht viel auszuhalten, viel Office, Internet und Videos. Spielen werde ich kaum, will mir eigentlich nur die Option offen halten. Der Hauptgrund, warum ich einen Schenker will ist. dass man sich den Lappi zusammen stellen kann und es kaum andere Hersteller gibt, die ihre Geräte so wartungsfreundlich gestalten wie Schenker. Man kann den komplette Unterboden abnehmen und kommt so an die komplette Hardware, selbst der Akku ist entnehmbar.

    Wenn ihr mich etwas beraten könntet, was Windows 10 und den RAM betrifft, würde ich mich freuen...
     
  2. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.133
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    163
    So aus dem Bauch heraus bei der pro Version:
    - Möglichkeit der Verschlüsselung
    - eigene virtuelle Maschine (Hyper V) einrichtbar
    - die Möglichkeit der Konfiguration der Gruppenrichtlinien mittels gpedit.msc
    - bei Updates "Feature Updates" grafisch deaktivieren zu können
    Wird sicher noch einiges mehr geben.

    Und was RAM betrifft, kommt darauf an was du machst. Ich habe hier 8 GB im Laptop, davon werden im Schnitt max. 2,5 GB benötigt.
    Mache aber mit Win nicht viel.
    Machst du aber viel mit Grafik-oder Vectorprogrammen, so können die 16 GB u.U. angebracht sein.
     
    samsungv200 gefällt das.
  3. samsungv200

    samsungv200 Gold Member

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    471
    Punkte für Erfolge:
    93
    Hab gerade das hier gefunden...

    Zitat Heise Online...

    Dass man unter Windows 10 Home das Einspielen von Funktions-Updates nicht verhindern kann, war bekannt. Jetzt wird klar: Es gilt auch für Windows 10 Pro, Enterprise und Education. Einen Update-Stopp bietet nur eine zuvor unbekannte Edition.

    Was bedeutet das? Kann man Updates nun garnicht mehr verhindern, oder ist etwas anderes gemeint?
     
  4. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.133
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    163
    Mache es dir einfach, schaue in die 2. und 3. Tabelle dieser Seite. Was die Unterschiede beetrifft.

    Und zu Win-Update: Du hast nicht mehr die Einstellmöglichkeiten wie bei Win 8.1 oder Win 7. Ich hatte damals auch nur "auf benachrichtigen" (oder so ähnlich) eingestellt. Also nix automatisch.
    Du kannst auch nicht mehr so ohne weiteres einzelne Updates bei Win 10 deaktivieren oder optionale weg lassen, wie früher.
    Aber... kein Ding ohne Ausnahme.
    Um sich das nur mal anzuschauen, reicht es wenn man per WLAN verbunden ist, die Verbindung als "getaktete Verbindung" auszuwählen. Bei einem Laptop kein Problem.
    Wenn du so eingestellt dann Updates suchst, installiert er nichts, sondern listet sie auf. Passieren tut so erst einmal nix. Bis du es halt von Hand anstößt.
    Mit dem Windows eigenen Programm "wushowhide.diagcab", kann man gezielt auch Updates verbergen/ausblenden, so dass sie nicht installiert werden.
    Den gesamten Updatedienst zu deaktivieren, steht dir natürlich auch frei.
     
    samsungv200 gefällt das.
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    Selbst bei administrierten Windows 7 Professional Computern in unserer Firma kann man im WSUS-Server nicht die Auslieferung von Updates verhindern, nur um 6 oder 8 Wochen (weiß ich gerade nicht genau) hinauszögern, wenn es Microsoft so will!!!

    Ein Schenker-Notebook zum eventuellen Aufrüsten würde ich nie kaufen wollen. Notebooks kauft man von namhaften Herstellern in genau der für die aktuelle Verwendung notwendigen Konfiguration.
     
  6. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.133
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja, wenn ich an so manche namhafte Hersteller so denke, wo teilweise sogar der Akku nicht mehr sich leicht wechseln lässt...
    Und dann die Unsitte die Geräte so "zu verdongeln", dass man sie fast "zerlegen" muss, um ans Innere zu kommen.
    Kann es mit einem Schenker so schlimm nun auch nicht werden... Wenn die techn. Daten stimmen.
     
  7. samsungv200

    samsungv200 Gold Member

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    471
    Punkte für Erfolge:
    93
    Aufrüsten ist nicht der Grund. Da ich den Schenker lange betreiben will, ist es mir wichtig, den Lappi ohne großen Aufwand sauber halten zu können. Bei vielen neueren Modellen der sogenannten namhaften Herstellern, kann man nicht mal mehr den Akku entnehmen, oder die Festplatte wechseln, ohne alles zu zerlegen. Bei Schenker stimmt auch der Service und ich unterstütze ein Unternehmen, was noch in Deutschland fertigt, aber egal...

    Vermutlich werde ich zur Home-Version greifen und auch die 8GB RAM so belassen, da die Grafikkarte 4GB eigenen Speicher hat, sollte nichts mehr schief gehen.

    Edit,

    @Holladriho, da sind wir wohl der selben Meinung...
     
    Holladriho gefällt das.
  8. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.620
    Zustimmungen:
    4.541
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es ist nicht ganz so richtig.
    Seit Februar oder März 2017, weiß ich nicht mehr genau, kann MS auch bei "getaktete Verbindung" manche wichtige Updates automatisch herunterladen/instalieren.;)

    [​IMG]
     
    samsungv200 und Holladriho gefällt das.
  9. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.133
    Zustimmungen:
    1.936
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ok, danke für den Hinweis @KeraM.
    Wobei oben genanntes Tool ja noch da ist.

    P.S.: So sieht aber bei mir das Windows-Update nicht aus. Zumindest der/die Nachsätze fehlen da. Obwohl ich es erst vor kurzen aktualisierte.
    Sondern so sieht das aus.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2017
  10. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    1. Nix. Per Definition bist du kein Normalanwender, wenn du eines der Features aus der Tabelle brauchst.:sneaky:

    2. Ich hab 7 (1 hat die Grafik) und stoße nicht an meine Grenzen. Kommt bisschen drauf an, ob du viel gleichzeitig am Laufen hast. Aber das kannst ja bei deinem jetzigen Rechner gut überprüfen.

    3. Hört sich nach bissl überstark für Office an. Jedes Smartphone hat mittlerweile genug Rechenleistung für Internet und Videos, dank Hardwarebeschleunigung.

    Wenn du dir die Option für Spiele offen halten willst, kuck einfach bei den Spielen, die du am ehesten spielen würdest bei den Systemanforderungen. Und zwar nicht bei Mindest, sondern den Empfehlungen, wo es flutscht. Vielleicht sind da ja auch Titel dabei, wo 16 GB empfohlen werden.

    Jede Krücke mit ner SSD kann Office, Internet und Videos flüssig. Bei nem Notebook würde ich viel mehr nach anderen Kriterien noch zusätzlich auswählen. Lüfterlos. Akkulaufzeit. Lärm, falls doch mit Lüfer. HDMI für TV/Monitor gut gelöst? Internes optisches Laufwerk (externe sind teilweise extrem laut). USB C? Genug USB-Buchsen für den eigenen Bedarf. Passender Wlan Standard. Beschallung?

    Wenn du dir das als tragbaren Desktop hinstellen willst, sind die Komfortfeatures natürlich etwas anders zu bewerten. Am wichtigsten finde ich, schau dir wirklich die empfohlenen Hardwareanfordungen für die Spiele und Genres an, die du dir offen halten willst. Und falls du mit dem Ding optische Scheiben anschauen willst, unterschätze die Lautstärke eines externen Laufwerkes nicht.
     
    samsungv200 gefällt das.

Diese Seite empfehlen