1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. November 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.271
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der internationale Nachrichtensender CNN wird sich zum Jahresende nach fast 25 Jahren aus Russland zurückziehen. Grund dafür sind offenbar Änderungen im russischen Mediengesetz, die es ausländischen Veranstaltern schwer machen, weiter in dem Land aktiv zu sein.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Nicht gut wie/wohin sich Russland entwickelt, aber dafür tragen auch unsere westlichen PolitikerInnen eine erhebliche Mitschuld. Es hätte alles halbwegs gut bleiben können bzw sich verbessern, wenn man diese Wirtschaftsunion die Putin vorschwebte umgesetzt hätte. Wenn man aber Russland so von sich stößt und der Westen noch so eine Expansion in Osten vorantreibt, wundert mich nicht, dass das Land sich vor den Kopf gestoßen fühlt und nun gegen lenkt. Es hätte nicht so laufen müssen.

    Den Amis kriecht man mit TTip & Co in den *rsch, Russland hingegen gibt man eine Kopfnuss. Danke für den neuen kalten Krieg ihr unfähigen Politiker. Ein Zusammenwachsen unserer Weltgemeinschaft sieht anders aus!
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Russland hat sich in diesem Konflikt nun wirklich nicht mit Ruhm bekleckert. Die Schuld so einseitig zuzuschieben ist sehr kurzsichtig.
     
  4. Cineguido

    Cineguido Senior Member

    Registriert seit:
    30. März 2014
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das passt alles voll ins Bild. Russland entwickelt sich immer weiter zurück. Wie sollte man sich so einem Staat auch annähern können. Westeuropäische Staaten sind vorwärtsgewandt. In Russland wird sogar die positive Darstellung von Homosexualität verboten. Das sagt doch alles über dieses Land aus.

    Die müssen erst in den Köpfen in der Gegenwart ankommen. Dann können wir uns denen annähern.
     
  5. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    4.709
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Wie weit man gucken muss, um bei TTIP Russland zu sehen, wäre schon mal interessant.
     
  6. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    12.505
    Zustimmungen:
    2.503
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Der Westen in allem schuld. Klar. Zu viel RT geguckt?

    Russland hat sich schon sehr weit vor dem "Ukraine-Konflikt" zurückentwickelt. Wenn das so weiter geht, ist man wieder auf dem Punkt wie zu tiefsten Sowjetzeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2014
  7. ws1556

    ws1556 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Also ich habe nichts gegen Schwule und Lesben, soll jeder seinen neigungen nachgehen wie er will.
    Aber warum soll man Homosexualität positiv Darstellen, und warum ausgerechnet in Russland?:confused:
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.131
    Zustimmungen:
    1.360
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Na Positiv an Homosexualität ist das die Menschheit dann in einer Generation ausgestorben ist.
     
  9. Olligator

    Olligator Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Der Planet Erde würde es uns danken...

    Grüße Olligator
     
  10. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Neues Mediengesetz: CNN stellt Sendebetrieb in Russland ein

    Das mit "RT" wisch ich dir gleich mal von den Lippen! Klar war es schon vorher und überhaupt seit eh und je, gut 100 Jahren schwierig in Russland. Man hätte ein Druckmittel gehabt gegen Russland und es wäre womöglich so auch nicht zum Russland-Ukrainie-Konflikt gekommen - auch wenn es nun spekulativ ist.

    Jedoch wäre man auf diese Wirtschaftsunion eingegangen, hätte man Moskau auch subtil lenken können damit und es fehlt ein adäquates Druckmittel. So hat man diese Chance vertan und den Kremel juckt es nun nicht die Bohne ob und was für Wirtschaftsbeziehungen die westliche Welt zu Russland pflegt. Das Ergebnis ist, dass es jetzt noch schlimmer und immer schlimmer wird und das schlimme ist, das Volk ist nun auf der Seite des Despoten.

    Aber wenn man das lieber mit populistischem Nonsence-Geschreibsel kommentieren will, anstatt sich konstruktiv des Übels anzunehmen - bitte. Man macht es sich immer gern einfach, nur im Ergebnis ist die Rechnung immer schwierig und man weiß, dass sich "der kleine Mann" mit derartigen Zusammenhängen nicht das Köpfchen noch zerarten will - der eigene Alltag ist ja schwer genug...
     

Diese Seite empfehlen