1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues LNB muss her - welches ist ok?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von eifelman, 12. Juli 2010.

  1. eifelman

    eifelman Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo @all,

    seit 7 Jahren hängt für Astra 19.2 ein Smart Twin LNB an der Schüssel. So langsam scheint es sich zu verabschieden. Immer wieder kurze Bildstörungen und Signaleinbrüche. Signalqualität und Stärke in Ordnung. Am Receiver liegt es nicht, da der Astra 28.2 keine Probleme macht - das LNB dafür ist auch erst 2 Jahre alt.

    Soll nun also nur ein einfaches LNB für Astra 19.2 her - exotische Satelliten beabsichtige ich nicht zu empfangen, es muss also kein High Gain LNB wie Inverto oder ALPS dran.

    Hab nun etwas recherchiert und mir sind ins Auge gefallen, welche auch hier von DF gut getestet sind:
    - Chess Edition III Twin LNB oder
    - Smart Titanum TT Twin LNB

    Beide kosten 15-20 EUR und haben lange Garantiezeiten.

    Kann ich bedenkenlos eins kaufen oder gibt es zu o. g. Modellen noch etwas negatives zu wissen, was ich noch nicht weiß?

    Danke im voraus für Antworten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2010
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.489
    Zustimmungen:
    3.714
    Punkte für Erfolge:
    213
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2010
  3. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?

    Also mit Alps oder Inverto Black Premium kannst du nix verlehrt machen. Warum du die ablehnst, verstehe ich nicht.
     
  4. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?

     
  5. Giuly

    Giuly Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?

    Warum lehnt ihr eigentlich alle High-Gain LNBs ab? Sobald es anfängt zu regnen, übersteuert da nix mehr. Und solange das LNB bei gutem Wetter den Pegel senkt - warum nicht, solange das Bild da ist. In unseren Breiten sind sowieso nur Astra und Hotbird stark genug, um da irgendwas zum übersteuern zu bringen, und die kann man ja quasi mit ner Kaffeeblechdose empfangen. Die paar Prozent weniger Pegel bei perfekter Sicht zum Satelliten und wolkenlosem Himmel...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2010
  6. eifelman

    eifelman Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?

    Ich brauch auf jeden Fall kein LNB, was super Verstärkungswerte hat. Eine gute Qualität und stabile Empfangswerte sind wichtiger. Inverto scheint mächtig zu verstärken und zu ALPS finde ich wenig Infos. Selbst vom Hersteller nicht. Habs nur direkt gesagt, da ich oft Empfehlungen in diese Richtung lese. Das Smart LNB hat 7 Jahre gut gearbeitet und auf Astra 28.2 hängt seit 2 Jahren ein Twin-LNB von BEST (war im Angebot) und das arbeitet auch problemlos.

    Smart ist mir sympathisch, da ich gute Erfahrung damit gemacht habe und es 5 Jahre Garantie gibt. Chess bietet noch 2 Jahre Garantie drauf, aber die Marke kenn ich selbst noch nicht. Die LNB's müssen witterungstechnisch einiges aushalten und wenn ich Garantie krieg, hol ich die gerne.

    Mit Übersteuern würd ich bei starken LNB's auf jeden Fall Probleme kriegen. Ist eine 100 cm. Schüssel mit Astra 19.2 im Fokus und 28.2 schielend. Der 28.2 übersteuert natürlich nicht, aber der 19.2 erreicht selbst mit dem alten LNB oft grenzwertige Bereiche. Mein Technisat MF4-S zeigt fast überall Stärke 95-98 und Qualität 10. Beide Balken grün. Selbst der schwächere ORF-Transponder hat noch Stärke 87 und Qualität 96. Hatte sogar schon einmal gehabt, dass die Qualitätsanzeige gelb statt grün war, weil einfach zuviel Power rein kam. Gab zwar keine Probleme, aber wenn ich jetzt ein starkes LNB drahänge, kann ich direkt den Dämpfungsregler mitbestellen, was nicht sein muss ;) .
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2010
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?

    Weil es sinnvolle Normen gibt die ein Pegelfenster von 47 bis 77 dB(µV) vorgeben an dem sich wiederum die Hersteller der Komponenten orientieren. Für den Empfang von Medium-Power-Satelliten und normalen Kabellängen ist ein LNB mit 55 dB Verstärkung optimal, Verstärkungen über 65 dB nicht mehr rational und darüber beginnt der kropfunnötige Irrwitz.
    Wach auf und schau mal bei Lyngsat nur die Footprints des EUROBIRD, SESAT oder auch des Westbeams von Türksat an. Die hauen stärker rein als ASTRA 19,2° oder HotBird 13°.

    Wer noch nie ein Messgerät in der Hand hatte, Sinn und Zweck des Normpegelfensters nicht begreift und auch nicht weiß, dass Intermodulationsfestigkeit und Empfindlichkeit gegensätzliche und unvereinbare Entwicklungsrichtungen sind, darf so "argumentieren".

    Denn hoffe mal weiter auf Regen, damit der Empfang einwandfrei ist! Der beste Verstärker ist immer noch eine Antenne = bei Satellitenempfang genug Blech. Wer meint für Medium-Power-Satelliten High-Gain-LNB propagieren zu sollen darf es tun, es ist ja nicht verboten eine mangelnde Fachkunde zu offenbaren. :eek:

    PS: Unnötige Verstärkung, die durch Dämpfungsglieder abgesenkt werden muss, geht selbst ohne Übersteuerung bei BK- wie auch Satelliten-Empfang zu Lasten von CNR und SNR. Die Signalgüte wird erheblich verschlechtert.

    FAZIT: Viel hilft nicht immer viel, sondern kann auch nachhaltig schaden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2010
  8. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.410
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?


    B R A V O !!! Da sind wir mal wieder einer Meinung.:D:winken:
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    2.092
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?

    Anders rum, mit 28.2° im Fokus oder 19.2° schielend oder notfalls auch auf 24° ausgerichtet und beide schielend wäre doch viel günstiger.

    Wenn die schwächere Position um 9° schielt dann hast du damit wohl einen Pegel wie mit einer direkt ausgerichteten 65-70cm Schüssel.
     
  10. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Neues LNB muss her - welches ist ok?

    Zu Chess:

    Für LNBs, die am unteren Ende der diversen Vergleichstests sind und ca. 25-50 % billiger als die anderen, kannst du bedenkenlos zugreifen. Macht dir aber nicht allzu viel Hoffnung, daß da damit keine Bildaussetzer haben wirst. Bei beiden wurde des öfteren die Signalstärke bemängelt.

    Bei Smart sieht es besser aus, für den gleich Preis bekommt man aber auch schon die Premium-Serie von Inverto und ALPS kosten in etwa auch das gleiche.
     

Diese Seite empfehlen