1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neues CI+-Modul - muss Hardware zurückgeschickt werden

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Lettermaker, 6. Dezember 2015.

  1. Lettermaker

    Lettermaker Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich habe Ende November meinen SKY-Vertrag verlängert und bei der Verlängerung um Übersendung eines CI+-Moduls gebeten. Beim Telefonat mit dem inkompetenten Sky-Mitarbeiter ("er teilte mir mir, dass ich als SAT-Nutzer auch weiterhin das Welt-Paket haben könnte - alles kein Problem") habe ich zum Schluss noch nachgefraft, ob ich meinen Alten Sky-Reciever noch zurücksenden muss ....."äääh ja, dafür können sie den Retoure-Aufkleber benutzen". Hätte ich nicht nachgefragt, hätte er nicht davon gesprochen.

    In meinem Paket mit dem CI+-Modul finde ich ein Anschreiben - "Ihre neue Hardware von Sky". Weiter unten steht

    "wir möchten Sie bitten, ihre ausgetauschten Geräte und/oder Smardcar inklusive des markierten Zubehörs innerhalb der nächsten Tage an uns zurückzusenden".

    Heute morgen wollte ich das alles fertigmachen und sehe bei den verschiedenen Symbolen unten rechts das bereits vormarkierte Feld "Es muss kein Zubehör zurückgesendet werden".

    Wie komme ich denn zu der Ehre, keine Hardware zurücksenden zu müssen. Kann ich den alten Festplattenreciever behalten.

    Nach dem Motto - dann braucht Sky den Schrott schon nicht zu entsorgen?
     
  2. nick2503

    nick2503 Platin Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    2.424
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich habe diesen Tausch am 30.11.2015 auch vorgenommen, Kellerreceiver gegen CI+ Modul.
    Am 02.02.2015 kam das CI+ Modul mit 2 Schreiben.

    Beim Schreiben mit "Ihre neue Hardware von Sky" ist bei mir auch "Es muss kein Zubehör zurückgesendet werden" angekreuzt.
    Das ließt sich so, als ob man nur den Receiver, ohne Zubehör (Fernbedienung und Kabel) zurücksenden soll.

    Auf dem 2 Schreiben "Warenrücksendung" ist der Retourenaufkleber drauf. Hier steht in der Anleitung "Bei Rücksendung des Receivers sind das HDMI-Kabel, das Netzteil und die schwarze Fernbedienung mitzuschicken."

    Also hier steht es richtig, und so werde ich den Receiver auch zurückschicken.

    Wieso auf dem 1. Schreiben genau das Kästchen markiert ist, keine Ahnung.
    Aber selbst da geht es nur um das Zubehör, der Receiver ist nicht das Zubehör. Schick einfach alles zurück, dann passt das schon.
     
    Lettermaker gefällt das.
  3. digisatelli

    digisatelli Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    8.362
    Zustimmungen:
    1.016
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Technisat ISIO S1+Digicorder S1 mit Sky-Modul
    Sat Astra 19,2°
    Normal muß der zurück.Aber warte bis vllt. eine Erinnerung komt,dann kannst du das immernoch zurück schicken.
    Bei mir stand damals die alte Hardware zurück,obwohl ich keine hatte.
     
    Lettermaker gefällt das.
  4. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wurde eben kein Zubehör markiert, na und? Woraus liest Du nun, dass der Receiver an sich nicht zurückgeschickt werden muss?

    Receiver = Gerät, nicht Zubehör
     
    Ludwig II und Lettermaker gefällt das.
  5. Lettermaker

    Lettermaker Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    ich muss diesen Beitrag nochmal hervorholen, da ich heute meine 2. Mahnung Geräterücksendung erhalten habe.

    Nach der ersten Mahnung zur Rücksendung meines ausgetauschten Recievers hatte ich mich bereits per Mail an Sky gewandt und den Umstand geschildert, dass ich das Gerät bereits Mitte Dezember zurückgesandt habe. Antwort habe ich darauf natürlich nicht erhalten.

    Nach der 2. Mahnung habe ich nunmehr bei der Hotline angerufen, um das zu klären. Der Mitarbeiter konnte mir sofort sagen, dass ich wohl den falschen Reciever (den von der 2. - Karte) zurückgesandt habe.

    Und jetzt kommt für mich der Wahnsinn:

    Der Mitarbeiter veranlasst jetzt den Versand eines neuen Recievers, sozusagen als Ersatz für das fälschlich eingesandte Gerät (keine Ahnung, welches Modell) und ich muss den alten Reciever zurücksenden.

    Das nenne ich mal wirtschaftliches Arbeiten - da soll niemand mehr über eine Behörde oder über Beamte schildern - Sky ist viel schlimmer.

    Das ist doch unglaublich, oder? Da muss doch jemand in der Lage sein, die Smartcardnummer einem anderen Gerät hinzuzufügen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2016
  6. Ludwig II

    Ludwig II Board Ikone

    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    3.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Da Telekom Entertain-Kunde keine Sky-Hardware,
    aber alle Sky-Programme auf einem Telekom MR 400 und vier Telekom MR 200.
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2016
    digisatelli gefällt das.
  7. Lettermaker

    Lettermaker Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Doch. Natürlich habe ich das Gerät noch. Das geht ja jetzt auch zurück. Aber es ist aus meiner Sicht sehr unlogisch, wie sky hier vorgeht. Statt jetzt das irrtümlich zurückgesandte baugleiche gerät einzubuchen, schicken sie mir ein neues Gerät. Von einer Sachbearbeitung kann man hier nicht sprechen. Es muss doch jemand meinen receiver angenommen und die Retoure eingebuchtet haben. Dabei darf man sich doch auch mal Gedanken machen, und feststellen, dass das falsche, andere Gerät zurückgesandt wurde. Das darf man dem Kunden auch mal mitteilen und klären. Nein, stattdessen lässt man das laufen, ignoriert auch eine Nachricht des Kunden und haut automattisiert eine Manung und Erinnerung zur Rückgabe des anderen Geräts raus. Wenn diese Bearbeitung ein ganz normaler Vorgang ist, dann braucht man keine Menschen mehr bei sky, sondern lässt alles stupide von EDV steuern und bearbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2016
  8. digisatelli

    digisatelli Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    8.362
    Zustimmungen:
    1.016
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Technisat ISIO S1+Digicorder S1 mit Sky-Modul
    Sat Astra 19,2°
    Deine Probleme möchte ich auch haben.
    Es ist doch ganz klar,das SKY die Receiver mit Karte zugeordnet sind.Das weiß doch nun jedes Kind.Die EDV liest zurück geschickte Hardware und Karte ein,und das passt dann nicht.Was du willst,das das dann manuel geändert wird,kannst du ja machen,bei 4 Millionen Kunden,wenn du Langeweile hast.Was meinst du wieviele Geräte und Karten da pro Tag zurück kommen.
    Also ist es doch wohl ganz einfach,das Gerät zurück zu schicken,welches getauscht werden soll.:(:(
     
    Ludwig II gefällt das.
  9. Ludwig II

    Ludwig II Board Ikone

    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    3.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Da Telekom Entertain-Kunde keine Sky-Hardware,
    aber alle Sky-Programme auf einem Telekom MR 400 und vier Telekom MR 200.
    Sehe ich aus so.
    Die Sky-Verfahrensweise dürfte wirtschaftlicher sein.
     
    digisatelli gefällt das.
  10. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was soll daran wirtschaftlicher sein?

    Im einen Fall müsste der Hotline-Mitarbeiter die Befugnis haben, mit ein paar Mausklicks den noch nicht zurückgeschickten Receiver der anderen Karte zuzuordnen und dafür zu sorgen, dass für den fälschlicherweise zurückgesandten Receiver keine Ersatzlieferung herausgeht. Das würde nach entsprechender Vorbereitung der Software nur ein paar Minuten dauern. Ginge wahrscheinlich sogar schneller als die Diskussion mit dem unzufriedenen Kunden, der nun seinen anderen Receiver auch noch einschicken soll...

    So wie Sky es jetzt handhabt, freut sich in erster Linie die Logistikbranche. Völlig unnötig wird ein weiteres Paket zu Sky und ein Paket von Sky zum Kunden transportiert, woran natürlich DHL verdient. Hinzu kommt dann noch, dass der Eingang des zurückgeschickten Receivers auch noch bearbeitet werden muss und das Gerät dann anschließend zur Aufarbeitung geht, bevor es dem nächsten Kunden zugeschickt wird. Selbst wenn Sky die übliche Logistikpauschale (12,90€ ?) vom Kunden verlangt, ob die wirklich kostendeckend ist und ob es für Sky nicht doch wirtschaftlicher wäre, einfach die Receiverzuordnung im System zu ändern?
     

Diese Seite empfehlen