1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer Verstärker erforderlich ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Michi112, 18. Januar 2010.

  1. Michi112

    Michi112 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich war heute in einem Fachgeschäft und habe mir eine neue Kabeldose zugelegt (siehe anderer Thread).
    Als ich dem Mitarbeiter den Aufbau von meinem Kabelnetz zeigte, meinte er das mein Verstärker für 7 Fernseher etwas zu schwach sei.

    Er zeigte mir einen Verstärker von Kathrein (leider weiß ich die Bezeichnung nicht mehr) der glaube ich 30 DB Verstärkung hat. Kosten sollte das Gerät 90€.

    Wir haben zwar 7 Fernseher angeschlossen, genutzt werden aber meistens nur 5.
    Meint ihr ein neuer Verstärker ist sinnvoll?

    Wenn ich bei meinem Kumpel analoges Fernsehen schaue habe ich auch das Gefühl das er ein besseres Bild hat. (Er hat genau den gleichen Fernseher wie ich, nur in 40 Zoll).

    Welches Modell von Kathrein (oder andere?) könnt ihr wenn empfehlen?

    Hier der Aufbau meines Kabelnetzes:

    [​IMG]
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neuer Verstärker erforderlich ?

    Warum sollte er dir einen Blödsinn verkaufen? Wenn er quasi ums Eck wohnt? :D

    Ne im Ernst, der vorhandene Astro ist ja nicht komplett "digital" tauglich. Der verstärkte Frequenzbereich wird bis 450MHz angegeben... (statt 862MHz)

    Ein VK von um die 90.-Euro ist für einen z.B. Kathrein VOS29 (vielleicht handelt es sich um diesen) beim Händler vor Ort durchaus realistisch und nicht überzogen - (Internetpreis 57,47 € - 81,00 € )

    Die Zeichnung ist schön und gut, nur um exakt eine Pegelberechnung zu machen, brauchts noch die Kabellängen (zwecks Kabeldämpfung), die Anschlussdämpfungen der verwendeten Dosen und den Eingangspegel in dBµV vom Hausanschlussverstärker
     
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Neuer Verstärker erforderlich ?

    D u benötigst einen neuen Hausanschlußverstärker (HAV)!

    Dein jetziger verstärkt nur bis 440 MHz. Für Deine Hausverteilung würde ich einen Kathrein VOS 29RA empfehlen. Schau Dir diesen mal genauer an (Kathrein-Werke KG, weltweit fhrend in der Antennensystemtechnik) und D u kannst feststellen wie ein moderner HAV ausgestattet sein sollte.

    So wie die Hausverteilung aufgebaut, sollten überall Durchgangsdosen mit Abschlußwiderstand verbaut sein => wäre dann normgerecht.

    Ich würde das Hausverteilnetz allerdings so aufbauen:

    HAV (VOS 29RA) => Abzweiger (Kombination von mehreren 2- fach Abzweigern- Auswahl so, dass überall ein annähernd gleicher Pegel anliegt) => je eine Einzelanschlußdose ( z.B. Kathrein ESD 84) an allen "Standorten".

    @Binsche war schneller und hat bereits einige ähnliche Hinweise gegeben.

    Der Falke
     
  4. Michi112

    Michi112 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuer Verstärker erforderlich ?

    Richtig, es sind überall Durchgangsdosen mit Abschlußwiderstand verbaut.

    Danke schonmal für den Hinweis mit den 440 Mhz.
    Normal wären also 862 Mhz.
    Aber warum kann ich dann trotzdem alles empfangen? Oder leidet nur die Qualität darunter? (Sorry, habe davon echt keinen Plan)
     
  5. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neuer Verstärker erforderlich ?

    Solange du nichts mit digital am Hut hast, brauchst du auch keinen Verstärker mit Frequenzbereich bis 862mhz.
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
  7. Michi112

    Michi112 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuer Verstärker erforderlich ?

    Richtig! Ich nutze den Digital-Empfang und empfange meines Wissens nach auch alle Sender. Werde mir wohl den VOS 29RA bestellen.

    Würde trotzdem gerne wissen was es jetzt für Nachteile bringt das ich nur bis 440 Mhz empfange.?
     
  8. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
  9. Michi112

    Michi112 Neuling

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neuer Verstärker erforderlich ?

    Wieso Crossposting? In dem Thread ging es um den ARD Empfang, das Problem ist nun gelöst und ich habe noch eine Frage die sich auf ein anderes Thema bezieht.

    Verstehe nicht wo das Problem ist.
     
  10. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Neuer Verstärker erforderlich ?

    <<<
    Würde trotzdem gerne wissen was es jetzt für Nachteile bringt das ich nur bis 440 Mhz empfange.? >>>

    Die V e r s t ä r k e r haben einen bestimmten angebenen Arbeitsbereich. Hier wird die angebebene Leistung bzw. Verstärkung garantiert. Darüber hinaus gibt es einen "Streubereich" wobei mit zunehmender Frequenz die Leistung derart absinkt, dass keine Nutzung mehr möglich ist.

    <<<es sind überall Durchgangsdosen mit Abschlußwiderstand verbaut.>>>

    Das ist zumindest norm- bzw. regelgerecht! Dennoch überrascht mich jedoch der bei Dir gewählte Aufbau.

    <<<Werde mir wohl den VOS 29RA bestellen.>>>

    Damit bist D u dann bzl. HAV gut ausgestattet. Beachte dann, dass D u nicht am Entzerrer (Regler) herumstelltst. Dafür braucht man zwingend ein Meßgerät mit dem man den niedrigsten und höchsten genutzten Frequenzbereich gleichzeitig (!!!) darstellen/ abstimmen kann.

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen