1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer PIXEL PLUS Fernseher von Philips!

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Schlumbi, 16. Juli 2003.

  1. Schlumbi

    Schlumbi Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Riesa/ Sa.
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Philips hat einen neuen PIXEL PLUS-Fernseher auf den Markt gebracht, im 4:3-Format mit 68er Röhre.
    Typ 29 PT 9417.

    Hat jemand schon (positive) Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht?

    Wahrscheinlich setzt sich hierzulande 16:9 erst in weiteren 10 Jahren durch, da der Marktführer
    immer noch 4:3 Modelle mit aktueller Technik aufrüstet???

    Grüße Michael
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    Das 4:3 Modell habe ich schon im Handel gesehen.
    Solange die meisten Sendungen in 4:3 gesendet werden, würde ich für mich auch keinen Grund sehen einen neuen TV zu kaufen. Zumal die automatische 16:9 Schaltung ein guter Kompromiss ist.
    An "PixelPlus" scheiden sich die Geister. Fakt ist, das Philips derzeit die ausgereifteste 100Hz Technik hat. "Natural Motion" zeigt schon sehr flüssige Bilder! Bei "PixelPlus" werden künstlich mehr Bildpunkte in das Bild gerechnet als tatsächlich gesendet werden. Das liest sich alles sehr schön, aber zaubern kann kein TV-Gerät! Auf den ersten Blick scheint das Bild tatsächlich schärfer! Da ich das Privileg habe bei einem Freund in dessen Hifi-Laden öfter mal einen Besuch abstatten zu können, sind meine Erfahrungen diese:
    Bei Analogen Programmquellen insbesondere Kabelfernsehen, wird auch das Grundrauschen "aufgeschärft" es tritt deutlicher zu Tage! Auch die Motivkanten werden überscharf dargestellt und neigen gar zu Doppelkonturen. Das lässt sich auch mit weit zurückgefahrenen Schärferegler kaum beseitigen... Das Bild wirkt unharmonisch.
    Digitale Programmquellen, also DVD und DVB profitieren eindeutig von dieser Schaltung! Das Bild ist knackiger, man denkt Premiere hat seine Datenraten höher gefahren winken ! Auch DVD´s insbesondere nur die "Mittelprächtigen" zeigen ein besseres Bild! Fazit: Hast Du einen digitalen Receiver und einen DVD-Player (und genügend Geld, denn diese Geräte sind teuer!), kannst Du zugreifen. Schaust Du nach wie vor "Normales TV" ,also Kabelfernsehen analog, solltest Du zu dem Gerät ohne "Pixel-Plus" greifen. Mit den anderen aktuellen Philips-Geräten insbesondere mit "Natural-Motion" machst Du nichts falsch!
    Gruß Eike
     
  3. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.620
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Was Eike zu PixwlPlus sagt, kann ich nur voll bestätigen. Aber an der Tatsache, daß es wohl noch weitere 10 Jahre dauern wird bis sich dieses Format richtig durchgesetzt bist Du, Eike, eben leider selber mit schuld. Solange beim Endverbraucher nicht der Wunsch nach einem größeren und breiterem Bild vorhanden ist, haben eben Gerätehersteller und TV-Stationen gar keinen Grund zu investieren. Richtig ist aber auch, daß der Endkunde erts mal ein entsprechendes Angebot haben muß, ehe er sich zu einer teuren 16:9-Kiste entscheidet. Nicht jeder muß so verrückt wie ich sein. Seit einem Jahr habeich die größte PixelPlus-Kiste in meinem Wohnzimmer und jetzt muß ich mich schon wieder nach einem neuen HDTV-Gerät umsehen, denn ich will ab 1.1.2004 den Start von "Euro 1080" miterleben.
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    Ich muß ehrlich sagen das meine Geldbörse mir da schon Grenzen setzt! winken
    Ich sehe schon die Vorteile von 16:9. Aber ich sehe nicht nur Spielfilme. Und an eine Studiosendung mit mit seitliche Streifen muß ich mich erst mal gewöhnen. Und diese Art der TV-Sendungen überwiegt nun mal. Zoomvarianten würden für mich in keinem Fall anwendbar sein!
    Andererseits hat man sich an den Spielfilm mit Streifen oben und unten doch sehr Gewöhnt. Und mit der anamorphen Schaltung profitiert man auch bei einem 4:3 Gerät von der höheren Auflösung.
    Was machst Du mit Deinem teuer erstandenen HDTV-TV wenn sich diese Norm nicht durchsetzt? Und davon gehe ich mal aus...
    Gruß Eike
     
  5. Schlumbi

    Schlumbi Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Riesa/ Sa.
    Ich bin der Meinung,daß nachwievor ein 4:3 die bessere Wahl ist, da die meisten Sendungen eben in diesem Format ausgestrahlt werden. Bei 16:9
    sind mir 76 cm Bilddiagonale einfach zu wenig und Röhren-Geräte mit größerer Diagonale, wie es sie ja von einzelnen Modellen gibt, würden wahrscheinlich mein TV-Möbel zum Einsturz bringen. winken
    Hierzulande setzt sich ja nicht mal Digital-TV durch, vermutlich ist auch das schlechte TV-Programm daran nicht ganz unschuldig...
    Was soll ich mit der x-ten Wiederholung von Columbo in HDTV ???
    Und selbst digital werden über Astra noch analog aufbereitete Signale gesendet (Musiksender, 3.Programme z.B.), da bleibt die versprochene Qualitätssteigerung natürlich auf der Strecke.

    1500 EURO für den 9417 ist auch nicht gerade preiswert,mal sehen wie sich der Preis entwickelt.

    Mein Wunsch wäre lieber ein Plasma, aber auch da sehe ich eigentlich noch keine Zukunft,
    kaum ein Händler hat aktuelle Geräte, warten auf die IFA...

    Ich glaube HDTV ist noch in weiter Ferne, selbst MHP scheint ja ein Flop zu werden.

    Dennoch, PIXEL PLUS und DNM sind klasse!!!

    Gruß Michael
     
  6. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.620
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Ja, Eike, so verrückt nach immer neuer Heimelektronik zu sein, ist wrklich nicht gut. Ich weiß das. Ich weiß auch, daß ich immer noch in einem Mietshaus wohne. Hätte ich das Geld mal lieber gespart, da könnte ich mir tatsächlich bestimmt ein Häuschen dafür kaufen.
    Ja, was mache ich mit der HDTV-Kiste, wenn sich diese Norm nicht durchsetzt. Vermutlich das Gleiche wie mit meinen D2Mac-Geräten: Auf den Schrott damit!
     
  7. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Naumburg/S. 11°48'E
    Hi Ihr da draußen, Hi speziell an Scholli,

    mein alter Telefunken 16:9 mit D2Mac, 50 Hz und Autoformatumschaltung und ohne irgendwelche technischen Schnickschack um 100 Hz Fernseher zum laufen zu bringen, hat die Hufe durchgestreckt.
    Nun habe ich mir gestern einen nagelneuen Philips 16:9 zu gelegt und ich bin mehr als enttäusch. Jedenfalss wird das Teil am Montag vom Händler wieder abgeholt. Die Bilder mit ´nem Digitalreceiver als Quelle(Humax) sind unter aller Sau trotz Pixel plus etc. Nur ruckeln und zuckeln im Bild und das tollste was war, ist daß der nicht automatisch von 4:3 auf 16:9 umschaltet sodern die automatik nur so geschalten ist, daß bei 4:3 sendungen möglich der ganze Bildschirm ausgefüllt ist. Also Seitenverhältnisse nirgens wo mehr stimmen. das Vorfürgerät hatte noch eine Automatik die Formatgerecht von 4:3 auf 16:9 unschaltete und zurück natürlich. Frage was kann man sich eigentlich als ordentlichen 16:9 ner überhaupt noch zulegen.

    Es lebe das testbild und die automatische Formatumschaltung
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    Da kann was nicht stimmen! Der Philips hat eine automatische Formatumschaltung die 4:3 als auch 16:9 korrekt darstellt. Das muß im Menü aber eingestellt werden. Und bei der D-Box!
    Wie gesagt bei PixelPlus scheiden sich die Geister. Ich kann aber meine oben genannten Eindrücke hier noch mal bekräftigen. Ein Ruckeln habe ich nicht bemerkt. Bei vertikalen Bewegungen kann es mal zu Pixelwolken kommen. Da muß man aber schon sehr genau hinschauen. Im Menü bitte nicht "100 Hz" sondern "Digital Natural Motion" einstellen. Dies entspricht 100Hz mit der Digitalen Fehlerkorrektur die wie gesagt bei Philips sehr gut funktioniert. Wenn Du ein vollkommen fehlerfreies Bild willst hättest Du bei 50Hz bleiben sollen. Denn selbst mit den aufwendigsten Schaltungen gibt es noch Schatten. Das ist der Preis für Flimmerfreies Fernsehen...
    Gruß Eike
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Nö. Wenn man die Schaltungen komplett weglässt, dann kann man 25-FpS-Sendungen in perfekter Qualität mit 100 Hz genießen. Nur bei 50 FpS gibt es dann Doppelbilder.

    Diese "Schatten" sind ja das Resultat dieser digitalen Bildverbesserer, die leidlich gut funktionieren.

    Gag
     
  10. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.562
    Ort:
    Naumburg/S. 11°48'E
    Hi Eike,

    vielen Dank für die Bemerkung " hättest bei 50 Hz bleiben sollen". Wenn das Teil nun mal Totalschaden hat, muß ich mir gezwungener maßen ´nen neuen zulegen. Aber Du hast nicht recht, Die neueste Software gibts bei Philips nicht mehr her. Eines kannst Du mir glauben, ich habe schon genügend 16:9er eingestellt um zu wissen wie man das eigentlich macht, außerdem hab ich ´nen Humax und ich weiß auch wie man den einstellt.
    ich hab´s ja vorhin schon mal geschrieben, die älteren Geräte können das. Es handelt sich um einen 32 PW 9527 / 12 und im Menü erscheinen solche Kugeln wie in einem Videospiel. Geh zum nächsten Händler und probiers mal, Viel Glück

    Es lebe das Testbild
     

Diese Seite empfehlen