1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer Chip soll 4K-Beamer günstiger machen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.321
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ein neuer Chip, den Texas Instruments auf der CES präsentiert, sorgt für 4K-Qualität bei 4K-Beamern. Damit soll Ultra HD im Projektionsbereich in bezahlbare Regionen rutschen. Die ersten passenden Projektoren sollen zeitnah erscheinen, einen ersten Hersteller, der die Technologie nutzen wird, gibt es bereits.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.678
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    4 K aus einem DLP-"Chip" mit der Hälfte der Pixel- wie soll das gehen?
    Verschiebt man den Chip mechanisch in einer Achse um einen halben Pixelabstand für das zweite Halbbild?
    Spezielles Spiegelrad?
    Und eigentlich müssen es ja sogar 6 Teilbilder pro Vollbild sein (3 Grundfarben x 2 Halbbilder)
     
  3. Michi79

    Michi79 Senior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Kathrein UFS910 mit externer HDD,
    LG 37LC3R
    JVS DD-Anlage
    "Dank seiner enorm schnellen Reaktionszeit werden zwei UHD-Teilbilder nacheinander projiziert. Durch die Trägheit der Wahrnehmung entsteht dann der Eindruck eines vollständigen UHD-Bildes mit acht Megapixeln."

    das erinnert mich an den alten interlaced standard
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.678
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Web Suche brachte folgendes
    TI to Bring 4K DLP to the Masses

    "You may have noticed that the DLP chip has 4 million mirrors and a UHD image has 8 million pixels. The solution is an image shifting technology that is similar to what Epson and JVC use, but whose performance is dramatically better. The engine architecture remains essentially the same using a single chip and a prism to couple light onto the DLP imager. But TI inserts a small glass element between the prism and projection lens. This is driven by a voice coil, so supports slow frequency modulation. The voice coil moves the glass just a little, but it is enough to shift the projected image on the screen by a ½ pixel up and a ½ pixel to the right."

    Ich bin mir aber fast sicher, daß das Ding nur in einer Achse bewegt wird...

    Nett wäre es, wenn das "4 k Feature" abgeschaltet würde, und Full-HD-Material dann ohne den Interlace-Schnickschnack dargestellt werden kann (Schlimm genug, daß die Farbauszüge nacheinander geschrieben werden...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2016
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich glaube nicht, dass das gut wäre. Ein wichtiger Vorteil von UHD besteht darin, das Projektionsbild homogener zu machen. Von daher würde ich nicht wollen, dass im HD-Betrieb plötzlich wieder ein stärkeres Raster auftaucht.
     
  6. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.678
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Müsste man sich genau anschauen - eigentlich reichten ja auch für die Projektion von Full HD die Hälfte der Pixel des vorgestellten Chips... wahrscheinlich hat der eine Horizontalauflösung von 4 K und eine Vertikalauflösung von 1 K, und man lässt das Bild um eine halbe Vertikalauflösung "zittern".

    Wahrscheinlich kann man wählen -

    Etwas weniger Raster
    dafür vielleicht auch etwas weniger Lichtausbeute

    Oder eine etwas hellere Projektion...
    und ggfs etwas längere Lebensdauer der "Zitter-Mechanik"
     

Diese Seite empfehlen