1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neuer Browser will mit Adblock das Internet "reparieren"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.271
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Mitbegründer von Mozilla will mit einem neuen Browser das Internet retten. Die größte Gefahr sieht Brendan Eich dabei in der Werbeindustrie, besonders im immer stärkeren Sammeln von Nutzerdaten.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Die Werbepest wird tatsächlich immer schlimmer. Als das Ding mit Canvas-Fingerprinting aufkam, habe ich mir das Addon CanvasBlocker installiert. Schlug das Teil erst nur vereinzelt an, gibt es mittlerweile immer mehr Webseiten, die meinen mich mit dieser Pest identifizieren zu müssen.
     
  3. se7en

    se7en Platin Member

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    98
    Punkte für Erfolge:
    58
    besonders nervig, dass jetzt Portale anfangen Leute mit aktivem Adblocker auszusperren oder den Content qualitativ runter zu drehen :(
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.120
    Zustimmungen:
    659
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ach was war das Surfen auf Websites vor der Jahrtausendwende noch so schön — danach wurde das Internet fucking kommerziell.

    Heute versuchen die Unternehmen im Netz mit massig Werbung Geld zu verdienen. Ich frage mich wie das vorher funktioniert hat, zu Zeiten eines nahezu werbefreien Internets.
     
    Berliner und deepbluesky gefällt das.
  5. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    3.985
    Zustimmungen:
    1.225
    Punkte für Erfolge:
    163
    Na dann rettet mal das Internet!:) Die Idee des Mozilla-Begründers ist auf jeden Fall ehrenwert. Sozusagen back to the roots. Schließlich ist Firefox mittlerweile auch nur noch ein Schatten seiner selbst. So aufgeblasen und träge wie einst der Internet Explorer war, gegen den sie damals deswegen antraten. Also: Auf ein Neues!

    Gruß Holz (y)
     
  6. kjz1

    kjz1 Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    73
    Leider ist zur Zeit ja ein 'Wettrüsten' im Gange: je mehr Adblocker eingesetzt werden, umso aggressiver wird die Werbung. Ein Wettlauf zwischen Hase und Igel. Vielleicht reift ja auch mal bald die Erkenntnis, dass es so nicht weitergehen kann und andere Geschäftsmodelle zum Einsatz kommen müssen.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.336
    Zustimmungen:
    2.606
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich könnte mir vorstellen, dass Browser im Internet zunehmend an Bedeutung verlieren. Mein PC wird heute immer seltener dafür genutzt, Tablet und Smartphone immer häufiger. Und dort gibt es natürlich Apps. Was früher meine Lesezeichen waren, sind heute meine Apps. Für das was ich früher im Browser öffnete, starte ich heute eine App. Und die gibt es immer öfter Gratis mit Werbung, oder gegen Geld werbefrei.
    Prinzipiell habe ioch da auch nichts gegen einzuwenden, solange man auch etwas geboten bekommt, was wirklich sein Geld wert ist.

    Im Grunde landen wir da auch schnell bei der Diskussion um die fehlende Tapatalk Unterstützung hier im Forum. Der Tablet Nutzer zieht nunmal spezielle Apps einem Browser vor. Das ist heute schon so, und ich denke das wird sich in Zukunft noch verstärken.
     
  8. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich installiere doch nicht für jeden Furz eine eigene App, die zig Berechtigungen von meinem Smartphone haben will und dieses zudem auch noch zumüllt. Ich habe auf meinem Smartphone Firefox mit Lesezeichen. Damit ist alles schön übersichtlich gehalten.
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.336
    Zustimmungen:
    2.606
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wieviele Seiten besuchst du überhaupt regelmäßig? 3? 5? 10?
    Ich habe auch ein Bookmark-Archiv von hunderten von Seiten, nach Themen sortiert, aber weisst du was, die nutze ich praktisch gar nicht mehr. Die Seiten sind entweder nicht mehr verfügbar, oder es gibt inzwischen bessere. Google ist da meist sinnvoller als Bookmarks. Aber was den täglichen Bedarf angeht, die regelmäßig aufgerufenen Seiten, das erledigen inzwischen eine handvoll Apps.
     
  10. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Hunderte Seiten? Also so viel Zeit zum Lesen hab ich dann doch nicht. Es sind bei mir vielleicht so 15 Lesezeichen. Mir geht es eben darum, das Androidsystem (wie auch mein Windows) sauber zu halten. Zu viel Software, respektive Apps müllen und bremsen das System ab. Ich weiß zwar nicht genau, wie das bei Android intern aussieht, aber ich will gar nicht wissen, wie voll %APPDATA% da irgendwann wird.
     

Diese Seite empfehlen