1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bonzey, 6. August 2010.

  1. Bonzey

    Bonzey Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hi !

    ich ziehe in kürze in meine neue Wohnung. ist eine Dachgeschoßmaisonette mit 2 terrassen. auf der kleinen Terrasse möchte ich in der oberen linken kante des geländers die antenne mittels 2 krallen + 80 cm langen rohr anbringen. die frage ist nun ob die sicht auf astra funktionieren wird... elevation an meinem standort 34,4° - bei dishpointer sehe ich das haus leider noch nicht da es neu gebaut wurde...
    ebenfalls muss ich ja in dieser höhe die antenne wegen blitzschutz erden. - direkt neben meiner terrasse geht der Blitzableiter beim Hausdach runter. nun frag ich mich ob ich den gleich mitbenutzen kann.... höhe des geländers ca 1,5 meter. abstand zur hausmauer an der höchsten stelle etwa 2,8 meter. entfernung zur hausmauer ca 2 bis 2,5 meter. ich bitte euch das foto mal anzuschaun und eure meinung zu posten.
    lg
    chris
    [​IMG]
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
  3. Bonzey

    Bonzey Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    ja bewusst 2 x gepostet - will ja auch mehrere meinungen lesen - und nicht jeder ist bei dxtv registriert
    lg
    chris
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.207
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    Nach EN 60728-11 (VDE 0855-1) kannst du den Antennenmast mit dem Blitzableiter verbinden, wenn der Blitzableiter mit der Haupterdungsschiene vom Gebäude eine galvanische Verbindung hat (eigentlich vorgeschrieben).
    Die Verbindung ist messbar (niederohmiger Widerstand zwischen dem Schutzleiter einer Steckdose und Blitzableiter). Der Erdungsleiter zwischen Antennenmast (Antennenhalterung) und Blitzableiter muss 16 mm² Kupfer sein (eindrähtig / massiv), am Antennenmast eine geeignete Erdungsschelle und am Blitzableiter einen geeigneten Verbinder einsetzen. Der PA-Ausgleich muß dann auch am Mast angeschlossen werden.
    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/99811211_075.pdf
    Wenn die Antenne am Metallgeländer befestigt wird und das Geländer bereits ausreichnd mit der Blitzschutzanlage verbunden ist, dann ist die Antenne über das Geländer ebenfalls geerdet.

    Zur Abschätzung der Antennenjustage: http://www.dishpointer.com

    Discone
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2010
  5. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    Dishpointer geht ja net bei ihm, weils Haus zu neu ist... Noch net abgelichtet
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.207
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    Sorry, habe ich überlesen (aber er kann ja mal Google-Maps kontaktieren, dass das Haus wichtig ist) :).
     
  7. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    Wenn das obere breite Dachblech eine Verbindung zum Geländer hat und eine zum Blitzschutz,sieht es gut aus. Aber mann kann das schlecht erkennen auf dem Bild.
     
  8. Bonzey

    Bonzey Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    Hallo !

    Ich hole den thread mal wieder nach oben.
    Der Sommer ist hier bereits angekommen und die ersten Gewitter kommen bestimmt bald. Darum möchte ich vorher noch unbedingt das mit der antenne bez. blitzschutz + Potentialausgleich alles in ordnung ist.

    Die antenne ist mittels 2 Mastverbinder auf einem kurzen Rohr mit dem Metallgeländer befestigt. Potentialausgleich ist ebenfalls gemacht. (4² Erdungsleiter mit Mastschelle auf Potentialausgleichsschiene wo die schirme der 4 koaxleitungen eingeklemmt wurden).

    Zusätzlich geht diese Leitung noch in das untergeschoss der Maisonette wo der Sicherungskasten ist. dort habe ich die Leitung an die bestehende Erdungsschiene dazugeklemmt. von da geht es dann in den keller zur Hauptpotentialausgleichsschiene wo dann die leitung aller anderen wohnungen usw angeklemmt sind.

    ich stell mir nun die frage ob nun noch ein zusätzlicher 16er erdungsdraht für den blitzschutz gezogen werden muss oder nicht ? denn das geländer erfüllt meiner meinung nach bereits den anforderungen laut Dehn pdf.

    Zitat anfang:
    Natürliche“ Bestandteile können verwendet werden, wie z. B.:
    - das Metallgerüst der baulichen Anlage;
    - der durchverbundene Bewehrungsstahl der baulichen Anlage;
    - Fassaden, Geländer und Unterkonstruktionen von Metallfassaden, vorausgesetzt, dass:
    • ihre Abmessungen den Anforderungen an Ableitungen entsprechen und ihre Dicke nicht weniger
    als 0,5 mm beträgt,
    • ihre elektrisch leitende Verbindung in senkrechter Richtung sichergestellt ist (Verbindungen
    sind durch Hartlöten, Schweißen, Pressen, Schrauben oder Verbolzen sicher auszuführen) oder
    der Abstand zwischen den Metallteilen 1 mm nicht übersteigt und die Überlappung zwischen
    zwei Elementen mindestens 100 cm² beträgt (die DIN V VDE V 0185-3 sieht diese
    Möglichkeit mit sich überlappenden Blechen unter 4.3.6 nicht mehr vor, es sei denn die Unterkonstruktion
    ist elektrisch durchgehend in senkrechter Richtung verbunden. Ist dies nicht der
    Fall, sind die sich überlappenden Bleche entsprechend der Vorgaben in DIN V VDE V 0185-3
    sicher miteinander zu verbinden)
    Zitat ende.

    Ich habe testweise mit einem Multimeter den Widerstand zwischen der Antenne und der Regenrinne gemessen - 0 Ohm. und diese wiederum ist ja mit dem bestehenden Blitzschutz verbunden.

    Außerdem bitte ich um info ob das mit dem Potentialausgleich so passt.

    Siehe fotos !

    lg
    Bonzey

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]


    [​IMG]
    [​IMG]
     
  9. Bonzey

    Bonzey Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    weitere fotos
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.207
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neue Wohnung - empfangsfragen + blizschutz

    Diese PA-Verbindung zum Sicherungskasten solltest du sofort entfernen, absolut normwidrig! Ein direkter Teilblitzstrom könnte den Sicherungskasten und die Elektroanlage zerstören. Der Antennen-PA darf nur einseitig an der geerdeten Antenne angeschlossen werden, eine Schleife muß vermieden werden. :mad:
    http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos/download/antenne_erden_blitzschutz.pdf

    Alle Koaxialleitungen (auch im Bereich vom Multischalter) müssen über Erdungswinkel geführt werden, die dann über den PA-Leiter mit der geerdeten Antennenanlage verbunden sind.

    Dann will ich mal hoffen, dass auch eine ausreichend gute Verbindung vom Geländer zur Blitzschutzableitung besteht / das Geländer auch gut geerdet ist, dann sollten auch die Antennen gemäß VDE 0855-1 geerdet sein. Die Blitzschutzanlage muss mit der HES im Keller verbunden sein.

    Discone
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2011

Diese Seite empfehlen