1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Verschlüsselung nun im November&GfK

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von revilo, 14. Februar 2003.

  1. revilo

    revilo Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2001
    Beiträge:
    274
    Ort:
    85435 Erding
    Technisches Equipment:
    HUMAX HDCI2000
    Digicorder S2
    Homecast HS5101 CIUSB
    Samsung SH853M
    Anzeige
    kressreport: Premiere lässt Quoten von der GfK messen
    ZDF steigt aus Krimi & Co aus
    [14.02.2003 - 12:00 Uhr]
    Heidelberg (ots) - Premiere will noch in diesem Jahr beginnen,
    Einschaltquoten von der GfK messen zu lassen. Das kündigt
    Premiere-Chef Georg Kofler in der aktuellen kressreport-Ausgabe (EVT:
    14.02.2003) an. Kofler löst dazu das eigene Premiere-Panel auf und
    spricht derzeit mit der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF).

    Neues gibt es auch vom ZDF-Kirch-Sender Krimi & Co: Das ZDF ist
    als Gesellschafter bei dem Kanal ausgestiegen. Krimi & Co wird in
    Premiere Krimi umbenannt und ist künftig ein 100-%-iger
    Premiere-Sender. Das ZDF bleibt als Programmzulieferer allerdings
    erhalten.

    Mit Optimismus blickt Kofler in die Premiere-Zukunft: Mit über 2,6
    Mio. Abonnenten liegt er 50.000 Abos über Plan, die Verhandlungen mit
    dem neuen Investor Permira sollen in den kommenden Wochen
    abgeschlossen sein und bereits im März will der Premiere-Chef sich
    für ein neues Verschlüsselungssystem entscheiden, das in der ersten
    Novemberhälfte eingeführt werden soll. Anschließend erhofft er sich
    mehrere Hunderttausend ehemalige Schwarzseher als Neu-Abonnenten.

    Das komplette Interview mit weiteren interessanten Aussagen zur
    Werbezeitenvermarktung, Programmstrategie und Unterstützung der
    deutschen Filmindustrie lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des
    kressreport (EVT: 14.02.2003).

    ots Originaltext: kressreport
     
  2. leoK

    leoK Gold Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2001
    Beiträge:
    1.452
    Ort:
    Rhein-Main Gebiet
    Meiner Meinung nach viel zu spät, allerdings habe ich keine Ahnung was für eine neue Verschlüsselung alles technisch umgerüstet werden muss.

    Vielleicht hofft Kofler dann auf 300.000 neue Abonnenten zum Weihnachtsgeschäft und dann kann er pünktlich zum 31.12.2003 sagen 2.9 Millionen und plus in der Kasse.

    Die Sache mit der GfK finde ich interessant, fragt sich dann nur, ob die Zahlen dann auch von Premiere veröffentlicht werden.

    MfG

    <small>[ 14. Februar 2003, 15:04: Beitrag editiert von: leoK ]</small>
     
  3. Thorsten Schneider

    Thorsten Schneider Silber Member

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Siegen
    Wozu soll die Messung der Einschaltquoten über die GfK denn gut sein? Normalerweise werden die EInschaltquoten ja nur gemessen, um die Preise für Fernsehwerbung festzulegen und Marktanteile zu sichern, was wiederum die Preise für Werbezeiten festlegt...

    Und da die Werbung bei Premiere ja eigentlich nur eine sehr stark untergeordnete Rolle spielt, verstehe ich das nicht so ganz bzw. will ich mal hoffen, dass die Werbung in Zukunft nicht mehr werden wird bei Premiere...
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Na um zu sehen, was geschaut wird, was man also kaufen muss, und was nicht !

    Tschauli !
     
  5. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.325
    dafür gibts das derzeitige premiere-panel. es wird wohl doch um die werbung gehen.
     
  6. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    @Thorsten Schneider: Da liegst du genau falsch. Glaub nicht den Reden von Kofler. Die Werbung wird kontinuierlich ausgebaut werden. Ich habe es immer prophezeit, aber hier will kaum einer mir glauben. Irgendwann fällt der Abspann, dann kommt eine Werbeunterbrechung usw. Es wird so kommen. Und aus den versprochenen 1-2 Spots vor und nach den Filmen werden 3,4,5,6 usw.
     
  7. leander

    leander Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    @ black Herr

    Das ist sehr pessimistisch, sehr depressiv.
    Dann sind die Schwarzseher im Vorteil, die nutzen die Werbepause um einen neuen key aufzusetzen...

    Als ich noch bei einem privaten radiosender gearbeitet habe, wurden die EInschaltquoten, also Hörerzahlen je Stunde, 2x im Jahr veröffentlicht und jedes Mal gab es eine Riesenparty ob der Hörermassen. Irgendwann wurden nur noch VAGE Zahlen genannt, bald darauf gar keine mehr.

    Das war verdächtig.
    ich fiel wegen Krankheit lange aus und fand einen anderen Job. Zuerst war ich traurig, aber als ich hörte, das von 80 Leuten nur noch 12 ein Notprogramm fahren, war ich glücklich, dieses sinkende Schiff der Inkompetenz verlassen zu haben.
    Innerhalb von einem jahr fiel die Zahl der Hörer je Stunde (durchschnittlich) von 450.000 auf 20.000 Hörer.

    Wenn also premiere seine Zahlen Ende des Jahres nicht veröffentlicht, wissen wir Bescheid. breites_
     
  8. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    Das wird toll?
    So ist RTL zu Europas erfolgreichsten Sender geworden!
    Dann macht's der Kofler wie früher Thoma, wie der mal erzählt hat, früh auf Arbeit kommen, als erstes die Einschaltquoten anschauen und alles aus dem Programm werfen was nicht genug bringt.
    Na dann, freut euch schon mal auf Europas erfolgreichstes PayTv, zumindest was die Gewinne angeht.
     
  9. garfield82

    garfield82 Gold Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    D 47057 Duisburg
    Unmöglich. Höchstens 450.000 Hörer PRO TAG auf 20.000 Hörer PRO STUNDE. Oder von welchem Sender redest du?
     
  10. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Immer wieder die gleichen Nebelkerzen.

    Was das ständige gebetsmühlenarteige Runterleiern von aktuellen Abonnentszahlen, der Aussagewert ist gleich Null.

    Wenn schon eine Aussage, dann bitte Umsatz/Einnahme pro Abonnent und die Vergleichszahl vom Vorjahr, nur dann kann daraus geschlossen werden, ob es wirklich aufwärts geht oder nicht. Was nützen lauter neue Startabonnenten, wenn gleichzeitig die Vollzahler abspringen.

    Mit 5 Euro im Monat ist Premiere sicher nicht zu retten.

    Vor dieser Aussage drückt sich Kofler jetzt schon fast ein ganzes Jahr, kein Wunder, daß keine Investoren in Sicht sind.

    Den Finanzkonzern Permira, kann ich nun wirklich nicht als ernstzunehmenden Investor ansehen, die wollen nur schnell viel Kohle machen.

    Würde mal so sagen, solange Kofler nur dauergrinsend durch die Medien läuft, steht Premiere immer noch auf der Kippe.

    ---------------------------------------------------

    Athlonpower ist unter uns!
     

Diese Seite empfehlen