1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Grizzly4497, 14. November 2006.

  1. Grizzly4497

    Grizzly4497 Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich hab seit gestern eine neue Variante des Dauerbrenners "keine Pro7, Sat1,usw..."

    Bestand: Quadro LNB , 8 fach Multiswitch (Conrad) , Digitale FTA Receiver von Humax (2xF1-Fox), Technisat , und einen Silverline-CR mit ORF Karte.

    Die Anlage läuft ansich ohne Probleme. Jetzt aber kommts: Ich wollte einen der Humax Receiver gegen einen neuen mit ORF Karte (Wela SMARt MX16) tauschen. Der kann aber am selben Anschluss die Sender aus dem Frequenzbereich 12051/V/27500 nicht erkennen (geringe Signalstärke). OK Receiver umgetauscht auf KAONMEDIA 570 (Combo Gerät mit DVB-T ohne ORF Karte )und... das gleiche. :wüt: So dann hab ich mir das mit den alten und neuen Receivern nochmal im Fleldversuch angesehen. An allen Anschlüssen funktionieren die "alten" Receiver ohne Probleme. Die neuen jedoch zeigen das gleiche Problem. Besonders interessant ist, das der SMARt-MX16 die gleiche Software (ich vermute sogar die gleiche Hardware mit einer "kleinen" Ausnahme :eek: ) wie der Silverline hat. somit war es einfach auch die exakt gleichen Antenneneinstellungen vorzunehmen. Die Sendertabelle kommt bei beiden über das gleiche RAPS File und ist somit bei beiden Geräten gleich.

    Beim Silverline erfolgt auch die Umschaltung zwischen H und V ohne erkennbaren Einbruch der Signalstärke (Wechsel zwischen RTL und Pro Sieben) , bei den neuen Geräten fällt die Signalstärke bei Pro7... auf einen Minimalwert ab.

    So und jetzt verstehe ich die (SAT) Welt nicht mehr.

    Kann mir jemand weiterhelfen????

    Vielen Dank vorab

    Christian
     
  2. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Am besten du ziehst einfach den Netzstecker deiner DECT Telefon Basisstation ab. :winken:

    Gruß
     
  3. Grizzly4497

    Grizzly4497 Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Und was hat das damit zu tun, dass bisher 4 Receiver funktionieren und nur wenn ich einen davon austausche jetzt "plötzlich" eine DECT Anlage hineinspuckt? Die dann auch weiter als 300m im Umkreis stehen muss (Einfamilieenhaus im Grünen) ???
    Also das dass ein DECT Problem ist, darann kann ich nicht glauben. :(

    BTW Ich hab den Verdacht, dass der Bereich LOW/V auf der Quadro LNB bzw am Multiswitch nicht so will, und die neuen Receiver einfach früher umschalten als die alten (anderes Chipset).

    Binn aber kein HF Elektronik wissender. Ich hab jedenfalls festgestellt, dass alle Vertikalen Frequenzen bis 115XX kein Signal haben.

    Knn mir jemand einen Tipp geben, wie ich überprüfen kann ob die LNB oder der Multiswitch da hinenspuckt????

    lg Chris
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Der von dir genannte Transponder 12051MHz/V hat mit DECT nichts zu tun. Allerdings zielt ja deine Überschrift so schön reißerisch auf dieses Thema. Da solltest du dir beim nächsten mal was besseres überlegen, wenn du von Anfang an vernünftige Antworten bekommen möchtest.

    Zuerst solltest du mal prüfen, ob deine genannten Receiver überhaupt das vertikale Highband enpfangen können. Da gibt es ja noch ein paar mehr Transponder. Für mich liegt der Verdacht nahe, dass die von dir gewählten neuen Receiver nicht mit deinem Multischalter können, oder umgekehrt. Da hilft dann nur austauschen der Teile gegen qualitativ bessere. Nicht auszuschließen sind aber auch Kabel- oder Erdungs-Probleme.
     
  5. Grizzly4497

    Grizzly4497 Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Vorab einmal Danke an die Runde für die Antworten!:winken:

    Wie schon gesagt, habe ich festgestellt, dass auch bei den alten Receivern die untersten Frequenzen am Vertikalen Band auch kein Signal bekommen.

    Das, wass mich so verwirrt, ist , dass die "alten" Receiver scheinbar weiter runter kommen, als die "neuen" und ich somit das Band 12051 damit empfangen kann.

    Die neuen Receiver sind alle ansich von guter Qualität (sicher es sind keine High End geräte, aber da die mit der ORF Karte als Bündel verkauft werden, sind sie zumindest einer gewissen Qualitätskontrolle unterzogen worden... "Hat der Verkäufer {nicht MEdiamarkt}gesagt :D")
    Aber da besonders die letzte Box "WELA SMart MX16" sogar die selbe Software und damit die gleichen Einstellungsmöglichkeiten hat wie der Silverline und am gleichen Anschluss bei diesem Band nicht furzt, kann ich mir nicht erklären.

    Es ist schon möglich, dass die Erdung oder das Kabel irgendwo (irgendwie) da mit spielt, aber das müsste ja beide Geräte gleich betreffen.

    Wenn ich aber die Geräte nebeneinander aufstelle und das SAT Kabel auf den Silverline anstecke, dann bekomme ich sat1, Pro7 ,...
    Stecke ich das Kabel auf den SMART um, dann bleibt es finster.
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Kennst Du detailliert Signalpegel und Träger/Rauschverhältnis des vom Multischalter gelieferten Signals ? Wäre beides bescheiden, so ließen sich die Empfangsunterschiede mit den Tunern der Geräte erklären. Alle anderen, von Hans2 angeführten Argumente sind eine Überprüfung wert. Die Frage ist ebenfalls, welche gemessene LNB-Spannung welcher Receiver ausgibt und wieviel davon am Multischalter noch ankommt. Der Erklärungsmöglichkeiten gäbe es also einige...
     
  7. Grizzly4497

    Grizzly4497 Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Danke für den Hinweis, werde einmal die LNB Spannung messen.

    Zu der Signalqualität: bei den alten ist die Signalstärke wischen 50% und 60%
    die Qualität ist bei 100%. Nur wenn ich den neuen Receiver anschließe ist das Signal weg. Also denke ich mal, dass da möglicherweise die Umschaltspannung zu schwach (oder zu gering) ist, da die Einstellungen ja gleich sind.
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Entschuldigung, ich meinte nicht die Phantasie-Anzeigen eines Receivers, sondern die eines Präzisionsmessgerätes/Meßreceivers, mit denen man ein Signal beurteilen könnte. Es wäre dann wie gesagt nur eine von mehreren Erklärungsmöglichkeiten.
     
  9. Grizzly4497

    Grizzly4497 Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    OK!

    Gibt es eine Möglichkeit ohne spezielle Messgeräte zu testen, ob möglicherweise der Anschluss LOW/V auf der LNB was hat, oder der Switch?
    Ich möchte nicht nach dem System "Try and Error" die Quadro LNB und den Multiswitch tauschen.
    Ich habe mir gedacht, dass ich einen Receiver an die LOW/V Verbindung an der LNB anschließe und schau, ob ich da das Signal auf 12051 bekomme.
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Neue Variante von "kein Pro7, Sat1,..."

    Das kannst Du natürlich tun, nur erhälst Du dadurch keinen realen Überblick über Deine tatsächlichen Empfangsverhältnisse. Diese erhieltest Du nur mit exakten Messungen. 12051 befindet sich im Hi-Band.
     

Diese Seite empfehlen