1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Technologie soll steigenden Bedarf nach mobilen Breitbandservices decken

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Köln - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft rechnet mit der kommerziellen Einführung von Long-Term-Evolution (LTE) in zwei bis drei Jahren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Neue Technologie soll steigenden Bedarf nach mobilen Breitbandservices decken

    Das gibt u.U. genau so wenig wie Wimax.
    Als ob die T-Com (oder ein Strohmann) die Lizenzen ersteigert hätte und diese brachliegen lässt, damit man ans Kupfer-DSL-Kabel gefesselt ist, wie in der Matrix.

    UMTS-Handies sind noch teuer und viele nutzen die inzwischen bezahlbaren Tarife (25 Euro pro Monat bei Eplus für 384kBit/s Flat, Für Vodafone und D1-Netz über Reseller 35 Euro, Taped bei 10 GigaByte) ja auch nicht. Studenten+Singles+Freiberufler+Handwerker wären potentielle Kunden. Wer nicht alleine lebt, für den ist DSL wohl oft besser. In Österreich sieht es komischerweise deutlich anders aus. Da haben viele kein Festnetz mehr.
     
  3. Bateman1980

    Bateman1980 Platin Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.160
    AW: Neue Technologie soll steigenden Bedarf nach mobilen Breitbandservices decken

    Das liegt m.E. daran dass es im Festnetzbereich noch ein Monopol der österreichischen Telekom gibt und die Preise im Vergleich zu Deutschland astronomisch hoch sind.
     

Diese Seite empfehlen