1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Studie zur Digitalisierung des Fernsehens in Europa

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. April 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.086
    Anzeige
    Berlin - Auf dem Weg in die digitale Fernsehwelt gibt es große Unterschiede in Europas TV-Märkten. Die European Media Consulting Association (Emca) und Goldmedia veröffentlichen eine Studie zum digitalen Wechsel in Europa.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue Studie zur Digitalisierung des Fernsehens in Europa

    Zu einem geringem Teil vielleicht - durchaus möglich. Klar, wer Pay-TV will, muß digital werden. Im Kabel ist das sogar besonders einfach, da man "digital" wird, wenn man eine Box anschließt.

    Letztendlich ist das aber wie mit vielen alten Sachen so. Wenn einem der Zustand genügt, benutzt man es noch bis es nicht mehr funktioniert.
     
  3. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Neue Studie zur Digitalisierung des Fernsehens in Europa

    Sehr gut erkannt! :winken:
     
  4. quarknagus

    quarknagus Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Freistaat Sachsen
    Technisches Equipment:
    Win-TV Nexus-s (exisitert tatsächlich noch)
    Philips DSR 9005 (existiert auch noch aber in Rente)
    Neue HW-Liste folgt in Kürze
    Sky Komplett
    KEIN Ci+ / HD+
    Sky Komplett
    AW: Neue Studie zur Digitalisierung des Fernsehens in Europa

    Dies läßt für mich nur einen Schluss zu:
    Der einzige Weg die bequeme Masse von ihrer Analogtechnik zu trennen, ist eine analoge Komplett-Zwangsabschaltung. Das dies doch gut funktionieren kann, zeigt sich in der gleichzeitigen Abschaltung von analogem terrestrischem TV und Zuschaltung von dvb-t. Schließlich bekommen diejenigen, die das Geld für ein Endgerät nicht aufbringen können, dieses sogar vom Amt bezahlt.
    Auch wurde es wohl gerade in Deutschland jahrelang versäumt, über die Vorteile des Digital-TV aufzuklären. Wenn man bedenkt, wie lange bereits, gerade per Satellit schon digital übertragen wird, ist das doch zum Haare ausraufen. Und jetzt geht der Zirkus mit HD wieder von vorn los. Andere Länder sind bereits längst dort angelangt, wo Deutschland in vielleicht 10 Jahren einmal sein wird. Traurig ist hierbei ja auch, dass die entsprechenden TV-Geräte bereits wunderbar verbreitet sind, aber der Kunde mit seinem Analogreceiver glaubt, da er ein HD - Fernsehgerät besitzt, dass er bereits HDTV sieht. Auch hier ist eben Aufklärung notwendig.
     
  5. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.486
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Neue Studie zur Digitalisierung des Fernsehens in Europa

    Gut bemerkt, allerdings müssen die Entscheider bei den ÖR-Anstalten erst mal selbst "aufgeklärt" werden. Die haben vor Jahren systematisch eine gute Technik-Infosendung nach der anderen abgesetzt ("neues" ist mir zu primitiv, "nano" zu wenig Heimtechnik-bezogen), und das gebührenzahlende Publikum muss sich mit werbeverseuchten Sendern wie "Technitipp-TV" auf Astra (u.a. mit Jean Pütz und Ex-Computerclub-Leuten) oder DrDish-TV begnügen, wenn aktuelle Hintergrund-Infos gesucht werden. :mad:

    Gruß Klaus
     
  6. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.255
    Ort:
    Chemnitz - KNB: enviaTEL
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: Neue Studie zur Digitalisierung des Fernsehens in Europa

    Genau das Gleiche in Grün habe ich hier schon mehrfach im Forum bemerkt.

    Ein Problem besteht aber, genau wie die "PREMIERE für lau Seher" glauben die Meisten, dass gutes Fernsehen von ganz allein und möglichst ohne Kosten angeboten werden muss. Die vielen Privaten Werbe-Programme suggerieren das ja auch, aber mit welcher Programm- und Bild-Qualität (analog) und bezahlen muss man beim Kauf der beworbenen Produkte auch.
    Aber (angeblich) kostenlos schauen ist ja "Angesagt", dann schauen wir eben auch jeden "Schmarrn" oder, wem das doch "auf die Nüsse" geht, PREMIERE mit Rückholabo oder gleich schwarz!

    Ich bin schon seit vielen Jahren der Überzeugung, dass man für weniger als ehemals 80-100 DM/Monat bzw. heute unter 50-60 Euro im Monat (Kabelgebühr+GEZ+Pay-TV) kein zufriedenstellendes, auch Sparten abdeckendes und qualitativ hochwertiges, also digitales Programm, erwarten bzw. auch erhalten kann. Jedes Vergnügen hat einfach seinen Preis und wer lieber live ins Stadion geht, oder mehrfach monatl. ins Kino bzw. zu Konzerten und Veranstaltungen, der kommt auch auf ordentliche Summen.

    SAT-Seher kommen da natürlich günstiger, da sie einerseits mehr Programmauswahl haben und andererseits die Anschaffungskosten (selbst bei sehr guten SAT-Anlagen) im Verhältnis zur Nutzungsdauer preiswerter als die monatl. Kabelgebühr kommt.
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Neue Studie zur Digitalisierung des Fernsehens in Europa

    Athlon 63, da magst du durchaus Recht haben.

    Es ist aber auch nachzuvollziehen das sich, meist langjährige P-Kunden, nicht mehr für dumm verkafen lassen wollen.
    Werbeverseuchte Schrottsender mit ebensolchen Programm, präsentiert mit derart miesen Datenraten, das schon die Bezeichnung deselben als PAY-TV unter Strafe gestellt werden sollte.
     

Diese Seite empfehlen