1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Satellitenanlage für 13 Parteien Haus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von celine, 31. März 2005.

  1. celine

    celine Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo:winken: :winken: :winken:

    bestimmt könnt Ihr cleveren Technik-TV-Freaks:confused: , oder wie auch immer, helfen.:love: .
    Ich wohne in einer 13 Parteien Eigentumwohnanlage, die Technik auf dem Dach, Satelltenschüssel ebenso die Receiver in den Wohnungen, sind hoffnungslos veraltet, bekomme nicht mal "ARTE" oder "Kinderkanal". Ausserdem hängen wir an einer sg. "Einkabellösung".

    Das Problem:
    Wir haben Morgen, 01.04. Eigentümerversammlung, das Thema wird dort behandelt, es soll nach einer lösung gesucht werden. Das gestaltet sich deshalb schwierig, da 10 von den 13 Wohnungen nur als Ferienwohnungen sporadisch genutzt werden und wir hier wohl in absehbarer Zeit auch nicht ans digitale TV angeschlossen werden.

    Wer kann mir ganz schnell sagen was ich vorschlagen soll (neues LMB ist im Gespräch, aber brauchen wir dann alle neue Receiver), oder jetzt doch schon auf Digital umrüsten für die Zukunft, was eine komplett neue Kabelverlegung erfordert. Wie gesagt, 10 von 13 Wohnungen sind nur FEWOS und an den mindesten Kosten interessiert:( . Wie bekomme ich nun "ARTE" und die anderen Sender?

    Bitte schnelle Antwort, die Zeit drängt
    Danke
    Celine:)
    [​IMG]
     
  2. Andreas42

    Andreas42 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Gerchsheim
    AW: Neue Satellitenanlage für 13 Parteien Haus

    Hallo celine,

    hätten Sie doch die Frage mal früher gestellt, die besten Antworten kommen oft erst nach mehreren Tagen.
    Aber: Habe schon öfter was gelesen, daß die "Einkabellösungen" recht unkompliziert auf Digital umrüstbar sind. Allerdings braucht dann jeder Teilnehmer einen Digitalreceiver. Analogreceiver funktionieren daran nicht mehr. Dafür spart man die neue Verkabelung, die ja sehr aufwändig wäre.

    Gruß Andreas
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Neue Satellitenanlage für 13 Parteien Haus

    Grundsätzlich ist diese Frage so einfach nicht zu klären, eine Kostenerstellung gleich gar nicht, da hier sehr viele Fakten eine Rolle spielen, die nur vor Ort geklärt wereden können.
    Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste, zukuftsichere aber teurere ist der komplette Neuaufbau mit Sternverteilung. Dann können auch analoge Receiver weiter benutzt werden. Im zweiten Fall wäre eine digitale Einkabelanlage denkbar. Diese ist recht preiswert einzurichten, wenn die vorhandenen Kabel den Anforderungen für eine Digitale Verteilung gerecht werden. Das müsste aber geprüft werden. An einer Einkabelanlage können aber nur noch Digitalreceiver betrieben werden. Weiterhin kann eine Einkabelanlage nicht alle verfügbaren Transponder für die Nutzung bereitstellen, wobei es hier Unterschiede bei den einzelnen Anbietern gibt.
     

Diese Seite empfehlen