1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Satanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Neuendorf2000, 16. März 2003.

  1. Neuendorf2000

    Neuendorf2000 Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    16
    Anzeige
    momentane Situation:
    Eigenheim
    Kabelanschluss
    Premiere-Abo mit gemieteter D-Box II

    Ich würde gern auf Satellit umsteigen.

    Was benötige ich, damit ich in guter Qualität fernsehen kann (Größe, Typ der Schüssel etc.)?
    Ist es möglich die Sender ins Hausnetz zu speisen, um so den Kauf von zusätzlichen Receivern pro TV zu vermeiden?
    Was kostet Satellit?

    PS: bin absoluter Neuling auf dem Gebiet
    Grund für den Umstieg sind die hohen Kabelgebühren.
    THX
     
  2. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    80cm sind für Astra empfehlenswert. 60cm genügen aber auch.
    Ist nur bei einer großen Anzahl von Haushalten empfehlenswert. Ansonsten sind die Kosten viel zu hoch, wenn du nur 2-3 Fernseher betreiben willst.
    Je nach Fernseheranzahl natürlich ganz verschieden.
    Ich gehe jetzt einfach mal von 4 Fernsehern aus und nehme ca. die günstigste Möglichkeit.

    80cm schüssel = 30€
    LNB = 50€
    Receiver = 4 x 90€
    + Kabel je nach Bedarf
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Sat kostet nix :)

    85er-Schüssel, dann hast Du auch bei sehr starkem Regen (das kommt ja neuderdings im Sommer doch recht häufig vor) noch Empfang. Ansonsten und auch bei nromalem Regen sind 60 cm auch genug.

    Schüssel sollte aus Alu sein und die 4 Schrauben am Spiegel solltest Du gegen welche aus Edelstahl tauschen, dann gibt es nach einigen Jahren keine häßlichen Streifen von runterlaufendem Rostwasser. FTA Maximal hat sehr stabile Alu-Schüsselt, 53-56 Euro beim Blödmarkt (ja nach Filiale haben die deutlich verschiedene Preise, hier in Hannover lustigerweise sogar bei sogar bei den beiden in einer Stadt...)

    Signal umsetzen für die Hausverteilung geht nur mit einer eigenen Kabelkopfstation. Kostet ca. 500 Euro pro umgesetzem Programm, dürfte erst ab 100 und mehr Wohnungen lohnen.

    Bei bis 4 Geräten: Quad-LNB mit integriertem Multischalter.

    Bei mehr Geräten: Quattro-LNB OHNE Multischalter + zusätzlichen Multischalter mit gewünschter Anzhal Ausgänge.

    Kabel: auf keinen Fall daran sparen!!! Muß mindestens 90 db Schirmung haben, sonst sind Störungen bei Pro7/Sat.1 sehr wahrscheinlich: DECT-Telefone stören die benutzte Frequenz.
    Meist haben solche Kabel 7 mm Durchmesser und einen 1 mm Innenleiter.

    Zu beachten ist, dass eine Sternverteilung unumgänglich ist. D.h. vom LNB (bis 4 Geräte) oder Multischalter (beliebig viele Geräte) mit einem kabel pro Gerät zu Dose gehen.
     

Diese Seite empfehlen