1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Sat-/Antennen-Anlage EVH (Beratung)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von pimouse, 30. Juli 2015.

  1. pimouse

    pimouse Neuling

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    Ich plane für mein EFH-Haus eine neue Sat -Anlage. Mein Vorbesitzer hatte Kabelanschluss. Daher liegen bereits sternförmig Koaxkabel (ca 10m) in jeden der 4 Räume im Haus.
    Dort werde ich dann die "Dosen" austauschen müsen.

    Zur Zeit "werkelt" noch DVB-T (Zimmerantennen) bei uns wobei der Empfang im Haus genzwertig ist. Ebenso ist der UKW Empfang Indoor nur mäßig. Wohnort Standrand von Berlin.

    Die Neu-Instalation zum Hauswirschaftsraum in der die alte Verteilung sitzt muss ich völlig neu vornehmen. Das heißt 4+1 x Kabel (ca. 18m) vom Dach zum Multischalter, sowie Mast und die Antennen.

    Mein Anspruch ist:
    -eine hochwertige Instalation mit reichlich Empfangsreserven Astra 19,2, UKW und DVB-T .
    -langlebig
    -Passive Antennen und möglichst geringen Stromverbrauch.
    -Leider besteht meine Frau auf Ihre "alte" DVB-T Technik (Analogfernseher+ Festplattenrekorder)

    Anbei habe ich meine Wunschkonfiguration beigefügt:

    Sat-Schüssel :
    Hirschmann Fesat 95 HQ

    LNB Quadro:
    • Inverto IDLB-QUTL 40 Uni-Quattro LNB Ultra
    • Opticum LRP 04 H Quattro LNB
    • Sharp Universal Quad LNB BS 1 R8 EL 400 A

    Multischalter:
    Axing SPU 58-09 5-in-8 PremiumLine Multischalter

    DVB-T Antenne:
    • One for All SV9351 DVB-T Außenantenne
    • Kjaerulff1 Maximum UHF 200
    • TELESTAR ANTENNA 4 DVB-T Außenantenne

    UKW:
    König UKW Ringpol Antenne

    Antennendose:
    Axing SSD 5-00 Universal-Stichleitungsdose (4x)

    Kabel :
    Kathrein LCD 115 Koaxkabel (100m schwarz)
    Cabelcon F-56-CX3 Compression F-Konnektor 10x ( zzg Gummikappen für F-Stecker)

    Fragen:

    1.Bei den LNB´s und bei den DVB-T Antennen bin ich mir nicht sicher welche ich nehmen sollte.
    2.Auch fehlt mir noch die Idee wie mit welcher Einspeiseweiche ich die beiden Antennen DVB-T und UKW zusammenführen und auf den Multischalter bringen muss?
    3.Macht man das am besten direkt hinter den Antennen oder erst vor dem Multischalter (=zusätzliches Koaxkabel vom Dach?)
    4.Gibt es Komponenten die Ihr nicht empfehlen würdet (die besser sind)?

    Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Tip´s
    Gruss
    Oliver
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Neue Sat-/Antennen-Anlage EVH (Beratung)

    Gibts einen Grund, warum die Schüssel aufs Dach soll?
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Neue Sat-/Antennen-Anlage EVH (Beratung)

    Eine 95cm Schüssel nur für 19.2° E finde ich persönlich arg übertrieben. Die Schüssel ist ja nicht schlecht aber eher für schwierige Multifeedlösungen oder schwierige Positionen gedacht.

    Wenn es Hirchmann sein soll könnte man die Hirschmann Fesat 65 nehmen. Persönlich finde ich aber z.B. die Fuba DAA650 schicker.

    LNB und Multischalter find ich deine Auswahl gut.

    Als DVB-T Antenne würde ich eher ein Gridantenne nehmen als eine Yagi. Denn eine Yagi lohnt sich nur wenn Gleichkanalstörer ausgeblendet werden müssen, aber im Raum Berlin bringt eine Gridantenne mit vier Dipolen wohl mehr.

    FM Antenne lohnt sich imho nicht. Die Berliner Programme kommen auch über die DVB-T Antenne mit rein, und viel mehr bringt ein einfacher Ringdipol auch nicht. Und ansonsten gibts ja auch DVB-Radio und Webradio.

    Was ich eher bedenken würde. Auch wenn ihr dann über Satellit fernsehen könnt, könnte sich der Kabelanschluss noch für Internet lohnen. Denke das sollte man bei der Verkabelung bedenken. ;)
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neue Sat-/Antennen-Anlage EVH (Beratung)

    Gilt der fachlicher Vorbehalt auch für eine GIBERTINI SE 85?

    Beide Antennen gleichen sich nämlich nicht nur von den Reflektoren wie ein Ei dem anderen. ;)
     
  5. pimouse

    pimouse Neuling

    Registriert seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Sat-/Antennen-Anlage EVH (Beratung)

    Zunächst einmal vielen Dank:

    @Nelli22.08: Ich bin sozusagen von Bäumen umringt. Ein kleines Stückchen ist frei mit Sicht auf 19,2° vom Dach.

    @Martyn : die Hirschmann Fesat 95 HQ hat nur einen D von 85cm. Frag mich nicht warum die Bezeichung so irreführend ist.

    Welche "Gridantene" würdest Du mir empfehlen?

    Dann währe da noch die Frage 2
    Hätte jemand einen Vorschlag für mich

    Besten Dank:winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2015
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neue Sat-/Antennen-Anlage EVH (Beratung)

    Es steht nun mal jedem Hersteller frei ob er das "Nennmaß" am größeren oder kleineren Durchmesser oder der Diagonale als Mittelwert orientiert.

    Die Nennmaße von KATHREIN-Antennen orientieren sich zumeist am kleineren Wert. Eine CAS 80 ist aber kleiner als das Vorgängermodell CAS 75.

    Ein Hersteller der sich bei der Typenangabe am kleineren Maß orientiert, macht weniger Umsatz. Martyn ist nicht der einzige Laie dem der Schmu nicht auffällt.
     
  7. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Sat-/Antennen-Anlage EVH (Beratung)

    Das Inverto Black Ultra ,lass besser sein.Für Astra und der gewählten Antennengröße zu viel Verstärkung! Das Alps Quattro wurde hier ja schon 1000 mal empfohlen.Negativ Berichte darüber 1%. Wenn eins von Inverto dann,
    das Black Eco oder Premium.
    Als Antenne bekommst du die fast baugleiche Gibertini SE 85 günstiger.
    Das LCD 115 ist gut,auch die gewählten Stecker.Nur benötigst du dafür eine passende Zange.Für Otto Normalo der das nur einmal installiert in der Regel zu teuer. Passende Self Install Stecker (Montage ohne Zange) ist daher meist anzuraten.Cabelcon-Wasserdicht-Kombi aus 5.1 W Self Install Kompressionsstecker
    Achso, den wasserdichten Kompressionssteckern noch eine Gummitülle überziehen ,ist in etwa so,als ob man es mit zwei Kondomen macht :D,das letzte Kondom aber ein Loch hat.Soll heißen,Gummitüllen sind eh nie 100% dicht,daher Murks!
    Zum Thema Einspeißeweiche- das macht man besser mit einem Mehbereichsverstärker für die gewünschten Frequenzen. Vorteil jedes Band kann einzeln angepasst werden. Mit einer Weiche Einspeiseweiche Antennenweiche 1x UKW/FM + 1x VHF/DAB + 1x UHF/DVB-T schaltest du ohne die Pegel anpassen zu können die Bereiche einfach zusammen. Kann funktionieren,muss aber nicht.
    Zu den DVB-T Antennen. Ob die LTE Problematik bei dir eine Rolle spielt,weiß ich nicht. LTE Sender in der Nähe und evt. in gleicher Richtung wie zum DVB-T Sendemast? dann evt.http://www.antennenland.net/3H-UHF-29W wobei man sich damit auch nicht 100% sicher sein kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2015

Diese Seite empfehlen