1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von AndreasM, 6. August 2010.

  1. AndreasM

    AndreasM Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo!
    Bin Häuslebauer und stehe drei Monate vor dem Einzug. Eine Sat-Anlage soll her mit der ich Astra 19,2° und 28,2° empfangen möchte. Maximal 7 Anschlüsse sind nötig: 2 im Wohnzimmer, der Rest für Gästezimmer, Büro und die 3 Schlaf-/Kinderzimmer. Koaxkabel in die einzelnen Zimmer liegen bereits auf dem Dachboden, ebenso der Erdungsleiter.
    Die Schüssel soll aufs Dach. Freie Sicht Richtung Süden ist vorhanden. Lage: grob zwischen Frankfurt und Köln.
    Habe mir jetzt mal vom Elektriker, der bei uns die Strippen gezogen hat, ein Angebot geben lassen. Mich würde mal interessieren, was ihr davon haltet:
    - KATHREIN-ZAS40 Dachsparrenhalter Rohrlaenge 90cm x 48mm (130€)
    - HIRSCHMANN-FESAT85SG ALU Parabolrefl 85cm mit Tragarm Feedh. (120€)
    - HIRSCHMANN-DFH2FLEX Doppelfeedhalter fuer ECO FESAT 3-6grad (17€)
    - 2 x HIRSCHMANN-CS400QT Universal Quattro LNB 40mm (2 x 60€)
    - HIRSCHMANN-CKR9800ND Multischalter 9E 8A aktiv mit NT (317€)
    - Arbeitszeit für Montage, Installation, Erdung und Potentialausgleich (290€)

    Summasummarum also knapp 1000 Euro

    Was meint ihr? Sind die Komponenten okay? Dass man die im Internet günstiger findet, ist mir bewusst. Mir geht's eher um die "Brauchbarkeit" der Hardware. Hat er mir alles angeboten, was ich brauche oder fehlt noch was? Gibt es günstigere "gute" Alternativen anderer Hersteller?

    Ich bin nicht so der Qualitätsfreak mit Riesenheimkino. Mit geht's mehr um eine solide, robuste Anlage, die funktioniert und mit der ich keinen Ärger habe. Also, was meint ihr?
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    Die Komponenten sind in Ordnung und die Installationskosten in meinen Augen auch nicht sonderlich überzogen.

    Den Hirschmann-Spiegel habe ich selbst schon verbaut und er ist vom Feedarm her stabil und nicht so wackelig wie die Billigheimer.

    Lediglich die 8 Ableitungen für die zwei Quattro-LNBs wird man wohl nicht alle in die Kabelführung, die im Feedarm integriert ist, reinbekommen. Da muss er halt den Rest sauber befestigen. Ist aber kein Fehler des Spiegels an sich.

    Tu dir einen Gefallen und lasse ihn noch einen UKW-Dipol mit am Maststummel befestigen, der mit nem kleinen Verstärker auf den Multischalter gegeben wird. Denn nicht alle Radiosender, vor allem die kleinen, kommen über Sat.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    Reicht denn der Multifeed-Halter? Er geht zwar bis 10°, nicht 6, aber der Azimut-Unterschied zwischen Astra 1 und 2 ist (ich hab mal Limburg angesetzt) gut 11°.

    Andererseits ist das ja dann das Problem des Monteurs. ;)

    Gruß
    th60
     
  4. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    Den Preis für die LNBs zu je 60€ ,finde ich gnadenlos überteuert ! Die kosten im I-Net die Hälfte! HIRSCHMANN-CS400QT Universal Quattro
    Die Antenne bekommst du im I-Net für ca. 90-100 €.Ich würde lieber eine Gibertini SE montieren lassen.MedinaSat Gibertini 85 cm SE Serie Anthrazit
    Besserer Preis bei auch besserer Qualität!
    Beim Multischalter ,würde ich mich besser im Spaun Lager umschauen! 5 Jahre Garantie !Spaun SMS 9982 NF Premium-Klasse - Multischalter 9/8 für 2 Satelliten (kaskadierbar/erweiterbar) - BFM Sat-Shop
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.210
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    Acht Koaxial-Leitungen habe ich schon in den Feedarm von einer Hirschmann SAT-Antenne einziehen können, das ist aber eine "Quälerei".

    Besser als ein UKW-Dipol ist eine AXING - TAA 3-00, am Mastende befestigen. Für den integrierten Verstärker ist ein Netzteil und eine Einspeiseweiche dabei, so steht zusätzlich DVB-T und UKW zur Verfügung.
    Das erspart bei manchen TV -Programmen einen Twin-Receiver und ist eine redundante Versorgung, funktioniert bei den ÖR meistens auch bei extrem schlechtem Wetter. In jedem modernen TV-Gerät ist ein DVB-T -Tuner integriert.

    Discone
    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2010
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.210
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    === Doppel-Posting ===
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2010
  7. AndreasM

    AndreasM Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Werde nochmal mit dem Elektriker sprechen wegen dem Feedhalter. Das mit der DVB-T-Antenne hatte ich auch schon auf dem Radar. UKW brauche ich nicht. Bin die letzten 4 Jahre auch ohne ausgekommen.
    Limburg war übrigens gut geschätzt ;-)
     
  8. AndreasM

    AndreasM Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    So, habe mit dem Elektriker jetzt abgesprochen, dass ich die Komponenten selbst beschaffe und er nur die Installation übernimmt. Bei folgender Zusammenstellung stehe ich im Moment:

    Antenne: Gibertini OP 85 SE (ca. 90 Euro)
    LNB: 2 x HIRSCHMANN-CS400QT Universal Quattro (je ca. 30 Euro) oder alternativ 2 x Alps Quattro LNB (je ca. 22 Euro)
    Multischalter: Spaun SMS 9982 NF (ca. 290 Euro)
    Montage: KATHREIN-ZAS40 Dachsparrenhalter Rohrlaenge 90cm x 48mm (ca. 90 Euro)

    Fragen:
    1. Welche LNBs empfehlt ihr mir, Hirschmann oder Alps, und warum?
    2. Welche Multifeedhalterung ist geeignet und empfehlenswert? Der Winkel zwischen Astra 19,2 und 28,2 liegt bei uns bei etwa 11°. Bei dieser Multifeedhalterung von Gilbertini kann man leider nicht erkennen, für welchen Winkelunterschied die geeignet ist.
     
  9. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.822
    Zustimmungen:
    426
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    Alps Quattro LNB - weil es darüber zu 99% positive Berichte nicht nur hier gibt.

    Feedhalter:
    Solltest aber prüfen, ob der Feedhalter auch an die Gibertini SD Schüssel passst.

    Der Halter lässt die Fokusanpeilung zu.
    Wird das wegen Anpeilung von Astra 2D zu knapp, gibt es auch einen 3er Halter von der XP Serie.
     
  10. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neue Sat-Anlage: Vernünftiges Angebot?

    Hat für den Elektriker den Vorteil das er jegliche nachträgliche
    Arbeit wegen defekter Komponenten berechnen kann.
    Hat für Dich den Nachteil, das Du z.B. bei einem defekten
    Multischalter tagelang im Dunkeln stehst oder kostenpflichtig
    Ersatz vom Elektriker brauchst.

    Überschlag mal im Kopf die Euro die Du sparst
    gegen die ( hypothetischen ) quängelnden Kinder,
    weil der alte MS eingeschickt wurde.

    Etwaiges Kleinmaterial wie Durchführungsziegel, Dichtungen etc.
    schon eingeplant ?
     

Diese Seite empfehlen