1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Lux, 12. Januar 2006.

  1. Lux

    Lux Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo!

    nach dem die Suche bei einigen Teilen versagt hat, frage ich nun selbst... auf die Gefahr einer Widerholung ;)

    6 Teilnehmer
    Entfernung Multischalter/Dach: ca. 20m
    Entfernung Multischalter/Enddosen: ca. min 7m bis max 15m
    Folgende Komponenten habe ich mir zusammengestellt:

    25677 TechniSat Satman 850 plus ziegelrot
    23646 Technisat UNYSAT-Universal-Quattro-LNB
    27458 Stahl Wandhalter verzinkt 50 cm Ø 60mm
    22529 Multischalter 5_6 Spaun SMS 5602 NF

    29361 100m 110dB Koaxkabel VIALUNA CCD110 ClassA 5.50 (für innen)
    22380 100m Koaxkabel ClassA GEL-Mantel 4fach Schirm _120dB 6.00 (für aussen)
    29207 VIALUNA SCS 174 - F-Schraubstecker 7_4mm (2 Stück)
    25402 Kathrein ESD 32 - Antennen-Enddose 3fach (2 Stück)
    23400 1dB ClassA DIN Antennen-Enddose pur 3-fach (2 Stück)
    22424 Abdeckung 3 Loch elektroweiß zweiteilig 0.02 (4 Stück)

    Alles in allem 400 EUR excl. Versand bei MultiMedial24 - hab ich hier schon öfter verlinkt gesehen... (der ersten 5 Zahlen sind die jeweiligen ArtNr)
    Ich gehe davon aus, dass alles soweit recht gut zueinander passt, oder?
    An einem TwinAnschluss wird ein TechniSat DigiCorder S2 seinen Dienst verrichten.

    Offene Fragen:
    1. Passt die TechniSat Satman 850 an den Wandhalter (60mm Rohrdurchmesser)?
    2. Brauche ich für die Befestigung der TechniSat Satman 850 am Wandhalter noch Material oder ist alles von TechniSat mitgeliefert?
    3. Muß bei den Enddosen irgendwas beachtet werden (2 x Twin + 2 x Single)?
    4. Sind die Enddosen bei den Anschlüssen genormt, so dass "jede" Abdeckung passt?
    5. blöde Frage: Ist es sinnvoll, für die Ersparnis einiger Euros das TechniSat LNB durch ein anderes incl. Adapter zu ersetzen?

    Schon mal danke, für Eure Mühe... dies ist ein gutes Forum mit einer bescheidenen Suche ;)

    Ciao
    Lux
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    Hallo, Lux,
    1.das geht, weil die Halteschellen dafür ausgelegt sind
    2.nein
    3.für die Twins brauchst Du doppelte Satdosen mit 2 Kabeln
    4.normal ja, es sei den, die Abdeckung ist Designerware
    5. dann nimm Fuba, ist genausogut und Du kannst alle handelsüblichen 40mm lnb's verwenden.
    Gruß, Grognard
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    Ich halte die Satman Antennen generell für etwas fragwürdig.
    Die Satman 1200 wird z.B. von Gibertini gebaut. Technisat baut dann nur noch einen Designerfeedarm dran, der zwar auch nicht viel besser ist, als der von Gibertini, dafür passt dann aber nur noch ein überteuertes Unysat LNB dran.:eek:

    Ehe ich daran etwas adaptiere, kann ich mir auch gleich eine Gibertini Antenne kaufen, die nicht einmal die Hälfte kostet.
    Ob die Satman 850 auch von Gibertini kommt weiß ich nicht... effektiv kommt man bei einem Vergleich Technisat/Gibertini aber so oder so auf ein ähnliches Ergebnis raus.

    Die Unysat LNBs halte ich außerdem persönlich für ziemlich schrottig. Das so genannte Wetterschutzgehäuse schützt höchstens ein wenig vor Regen, aber sonst gegen garnichs.
    Eine Gummiabdichtung zwischen Ober und Unterteil gibt es z.B. garnicht.
    Und nach unten hin, wo die Anschlüsse sitzen ist es völlig offen, so daß Feuchtigkeit wunderbar eindringen kann.
    Deswegen muss man alle F-Stecker trotz allem schön abdichten.
    Da bauen andere Hersteller deutlich billigere LNBs, die diesbezüglich erheblich besser durchdacht sind.

    Zudem ist das Gehäuse aus extrem billigen Plastik gefertigt, und die Toleranzen sind wohl auch recht weit gedehnt worden.
    Insgesamt erinnert das Gehäuse an fernöstliche Ramschware.

    Man darf beim Anschrauben des LNBs auch auf keinen Fall zu viel Kraft aufwenden, ansonsten gibts nichts mehr zum fest schrauben.

    Von der generellen Haltbarkeit der Technisat LNBs bin ich aber auch nicht wirklich überzeugt.
    Mein Unysat Quattro LNB ist jetzt ca 6 Monate alt und zeigt schon erste Ausfallerscheinungen :mad:

    Ich würde dir auch eher zur 85er Fuba Antenne raten. Diese kostet nur unwesentlich mehr, als die Technisat Antenne, ist aber ungleich stabiler.
    Von der Stabilität und Verarbeitung her wird diese Antenne eigentlich nur noch von der erheblich teureren Kathrein Antenne getoppt.
    Bei der Fuba Antenne bis du allerdings noch frei in der Wahl des LNBs und du musst keinen Adapter oder ähnliches verwenden.

    Gruß Indymal
     
  4. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    Keine der o.g. Sachen kann ich bestätigen.

    Ich habe beide in Betrieb, eine 65er Technisat und eine 85er Fuba. Beide machen keine Schwierigkeiten. Müßte ich zwei LNB's in einer Multifeedlösung betreiben, würde ich zur Fuba greifen. Habe ich nur ein LNB würde ich mir lieber eine Technisat Satman anschaffen, die kann man genial einfach justieren, der Feedarm ist sehr verwindungssteif und das Wetterschutzgehäuse ist auch OK. Die Fuba kostet nur halb so viel, dafür sind die Materialien nicht so toll und sie ist aber nicht so durchdacht und einfach aufgebaut wie die Technisat. Die Fuba justiere ich nur sehr ungern.

    Ich muß es noch einmal ausprobieren , aber ich habe das Gefühl, das meine Invacoms ein um Längen besseres Signal liefern als das Unysat.

    Was hält Dich davon ab, das Teil im Rahmen der Garantie zu Technisat zu schicken?
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    Das ist bei 65cm auch kein Wunder. Immerhin ist der Feedarm von der Satman 45 bis zur Satman 1200 immer aus dem selben Aluprofil zurecht gesägt.
    Nur je länger der Feedarm ist, umso klappriger wird das ganze auch.

    Was das Gehäuse angeht mag ich etwas verwöhnt sein. Immerhin verwende ich für gewöhnlich Kathrein LNBs.
    Allerdings baue ich selber Kunststoffspritzgusswerkzeuge für eine Firma, die sich auf Hochpreisverpackungen spezialisiert hat.
    Und wo die 50 Gramm Creme 500 Euro kosten, muss auch die Verpackung "etwas" hochwertiger sein...
    Deswegen bin ich vielleicht anderes gewöhnt :D
    Wobei die Frage wäre, was hierbei gegen die Technisat Antenne sprechen würde. Eine entsprechende Multifeedhalterung, ähnlich wie für die Fuba mit entsprechend festem Einstellwinkel gibt es dafür ja auch.
    Die eigentliche Antenne ist von Fuba normalerweise eher teurer. Oder rechnest du das LNB da schon mit bei?

    Und von den Materialien her ist doch der Grundkörper bei beiden aus Stahl, verzinkt etc und der Reflektor aus Alu. Zumindestens wenn man nicht die Fuba Stahl Version kauft.
    Was dann aber nicht unbedingt ein gutes Licht auf die Unysat LNBs werfen dürfte:p
    Das ist eine "Mission Impossible". Die Antenne hängt in ca 8 Metern Höhe an der Hauswand. Zugänglich nur über ein daneben liegendes Fenster.
    Die ganze Konstruktion ist an einem ca 50 cm langen schwenkbaren Wandhalter befestigt.
    Darauf sitzt wiederum ein Motor, und darauf die Antenne.
    Wenn ich die Antenne soweit zum Fenster hin drehe, daß der Reflektor auf Kollision fährt, ist der Feedarm immer noch ca einen Meter vom Fenster weg.
    Auswechseln des LNBs somit praktisch unmöglich.
    Ich müsste dafür den Wandhalter zum Fenster hin schwenken, in einer waghalsigen Aktion den Reflektor abmontieren und könnte dann den Feedarm bis zum Fenster hin ziehen.
    Abmontieren würde ca 30 Min dauern. Wieder anmontieren 1-2 Tage. Deshalb lass ich das im Moment lieber. Es ist auch nicht gerade das passende Wetter für so nen Firlefanz.

    Bis zum Sommer will ich sowieso eine CAS 120 mit Kathrein LNBs aufbauen. Davon erhoffe ich mir die nötige Ausfallsicherheit. Weil alle paar Jahre das LNB auszutauschen hilft mir überhaupt nichts, egal wie viel ich dann bei den Kosten für die Anlage sparen könnte.

    Außerdem ist das LNB kein direkter Garantiefall... Eigentlich funktioniert es noch einwandfrei. Nur bekomme ich über 12Ghz seit einiger Zeit keine optimale Leistung hin, so daß ich in diesem Bereich jetzt schlechteren Empfang habe, als mit meiner 90er Kathrein Antenne, obwohl 30cm kleiner.

    Gruß Indymal
     
  6. matterhorn

    matterhorn Gold Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    1.835
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    Ich würde einer Gibertini klar den vorzug gegenüber einer Satman geben.Die Gibertini hat das stabilere Rückenteil und hat eine Kabeldurchführung für genügend Koaxkabel im Feedarm, was die Satman nicht besitzt und sich deswegen auch schon disqualifiziert, vorallem bei dem viel zu hohen Preis bei der gebotenen Leistung.
     
  7. Lux

    Lux Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    also dann doch eher statt TechniSat, diesen beiden Komponenten:

    - Fuba DAA-DC 850 / Aluantenne ziegelrot
    - Invacom QTH-031 Quattro LNB 0,3 dB
    kosten zusammen rund 30 EUR weniger als TechniSat...

    und bei Kathrein meint ihr sicher diese Komponenten (bei einem 85er Spiegel):

    - Kathrein CityCom CCA 85R - Stahl - rot
    - Kathrein UAS 484 Quattro LNB
    zusammen rund 75 EUR mehr als TechniSat...
    Ich glaube kaum, dass sich der Aufpreis von mehr als 100 EUR lohnt?!

    hier bekommt man ja einen Forenkoller :D


    Gruß Lux
     
  8. matterhorn

    matterhorn Gold Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    1.835
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    Ich glaube nicht das hier jemand die Citycom von Kathrein meint , denn die hat eigentlich von der Qualität wenig mit der hier gemeinten CAS zu tun, die Citycom ist einer Kathrein nicht würdig.
     
  9. Lux

    Lux Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    entschuldige meine Unwissenheit...

    - Kathrein CAS 90R rotbraun, rund 170 EUR
    - Kathrein UAS 484 Quattro LNB, rund 140 EUR
    zusammen 310 EUR :eek:

    und diese Kombination ist merklich besser als Fuba/Invacom für weniger als den halben Preis??

    Gruß
    Lux
     
  10. spessartjaeger

    spessartjaeger Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Lohr/Main
    AW: Neue Sat-Anlage: TechniSat + Spaun

    Wenn´s drum geht noch a bisser´l was zusparen glaube ich, daß die CAS75 ausreichend ist.
    Die habe ich neulich bei hickmann für 99,- Euronen ergattert.
    Für um die 130,- solltest du die aber auf jeden Fall kriegen.
    Bei hickmann kriegst Du auch recht günstig den UAS484 und einen passenden Multischalter EXR506/T oder EXR156.
    Wobei sich mir bis heute noch nicht erschlossen hat, ob´s zwischen den beiden Qualitätsunterschiede gibt. Von Kathrein habe ich nur die Auskunft erhalten, daß der 506 kaskadierfähig ist.
     

Diese Seite empfehlen