1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Sat-Anlage mit 10 Teilnehmer/ 4 Satelliten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von EForest, 2. Januar 2014.

  1. EForest

    EForest Neuling

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!

    Ich möchte gerade eine Sat-Anlage bei unseren neuen Haus aufbauen und hätte dazu die Frage mit welchen Komponenten ich da am besten bedient bin.
    Als Schüssel habe ich bereit einen WaveFrontier T90, dieser ist Montiert neben dem Haus und ich möchte mal alles soweit vorbereiten für 10 Teilnehmer und für 4 Satelliten, könnt ihr mir hier sagen was da technisch sinnvoll ist (LNB, Diseq, Multiswitch,...)!? Preislich sollte es auch in einem verträglichen Rahmen sein... ;-)

    Danke vorab für eure Unterstützung!!!
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.821
    Zustimmungen:
    424
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Neue Sat-Anlage mit 10 Teilnehmer/ 4 Satelliten

    Welche Satelliten sollen denn empfangen werden?

    Ich kenne kein MS Angebot 17/10.
    17/12 MS sind ebenfalls rar.
    Sat Multischalter EMP Centauri 17: Amazon.de: Elektronik
    200 bis 210€
    Dazu 4 Quattro LNBs von ALPS für maximal 25€/Stück.
    Dazu diese F-Stecker verwenden:
    Cabelcon F-56 5.1 Self Install F-Kompressionsstecker blau RG6 / 7 mm,
    Und als Kabel:
    Kathrein LCD 95 oder 111
    ca. 60 Cent/Meter

    Bitte das hier beachten:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2014
  3. ml2013

    ml2013 Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    T90: 0.8°W / 9°O / 13°O / 16°O / 19.2°O / 23.5°O / 26°O / 28.2°O
    VU+ Solo2 (OpenPLI) / TBS-5925
    AW: Neue Sat-Anlage mit 10 Teilnehmer/ 4 Satelliten

    Welche Satelliten möchtest du denn Empfangen, danach kann man dann evtl. speziellere LNBs empfehlen? Empfehlen kann ich LNBs von ALPS oder Inverto.

    ALPS Quattro ~24 €
    Inverto Black Premium Quattro ~ 14 €

    Für 4 Satelliten und 10 TN brauchst du einen Multischalter mit 16 ZF-Ebenen. Die sind ziemlich teuer, günstiger wirds bei weniger Teilnehmern oder weniger Satellitenpositionen.

    z.B. Spaun SMS 171607 ~390€ (16 ZF-Eb. / 16 TN)
    z.B. Axing SPU 1710-09 ~300€ (16 ZF-Eb. / 10 TN)
    --- günstiger:
    z.B. EMP E.170-CP-12 ~200€ (16 ZF-Eb. / 12 TN)

    Gruß
    Michael
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Neue Sat-Anlage mit 10 Teilnehmer/ 4 Satelliten

    Von Spaun gibts auch einen für 12 Teilnehmer

    SMK 17129 FA

    Kostenpunkt etwas über 300 €
     
  5. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    AW: Neue Sat-Anlage mit 10 Teilnehmer/ 4 Satelliten

    Bitte, noch etwas Geduld, bald gibt es den JRM1712. Jultec baut sowieso die besten Multischalter. Problem nur: die wissen das auch, Sonderangebote sind die Schalter nicht. Aber ihr Geld wert.

    Besonders zum Empfang unterschiedlich starker Sender ist ein Multischalter mit einer hohen Stammleitungsentkopplung erforderlich. Daran hapert es beim Emp Centauri. Als Hilfskrücke hat dieser Schalter die Möglichkeit, die Pegel der einzelnen Bänder individuell einzustellen. Aber ohne ein vernünftiges Meßgerät und das nötige Fachwissen dürfte eine saubere Einstellung wohl Glückssache sein - und ein Monteur, der solch ein Meßgerät hat und dir den Schalter einmißt, kostet sicher so viel Geld, daß der gegenüber dem Jultec eingesparte Betrag wieder futsch sein dürfte.
     

Diese Seite empfehlen