1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue SAT-Analge: 23 Teilnehmer!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jejenum, 16. Mai 2012.

  1. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute!

    Ich brauche eure Hilfe bei der Zusammenstellung einer neuen zukunftsfähigen qualitativ hochwertigen SAT-Anlage:
    Ich weiß nicht welche Angaben ihr benötigt, aber ich fang einfach mal mit den Grundangaben an: :D

    - 5 Wohnungen (mit insgesamt 23 Teilnehmer d.h. Pro Zimmer eine Dose!)
    - Astra + Hotbird (sollte doch für die meisten Menschen reichen oder?):confused:
    - DVBT + Radio -Empfang (gibt's sonst noch was, was man nehmen sollte?):confused:
    Keine Infrastruktur vorhanden, d.h. ich brauche alles von A-Z! :rolleyes:

    Bei meiner Suche nach einem guten Multischalter bin ich auf Jultec-Multischalter gestoßen, die ganz gut sein sollen.

    Ich bin für jeden Tipp, Denkanstöße und Verbesserungsvorschläge dankbar!
     
  2. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue SAT-Analge: 23 Teilnehmer!

    Nein! :)

    Deutsche, Österreicher, Schweizer und Italiener werden damit aber zufrieden sein.

    Welche Nationalitäten sollen denn mit Heimatprogrammen versorgt werden?
     
  3. Xeviltan

    Xeviltan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Neue SAT-Analge: 23 Teilnehmer!

    Naja ich kann ja schon mal eine Auflistung aller Teile machen, die hier benötigt werden. Bitte ergänzen falls ich was vergessen habe

    - SAT-Schüssel in der Größe >100cm
    - zwei LNBs zum Empfang beider Sateliten
    - DisEq Schalter
    - Multischalter
    - 24 Dosen für die Zimmer
    - jede Menge digitaltaugliches >110dB Koaxialkabel
     
  4. i2x

    i2x Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    75cm dish: 28,5/23,5/19,2/13° O
    DVB-S2 TV, TopField 5050
    AW: Neue SAT-Analge: 23 Teilnehmer!

    Genau, erst mal fragen, ob an anderssprachigen Programmen (frei empfangbar bzw. PayTV-Pakete) Interesse besteht. Eine gute Hilfestellung findet man z.B. auf
    Free TV - Europe - LyngSat

    Je nach Bedarf dann die Spiegelgröße auswählen. Bei Astra 1 plus HotBird und der Teilnehmerzahl dürften 90cm reichen, bei schwächeren Satelliten gleich die nächstgrößere (120cm) wählen. Ggf. braucht man dann auch einen weiteren Spiegel, z.B. wenn Extrempositionen wie Türksat 42E mit ins Spiel kommt.

    Über einen Multischalter können bis zu vier Sat-Positionen verteilt und über DiSEqC 1.0-fähige Endgeräte, also praktisch alle heute erhältlichen, empfangen werden - sozusagen der größte gemeinsame Nenner.


    SAT-Beispiel für 4 Sat-Positionen mit Komponenten aus meiner eigenen Anlage:

    - M/S: 1x TechniSat GigaSystem 17/8 G Grundeinheit, dazu 2x Kaskade GigaSystem 17/8 K, ergibt 24 Teilnehmerausgänge
    GigaSystem 17/8 - TechniSat Digital

    - Spiegel: 1x Kathrein CAS 90 oder CAS 120 (nach Bedarf, siehe oben)

    - LNB: 4x Kathrein UAS584 Quattro LNB

    - Multifeed: Dipols "Boomerang"
    A.S.SAT Art.Nr. 60050 Feedhalterschiene für Kathrein Antennen
    A.S.Sat B2b Onlineshop

    - Kabel - beste Qualität, dreifach geschirmt, 120dB Schirmungsmaß:
    Kathrein LCD 115 im Außenbereich (bis zum Multischalter)
    Kathrein LCD 111

    - F-Stecker: CableCon/PPC Kompressions- oder Self-Install-Stecker


    Terrestrik, natürlich abhängig v.d. örtlichen Gegebenheiten:
    - DVB-T
    Logarithmisch-periodische Antenne z.B. WB 345 / WB 345 plus
    DVB-T Antennen

    - UKW + DAB
    Runddipol s. Link unter DVB-T; f. UKW besser 3- oder 5-Element Yagi zum optimalen Stereo-Empfang (auch weiter entfernter Sender);

    Rauscharme(r) Vorverstärker zum Ausgleich der Kabel- plus Multischalterdämpfung => möglichst nahe an der Antenne montieren.

    Weiche zur Zusammenführung der terrestr. Antennen
     
  5. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.605
    Zustimmungen:
    4.473
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neue SAT-Analge: 23 Teilnehmer!

    Wozu DiSEqC Schalter??:confused:


    Das hast du noch vergessen:
    -Multifeedhalter
    -Koaxkabel, z.B. LCD95/LCD 111 von Kathrein
    -F-Stecker, z.B. Self-Install F-Stecker F-56 5.1 von Cabelcon

    und natürlich ein Hinweis zum Blitzschutz/Erdung.
    http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos/download/antenne_erden_blitzschutz.pdf
     
  6. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue SAT-Analge: 23 Teilnehmer!

    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten, die mich jetzt auf ein „Problem“ aufmerksam gemacht haben, dass ich vor der Zusammenstellung der gesamten Anlage noch gründlich überlegen muss: :(


    Frage: Welche Satelliten sollte man in einem Mehrfamilienhaus überhaupt installieren, um einerseits kostengünstig zu bleiben und anderseits möglichst vielen potentiellen Bewohnern/Nutzern des Hauses auch ein möglichst großes Spektrum an Programmen aus unterschiedlichen Ländern anzubieten? :confused:

    Es reicht mir, wenn man mit Astra und Hotbird mindestens 1 Sender auf: polnisch, russisch, italienisch, rumänisch, spanisch und aus den Balkan-Staaten empfangen kann?! (Türksat können wir vernachlässigen).
    Ich weiß nicht welche Probleme ein 3./4. Satellit mit sich bringt: s. Multischalter, 2. Sat-Spiegel, Störungsanfälligkeit etc.
    Wie würdet ihr das machen? :(
    Die Programme sollten natürlich alle kostenlos empfangbar sein!
     
  7. i2x

    i2x Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    75cm dish: 28,5/23,5/19,2/13° O
    DVB-S2 TV, TopField 5050
    AW: Neue SAT-Analge: 23 Teilnehmer!

    Die Qual der Wahl: Entweder sich mit dem Angebot von Astra 1 + HotBird zufrieden geben, kostengünstig wg. kleinerer Schüssel und einfacherem Multischalter - und dann den ersten Nachbarn zusehen, wie sie ihre eigene Schüssel für zusätzliche Orbitpositionen aufbauen :) - oder gleich auf vier Positionen ausbauen, wie oben von mir beschrieben.

    Wenn ich mir die genannten Länder ansehe, würde ich folgende Konfiguration angehen:
    Eine Sat-Antenne: Kathrein CAS 120

    LNB:
    19,2° Ost - Astra 1
    16° Ost - Eustelsat 16 <-- Zentralposition, restliche LNB schielend
    13° Ost - Hotbird

    Als vierten Satelliten würde ich dann z.B. den Eutelsat 9A auf 9° Ost hinzunehmen.

    Jeder weiterer LNB bedeutet halt vier weitere Kabel zum Multischalter bzw. zu den Kaskaden und Mehrkosten bei der Verteilung, aber das sind einmalige Kosten.
     

Diese Seite empfehlen