1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. November 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.311
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Unter einer neuen schwarz-roten Regierung soll der Breitbandausbau in Deutschland endlich vorankommen. Spitzenpolitiker von Union und SPD haben sich in den Koalitionsgesprächen auf ein massives Ausbauprogramm geeinigt. 2018 soll dann jeder Haushalt in Deutschland mit mindestens 50 Mbit/s surfen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    50Mbit für jeden, aber ab 100GB Traffic dann die Datendrossel. Wie wenn ich nen Auto mit 300PS kaufe, wo ab 150km/h der Limiter greift. Das nützt dann auch nix.
     
  3. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Wieviel Prozent der deutschen Internetnutzer brauchen denn mehr als 100GB Traffic im Monat?
     
  4. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.727
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Ob sich Schwarz-Rot auch wirklich darüber klar sind, was das kosten wird? Da dürfte mal eben locker ein zweistelliger Mrd. Betrag zusammen kommen....
     
  5. Solitaryangel73

    Solitaryangel73 Senior Member

    Registriert seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Alles schön und gut aber dann sollen sie bitte auch für einen Wettbewerb zwischen den Anbietern sorgen. Was nützt ein schneller Kabelanschluss wenn der Anbieter schalten und walten kann wie er will, weil kein Wettbewerber auf das Kabel darf. Weiterhin sollten sie dafür sorgen, dass eine Flatrate auch unbegrenztes Datenvolumen heißt. Was nützt die schnelle Leitung wenn das Volumen nicht passt.
     
  6. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.727
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Jeder, der z.b. übers Internet fernsehen schaut oder Filme herunterlädt.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Offensichtlich zuviel, sonst würde O2 und Telekom nicht drosseln. Und wir reden hier von 2018, wo sich noch mehr ins Internet verlagert haben wird. Und bevor nun wieder die Raubkopierer Keule kommt...auch mit regulären Datendiensten (Stichwort HD Fernsehen), kommt man schnell in solche Bereiche, heute und in Zukunft (4k..hallo) noch schneller.
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Es wäre nicht nur wichtig, eine minimale Datenrate zu fordern, sondern auch einen maximalen Preis dafür. Was bringt es Otto-Normalverbraucher, wenn der Preis so hoch ist, dass er es sich nicht leisten kann oder will.
    Ich vermute, dass die Politik mal wieder an den falschen Stellschrauben spielt. Es sollte endlich dafür gesorgt werden, dass überall dort, wo gebuddelt wird, Leerrohre verlegt werden müssen, in die Fasern eingeblasen werden können.
     
  9. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Das habe ich mich auch schon immer gefragt.
     
  10. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: Neue Regierung plant massiven Breitbandausbau

    Nicht weit genug gedacht: gibt viele Orte wo Leerrohre liegen, die gehören aber einem Unternehmen (meist die Telekom) und wenn die nicht der Meinung sind, dass man da die Infrastruktur aufbauen muss dann tun sie es auch nicht. Und andere dürfen es nicht.

    Fängt schon bei den VDSL Ports im Resale an: wenn Kontingent von Provider X erschöpft ist, dann können da noch so viele andere Ports frei sein, über diesen Provider gibt's dann halt kein VDSL.
     

Diese Seite empfehlen