1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Mehrteilnehmer-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von popdog, 25. Dezember 2005.

  1. popdog

    popdog Neuling

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo,

    wir wollen eine neue Satanlage anschaffen.

    Diese soll 18 Teilnehmer (6 Wohnungen) mit den Sat-Positionen 13E, !9,2E, 23,5E und 28,2E versorgen.

    Wir hatten an zwei Multifeed-Schüsseln gedacht.

    Die eine für 13E und 19.2E: 90cm Kathrein
    Die zweite für 23.5E und 28.2E 120cm Kathrein

    Wichtig ist, dass es kaum wetterbedingte Ausfälle geben wird.

    Würdet ihr für die erste Schüssel auch eine 120er nehmen?
    Die erste (f. HB und Astra) ist die wichtigere. Da wir jetzt im Dezember ein paar mal Ausfälle wegen Schnee (Reflektor war zugescheit) hatten, sollte diese Schüssel eine Heizung spendiert bekommen.
    Für die CAS90/09 gibt es eine passende Heizung. Nur für die CAS120 leider nicht. Da müssten wir zur CAS124 greifen. Diese Lösung wäre aber um ein vielfaches teurer. Würdet ihr die 90er als Ausreichend betrachten?
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.452
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Neue Mehrteilnehmer-Anlage

    Wie das mit dem Sat auf 23,5 Grad ist, weiss ich nicht so genau. Bei Astra 28,5 Grad ist der Standort für die Schüsselgröße entscheidend:

    [​IMG]

    Die anderen benötigen aber keine 120er Schüssel. Eine 85er reicht völlig. Sehr wahrscheinlich sogar für alle 4 Satelliten.

    Tests haben ergeben, dass eine 120er für Astra kaum noch mehr Vorteile gegenüber einer 80-90er bringt.

    Wo sollen die Anlagen denn hinkommen. Flachdach oder steiles/hohes Spitzdach?

    Volterra
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2005
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Neue Mehrteilnehmer-Anlage

    Bei 6 Wohnungen ist die räumliche Ausdehnung (und damit die Leitungslängen) nict so groß, dass man eine 120er bräuchte. Bei richtig gewählten Komponenten, z.B. Spaun Uni System, langen 85 cm.

    Einziger Knackpunkt könnte der BBC-Beam auf Astra 2D auf 28,2° sein, der ja nur im Westen unserer Republik noch mit vertretbarem Aufwand (<= 85 cm) empfangbar ist. Dazu gibt es aber Karten der Ausleuchtzonen.
    http://markets.ses-astra.com/satellites/footprints_d.php?value=4&sat=15

    Zum Thema Heizung sei angemerkt, dass es in unseren Breiten nicht sehr wahrscheinlich ist, dass die Schüssel heftigst eingeschneit wird und der Kram dann auch noch hängen bleibt. Ob sich da eine Heizung lohnt, ist doch fragwürdig.

    Gruß Hajo
     
  4. popdog

    popdog Neuling

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    AW: Neue Mehrteilnehmer-Anlage

    Danke für die Infos!

    Der 2D sollte empfangen werden können, da wir hier in der Nähe von Bielefeld sind.

    Eine CAS120 existiert bereits. Diese sollte weiterverwendet werden.
    Das man für den 2D bereits so um die 80cm Blech (vielleicht mit Reserve) benötigt, wollte ich für den Astra 2 und Astra 3A die 120er nehmen.
    Die Multifeedplatte passt dafür zwar nicht, aber die kann man umdrehen (laut Kathrein) und dann rasten die LNBs nicht mehr ein und ich bekomme den Abstand hin. Da der Abstand der Positionen nur 4,7° beträgt, sollte der Verlust der Systemgüte gegenüber einen mittig installierten LNB nicht allzu gross sein.

    Nun benötigen wir noch eine zweite Antenne für Astra und HB.
    90cm wären da schon ein Segen, da die Windlast (und damit auch das Biegemoment am Mast) viel kleiner ist. Da die Antenne aufs Spitzdach muss, erleichtert das die Montage erheblich. Ausserdem passt die 90er durchs Dachfenster ;)
    Ich möchte nur sicherstellen, dass die 90er im Multifeedbetrieb für eine Mehrteilnehmeranlage ausreichend ist.

    Das Verteilnetz besteht schon (und wird auch so erweitert) nur aus hochwertigen komponenten von Spaun. Da die Verstärker in den Komponetnen ein sehr geringes Rauschmass haben, sollte ein kleiner Verlust des SNR durch einen kleineren Reflektor doch eigentlich verkraftbar sein.

    Zu den Teilnehmern ist das LCD110 von Kathrein verlegt. Von den Ausseneinheiten zur Verteilmatrix das LCD99, da UV-beständig.

    Leider wird man an die zweite Antenne sehr schlecht rankommen (Dachluke nur zur anderen Seite).
    Jetzt im Dezember hatten wir zwei mal Komplettausfall, weil der Reflektor zugescheit war. Leider blieb der Schneeregen an dem Reflektor kleben.
    Aus diesem Grund hatte ich an eine Heizung gedacht.
    Zumindest sollte eine Schüssel installiert werden, für welche eine Heizung nachgerüstet werden kann.
     
  5. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.452
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Neue Mehrteilnehmer-Anlage

    ....Ich möchte nur sicherstellen, dass die 90er im Multifeedbetrieb für eine Mehrteilnehmeranlage ausreichend ist.


    Das reicht immer. Wahrscheinlich sogar mit der 75er Kathrhein.(Gewinn 37,7dB)

    Bei meinem Nachbarn haben wir eine 85er Fuba(Gewinn 38,7dB) montiert. (ca. 80 Euro)Beide LNBs(Astra und Hotbird) schielen. Der SNR-Wert mit einer Nokia D-Box2 liegt an der absoluten Maximalgrenze für diesen Receiver. Auch bei extrem schlechtem Wetter gab es noch keine Probleme. Es sei denn, dass die Schüssel total eingeschneit war - wie kürzlich einmal vorgekommen.

    An der 120er Kathrein(500Euro:( ) eines Freundes (justiert von einem Sat-Profi) werden mit der gleichen Box keine höheren Empfangswerte in Bezug auf die Signalqualität(SNR) erreicht.

    Voltera
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Neue Mehrteilnehmer-Anlage

    Es gibt auf der normalen Multifeedplatte 5 Positionen.
    Position 3=Mittig
    Position 2+4= 3 Grad
    Position 1+5= 6 Grad
    Da Position 2+4 und 1+5 jeweils gleich weit von der Mitte entfernt liegen, ergibt sich darauf, daß man bei Position 2+5 oder 1+4 auf einen Abstand von 4,5 Grad kommt.
    Das würde also ziemlich genau passen.

    Kathrein war auch erst der Meinung, daß es nur mit Umdrehen der Platte gehen kann. Nachdem wir sie allerdings noch einmal mit vorgenannter Darstellung konfrontiert hatten, haben sie uns doch Recht gegeben, daß Position 1+4 oder 2+5 funktionieren wird.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen